Fahrbericht Hyundai Santa Fé

SUV für Asphalt und sandiges Terrain

Der neue Hyundai Santa Fé setzt als erster Freizeit-Allradler der Marke zum Sprung auf den deutschen Markt an. Er ist sowohl für Asphalt als auch für sandiges Terrain gerüstet.

Seinem jüngsten Spross Santa Fé misst der koreanische Hersteller Hyundai eine große Bedeutung zu, ist es doch das erste Sport Utility Vehicle der Marke. Er soll ab November im boomenden Segment der Freizeit-Allradler reüssieren und sich alleine in Deutschland jährlich 5.000 Mal verkaufen. Schon durch die preisliche Positionierung sind günstige Voraussetzungen getroffen, dieses ehrgeizige Ziel zu erreichen. Als Allradler mit dem 2,4-Liter-Vierzylinder und serienmäßiger Klimaanlage wird der Santa Fé knapp über 40.000 DM kosten und damit weniger als der vergleichbare Toyota RAV4 (46.450 DM). Noch preiswerter (etwa 37.000 DM) ist die frontgetriebene Version; sie bietet sich vor allem als Spaßmobil oder Kombi-Ersatz an, in den man dank hohem Aufbau bequem einsteigen und komfortabel sitzen kann. Die verquollene, mit großen Plastikflächen abgesetzte und zerfurchte Außen-Optik setzt sich im großzügigen Innenraum fort.

Es dominiert schwungvoll gestalteter Kunststoff, der die Bedienelemente jedoch übersichtlich beherbergt. Bei einer ersten Ausfahrt im 4x4 zeigt sich das Fahrwerk angenehm gedämpft. Sogar zügige Ausritte über mit Schlaglöchern durchsetzte Schotterpisten quittiert der deutlich untersteuernd ausgelegte Santa Fé nicht mit unfeinen Stößen. Die vier angetriebenen Räder finden selbst auf sandigem Untergrund Halt. Klettertouren begrenzt aber nicht nur die fehlende Untersetzung, sondern auch der durchzugsschwache 2,4-Liter-Vierzylinder (136 PS). Deshalb kann der kräftigere, allerdings nur mit Automatik lieferbare und deutlich teurere (rund 50.000 DM) 2,7-Liter-V6 mit 173 PS schon eine Überlegung wert sein. Im Februar schiebt Hyundai einen Zweiliter-Turbodiesel (110-PS) mit Common-Rail-Technik nach, der in dem gut 1,7 Tonnen schweren Wagen wegen seines hohen Drehmoments und günstigeren Verbrauchs vermutlich eine gute Figur abgeben wird und seinen in Deutschland angepeilten Marktanteil von 35-40 % spielend erreichen dürfte.

Technische Daten
Hyundai Santa Fe 2.4 Hyundai Santa Fe 2.4 4WD Hyundai Santa Fe 2.7 4WD GLS
Grundpreis 18.490 € 22.490 € 26.490 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4500 x 1820 x 1655 mm 4500 x 1820 x 1675 mm 4500 x 1845 x 1730 mm
KofferraumvolumenVDA 469 bis 1473 l 469 bis 1473 l 469 bis 1473 l
Hubraum / Motor 2351 cm³ / 4-Zylinder 2351 cm³ / 4-Zylinder 2656 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 107 kW / 146 PS bei 6000 U/min 107 kW / 146 PS bei 6000 U/min 127 kW / 173 PS bei 6000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 182 km/h 173 km/h 182 km/h
Verbrauch 11,4 l/100 km 9,3 l/100 km 11,4 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Neues Heft
Top Aktuell BMW 3er G20, 330i BMW 3er G20 (2018) im Fahrbericht Wie hart ist er mit und ohne Sportfahrwerk?
Beliebte Artikel Skoda Scala Skoda Scala (2019) Polo in Golf-Größe schon ausprobiert Skoda Kodiaq RS Skoda Kodiaq RS Fahrbericht So fährt der sportliche Siebensitzer-SUV
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen sport auto 1/2019 - Heftvorschau sport auto 1/2019 8 Sportwagen im Handling-Check Aston Martin Valkyrie V12-Motor des Aston Martin Valkyrie So schreit der 1.000-PS-Sauger
Allrad Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker
Promobil Etrusco Alkoven A 7300 DB (2019) Etrusco-Wohnmobile 2019 T-Modell und der erste Alkoven VW Grand California (2019) VW Grand California (2019) Vor- und Nachteile des Crafter-Bus
CARAVANING Platz 10: Alpencamping Nenzing Top 10 Winter-Campingplätze Allgäu, Italien & Co. Tür 13 Adventskalender 2018 Mitmachen und gewinnen Sportchronograph von Casio EDIFICE