Fahrbericht Fiat Punto

Der Fiat Punto, das Brot-und-Butter-Auto der gerade 100 Jahre alt gewordenen italienischen Automarke, wird abgelöst: Der Nachfolger trägt eindeutige Charakterzüge des bekannten Kleinwagens.

Moderne Zeiten: Der neue Fiat Punto, der den seit 1993 gebauten Vorgänger nach einer verkauften Auflage von 3,3 Millionen ablöst, ist das erste Modell des italienischen Konzerns, das fast ausschließlich am Computer entworfen wurde.

Die elektronische Darstellung von Karosserien oder Sicherheitselementen gehört zwar zum Alltag von Automobil- Entwicklern, die Punto-Ingenieure reklamieren aber einen noch nie zuvor betriebenen Aufwand an der Tastatur. Erst nach den Entscheidungsfindungen am Bildschirm wurden Prototypen angefertigt, die dem neuen Kleinwagen seine endgültige Gestalt gaben. Der Deutsche Peter Faßbender (siehe Kasten auf Seite 26) steht dem Fiat-Design als Exterior- Chef vor – er beschreibt die Vorteile des erstmals erprobten Entwicklungsablaufs: „Wir haben damit unglaublich viel Zeit gespart. Vom ersten Computerausdruck des Neuen bis zum fertigen Modell vergingen gerade mal 38 Monate.“

Was in wenig mehr als nur drei Jahren nun von den Fließbändern rollt, soll die Botschaft des alten Punto konsequent weitertragen: ein preiswertes, handliches Auto mit einem hohen Maß an Nutzwert. Folglich gibt es den Kleinwagen wieder als Zwei- und Viertürer – diesmal aber mit einem klar getrennten optischen Auftritt. Die Rolle des jungen Wilden kommt dem zweitürigen Modell zu, von dem sich Fiat einen Marktanteil von rund 60 Prozent aller Punto-Verkäufe verspricht.

Den Rest des Absatzes soll der Viertürer regeln, den Fiat eher als Mobil für die Familie positioniert. Der in drei Fiat-Werken (Mirafiori, Melfi und Termini Imerese) gebaute Kleinwagen trägt die Botschaft eines Namens, der dieses Jahr 100 Jahre alt wurde.

Übersicht:
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Teaser BMW 3er Neuer BMW 3er G20 (2018) Teaservideo zeigt Details
Beliebte Artikel Audi e-tron Neuer Audi e-tron quattro Der Elektro-SUV von Audi Kia ProCeed GT Kia ProCeed GT und Ceed GT im Fahrbericht Shooting Brake optisch und fahrerisch knackig
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler im Vergleich zum C7-Vorgänger VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018
Promobil Reisemobil Manufaktur Free Nature Eco (2019) Free Nature Eco Bulli-Ausbau mit coolem Design Emmerich Wohnmobil-Tour Niederrhein Radtouren entlang der Grenze
CARAVANING Camping Mas Nou Campingplatz-Tipp Spanien Camping Mas Nou Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet