Fahrbericht Lexus SC 430

In den USA erregt der Lexus SC 430 fast so viel Aufsehen wie das Endspiel um die Super Bowl im Football – vor allem seines aufregenden Klappdachs wegen. auto motor und sport cruiste mit dem 305 PS starken neuen Luxus-Sportwagen durch Los Angeles.

Dieses Auto ist Striptease auf Rädern. Wenn der Lexus SC 430 sein Oberteil ablegt, kann selbst Kurvenstar Pamela Anderson abschnallen.

Bis das japanische Coupé-Cabrio oben ohne dasteht, vergehen nur 25 Sekunden, aber die vollziehen sich für Zu­schau­er aufreizend langsam. Auf Knopfdruck wird das Dach zunächst am Windschutzscheiben-Rahmen entriegelt, gleichzeitig fahren die Seitenfenster runter. Dann schwenkt der Kofferraumdeckel hoch, und das zweigeteilte Dach surrt wie am Schnürchen nach hinten. Über den Rücksitzen klappt es wie ein Taschenmesser zusammen, gleitet geschmeidig in den Kofferraum und wird sachte zugedeckt. Schöner kann man sich kaum an die Luft setzen lassen.

Die Dachnummer ist zwar schon von Mercedes SLK und Peugeot 206 CC bekannt, aber in Los Angeles, der Stadt des Showbusiness, können sich die Leute gar nicht satt daran sehen. Ein Auto, dessen Mar-
kenname von der Mehrheit der Deutschen eher mit einem Schreibfehler als mit der Nobeldivision von Toyota asso-
ziiert werden dürfte, verdreht hier die Köpfe wie mancher
Politiker die Tatsachen.

Ob auf dem lebhaften Hollywood Boulevard oder im feinen Beverly Hills, ob am Santa Monica Pier, an den Golfplätzen von Newport Beach oder Downtown L. A. – wo der Lexus auftaucht, zieht er wie ein Magnet die Magnaten an.

Porsche-Fahrer machen Voll-bremsungen, Jaguar-Owner eilen aus Vorgärten, BMW-Piloten setzen aus Neugier zur Verfolgung an, und auch Mercedes-Besitzer sind sich nicht zu schade, angesichts des japanischen 2+2-Sitzers spontan anzuhalten, auszusteigen und die Lexus-Besatzung mit Fragen zu bombardieren: „Wie teuer? Ab wann zu haben? Kann ich das mit dem Dach noch mal sehen?“

Das Lexus-Image steht in den Staaten auf einer Stufe mit Mercedes, BMW, Porsche und Jaguar. Bisweilen sogar dar-über. 200 000 Autos verkauft Toyotas Luxusmarke dort jährlich – für den SC 430, der am 15. März auf den US-Markt kommt, liegen schon 7500 Bestellungen vor.

Pro Jahr will Lexus jenseits des Großen Teichs 10 000 bis 12 000 SC 430 absetzen. Nach Deutschland rollt der Edelzwi-cker, mit dem die europäischen Nobelmarken gepiesackt werden sollen, erst im August, und nur in homöopathischen Dosen: 200 Exemplare pro Jahr zum Stückpreis von 140 000 Mark.

In den USA kostet die Basisversion 58 455 Dollar, mit Navigationssystem knapp über 60 000. Von den kalifornischen Auto-Anbetern wird sie auf min-
destens 80 000 Dollar taxiert.

Übersicht:
Technische Daten
Lexus SC 430
Grundpreis 69.000 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4515 x 1825 x 1370 mm
KofferraumvolumenVDA 321 l
Hubraum / Motor 4293 cm³ / 8-Zylinder
Leistung 210 kW / 286 PS bei 5600 U/min
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h
Verbrauch 12,0 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Teaser BMW 3er Neuer BMW 3er G20 (2018) Erstes Teaserbild durchgesickert
Beliebte Artikel Audi e-tron Neuer Audi e-tron quattro Der Elektro-SUV von Audi Kia ProCeed GT Kia ProCeed GT und Ceed GT im Fahrbericht Shooting Brake optisch und fahrerisch knackig
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018 Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu
Promobil Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co. Dethleffs Pulse I 7051 im Test Modernes Mobil mit netten Details
CARAVANING Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos