Fahrbericht Mazda MPV 2.0 Comfort

Mit modernem Styling und Frontantriebs-Konzept bringt der neue Mazda MPV frischen Wind in die Szene der Großraum-Limousinen.

Jetzt ist das Maß voll: Auf der IAA stellt Mazda dem kleinen Demio und dem kompakten Premacy mit der Großraum- Limousine MPV einen dritten Van zur Seite – als einziger Hersteller neben Mitsubishi beackert das japanische Unternehmen damit alle drei Van-Felder.

Der Zeitpunkt zur Wachablösung war längst überfällig, denn der vorwiegend für den amerikanischen Markt konzipierte Vorgänger kam, wie 2500 Zulassungen zwischen 1994 und 1999 belegen, in Deutschland nie so richtig auf die Räder. Dass bei der Konzeption des neuen MPV vermehrt europäische Kundenwünsche berücksichtigt und konkretisiert wurden, ist dem Debütanten, wie erste Fahreindrücke zeigen, gut bekommen. Mit dem mazdatypischen Fünfpunkt-Grill, den beiden seitlichen Schiebetüren und der großen, an den Mazda 323 F erinnernden Heckscheibe wirkt der Neue weniger altbacken als sein Vorgänger, der in der Länge acht Zentimeter kürzer war.

Zur besseren Innenraum-Funktionalität trägt das neue Frontantriebskonzept bei. Auf Grund des Wegfalls des zur Hinterachse führenden Kardantunnels verfügt der MPV jetzt über einen ebenen und großflächigen Fahrgastraum mit einer Gesamtlänge von 3,21 Metern (zwischen Gaspedal und Heckklappe), der genügend Platz für den Einbau von bis zu sieben Multifunktionssitzen schafft. Fünf davon zählen zur Grundausstattung, die beiden restlichen für die dritte Reihe kosten Aufpreis. Die rund 20 Kilogramm schweren Sitze in der zweiten und dritten Reihe lassen sich mühelos ein- oder ausbauen, sie sind mit neigungsverstellbaren Rückenlehnen ausgestattet und längsverschiebbar.

Zur Komfortverbesserung im Fond tragen diverse in unmittelbarer Nähe jedes Sitzes angeordnete Belüftungsdüsen bei – jeder Hinterbänkler kann Fondheizung oder Fondklimaanlage selbst regulieren. Besonders stattlich fällt das Sicherheitspaket aus: Zu Antiblockiersystem mit elektronischer Bremskraftverteilung sowie Fahrer- und Beifahrer- Airbag gesellen sich Seitenairbags vorne mit integriertem Kopfschutz, Sitzbelegungserkennung auf der Beifahrerseite und Gurtstraffer vorne.

Einstweilen weniger umfangreich ist das Motorenangebot. Nachdem die Japaner einen Diesel noch unter Verschluss halten, fungiert als vorläufig einzige Antriebsquelle der vom Mazda 626 her bekannte Zweiliter- Vierventiler mit einer Leistung von 122 PS bei 5800 Touren. Der Vierzylindermotor erweist sich als ausreichend durchzugskräftig, oberhalb von 5000 Umdrehungen wirkt er allerdings angestrengt und laut. Überzeugen kann das ebenfalls vom 626 adaptierte Fünfganggetriebe, das sich exakt betätigen lässt. Keinen Grund zur Klage liefern Federungskomfort und Fahreigenschaften: Lange Bodenwellen filtert der MPV gut weg, und in Kurven verhält sich der handliche Fronttriebler insgesamt gutmütig, wenngleich die Karosserie auf unebener Fahrbahn zum Schaukeln neigt.

Die Stunde des MPV kommt beim Kapitel Ausstattung: Klimaanlage, höhenverstellbarer Fahrersitz, Lenkradhöhenverstellung, Dachreling, elektrische Fensterheber vorn und in den Schiebetüren sowie Zentralverriegelung zählen bei dem zum Preis von 43 900 Mark angebotenen MPV Comfort zur Serie. Bei der 3500 Mark teureren Exclusive-Version kommen Leichtmetallräder, Nebelscheinwerfer und Außentemperaturanzeige hinzu.

All das hinderte Mazda nicht daran, den Einstiegspreis gegenüber dem Vorgänger um gut 7500 Mark zu reduzieren. Zusammen mit der bei Mazda üblichen Dreijahresgarantie gewiss ein gutes Argument, mit dem es den 800 Mazda-Händlern leicht fallen sollte, das anvisierte Verkaufsziel von 2000 Einheiten im Jahr 2000 zu realisieren.

Technische Daten
Mazda MPV 2.0 Comfort
Grundpreis 22.988 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4750 x 1830 x 1745 mm
KofferraumvolumenVDA 294 bis 1600 l
Hubraum / Motor 1991 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 90 kW / 122 PS bei 5800 U/min
Höchstgeschwindigkeit 180 km/h
Verbrauch 10,1 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Neues Heft
Top Aktuell BMW 3er G20, 330i BMW 3er G20 (2018) im Fahrbericht Wie hart ist er mit und ohne Sportfahrwerk?
Beliebte Artikel Skoda Scala Skoda Scala (2019) Polo in Golf-Größe schon ausprobiert Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan S (2019) Fahrbericht Dieselfrei und Spaß dabei
Anzeige
Sportwagen sport auto 1/2019 - Heftvorschau sport auto 1/2019 8 Sportwagen im Handling-Check Aston Martin Valkyrie V12-Motor des Aston Martin Valkyrie Die Technik des 1.000-PS-Saugers
Allrad Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker
Promobil Etrusco Alkoven A 7300 DB (2019) Etrusco-Wohnmobile 2019 T-Modell und der erste Alkoven VW Grand California (2019) VW Grand California (2019) Vor- und Nachteile des Crafter-Bus
CARAVANING Platz 10: Alpencamping Nenzing Top 10 Winter-Campingplätze Allgäu, Italien & Co. Tür 13 Adventskalender 2018 Mitmachen und gewinnen Sportchronograph von Casio EDIFICE