Fahrbericht BMW X5 xDrive 40e (2015)

Teilzeit ohne Sprit im SUV

BMW X5 Hybrid 2015 Foto: BMW 26 Bilder

Als Plug-in-Hybrid absolviert der X5 xDrive 40e rund 30 Kilometer rein elektrisch. Dank Riesentank fährt er ewig weiter. Wann er wie fährt und wie sich das anfühlt, klärt die erste Probefahrt.

Das kann doch bitteschön kein Zufall sein: Exakt auf Höhe des Ortsschildes schaltet sich der Verbrenner ab und wir surren rein elektrisch durch Poing bei München. Am Ortsende – erneut fast auf den Meter genau beim Schild – übernimmt der Vierzylinder-Benziner wieder und beschleunigt den X5 auf Tempo 100. Mit Zufall hat das Ganze tatsächlich nichts zu tun, vielmehr besorgt sich der 40e Informationen vom Navigationssystem, um seine elektrische Energie clever einzusetzen. Hierzu gehört es eben auch, innerorts möglichst leise und emissionsfrei zu fahren.

Mit 83 kW und 250 Nm bietet der Elektromotor zudem genug Kraft, den 2,3-Tonner auf bis zu 120 km/h zu beschleunigen. Wer mag, kann den Elektro-Modus per Knopfdruck arretieren und fährt dann permanent elektrisch – bei vollem Akku erstaunlich temperamentvoll und bis zu 31 Kilometer weit. Was ausreicht, viele Alltagsfahrten zu absolvieren, ohne einen Tropfen Sprit zu verbrennen.

Feiner Antriebskomfort im X5 xDrive 40e Plug-in-Hybrid

Im Verbund mit dem Zweiliter-Turbo boostet der im Gehäuse der Achtgang-Automatik untergebrachte Stromer den großen SUV auf 313 PS Systemleistung. Dank wirkungsvoller Geräuschdämmung ist vom Verbrenner wenig zu hören, ihn als schlichten Vierzylinder zu enttarnen bedarf daher spitzer Ohren. Darüber hinaus begeistert der X5 mit fast allen Stärken seiner konventionell angetriebenen Brüder wie dem hohem Federungskomfort, den sehr bequemen Sitzen, modernsten Infotainment- und Assistenz-Optionen sowie Platz in Hülle und Fülle. Nur auf die dritte Sitzreihe müssen Hybridkäufer verzichten, da der 9 kWh fassende Akku das Fach unter dem Kofferraumboden belegt. Die Ladebuchse versteckt sich übrigens hinter einer Klappe am vorderen, linken Kotflügel.

X5 xDrive 40e Plug-in-Hybrid mit hohem Anschaffungspreis

Mit 68.400 Euro liegt der 40e jedoch 8.000 Euro über den Sechszylindern xDrive 35i oder xDrive 30d. Gerade der Diesel dürfte dem Hybrid hierzulande das Leben schwer machen. Denn wenn die spritsparende Wirkung der elektrischen Reichweite aufgebraucht ist, muss der Turbo-Benziner allein ran. Der angegebene Norm-Verbrauch von 3,3 Liter ist daher nur auf kürzeren Strecken mit konsequentem Nachladen der Batterien zu erreichen. Im Vergleich zu reinen Elektroautos eignen sich Plug-in-Hybride jedoch für längere Distanzen. Mit seinem 85-Liter-Tank schafft der 40e viele hundert Kilometer.

Zur Startseite
Technische Daten
BMW X5 xDrive40e
Grundpreis 72.500 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4886 x 1938 x 1762 mm
KofferraumvolumenVDA 500 bis 1720 l
Hubraum / Motor 1997 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 180 kW / 245 PS bei 5000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 210 km/h
Verbrauch 3,3 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
MK Gypsy Cruiser Mercedes Sprinter Gypsy Cruiser (2019) Moderner Ausbau von gebrauchtem Kastenwagen Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Platz 1: Camping Jesolo International Top 10 hundefreie Campingplätze Top Ten Campingplätze ohne Hund
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote