Fahrbericht Porsche 911 GT3

Mit dem Porsche 911 GT3 bietet der Stuttgarter Sportwagenbauer eine einzigartige Mischung aus Straßen- und Rennsportwagen an. Wie fährt sich der sportliche Elfer mit seinem 360 PS starken Saugmotor?

In den USA müßte der Porsche 911 GT3 mit der Warnung ausgeliefert werden: „Achtung, in diesem Auto fahren Sie immer schneller, als Sie dürfen!“ Aber der GT3 wird in Nordamerika nicht verkauft. Was soll er auch dort, bei einem Speed-Limit von 70 mph? Doch auch hierzulande macht die Warnung Sinn. Denn Langsamfahren ist dem derzeit stärksten 911 nicht in die Wiege gelegt. Mit jeder Faser seiner Materie macht dieses Auto seinem Fahrer klar: Hier wartet ein enormes Potential an Fahrleistung und Fahrdynamik darauf, genutzt zu werden.

Fang endlich damit an! Fangen wir an: Dünn gepolsterte Sitzschalen sorgen für eine möglichst spielfreie Verbindung des Wagenlenkers mit der Karosserie. So wird jede Gier- und Rollbewegung praktisch ungefiltert spürbar, und bei der extrem hohen Querbeschleunigung, die mit entsprechenden Reifen sogar die Erdbeschleunigung übertrifft, wird der Körper so gut abgestützt, daß der Fahrer noch uneingeschränkt agieren kann. Man sitzt rennwagenmäßig tief im GT3. Eine Sitzhöhenverstellung gibt es nicht, nur vor und zurück ist möglich. Und das Lenkrad läßt sich bis zu 40 Millimeter heranziehen. Komfort stand im Lastenheft nicht obenan, obwohl auf Wunsch Radio und Klimaanlage ohne Aufpreis lieferbar sind.

Man sollte von dem generösen Angebot der Firma Porsche Gebrauch machen, sofern man keine echten Sportambitionen mit dem GT3 hegt. Für diesen Fall empfiehlt sich ohnehin die Clubsport- Version des GT3, die – zum selben Preis von 179 500 Mark angeboten – einen mit der Karosserie verschraubten Überrollkäfig, feuerhemmende Sitz bezüge, Feuerlöscher, rote Gurte (für den Fahrer wahlweise Sechspunkt) und keine Sidebags aufweist. Mit Querverkehr ist ja auf der Rennstrecke selten zu rechnen.

Übersicht:
Technische Daten
Porsche 911 GT3
Grundpreis 91.777 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4430 x 1765 x 1270 mm
KofferraumvolumenVDA 110 l
Hubraum / Motor 3600 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 265 kW / 360 PS bei 7200 U/min
Höchstgeschwindigkeit 302 km/h
Verbrauch 13,0 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Neues Heft
Top Aktuell Teaser BMW 3er Neuer BMW 3er G20 (2018) Teaservideo zeigt Details
Beliebte Artikel Audi e-tron Neuer Audi e-tron quattro Der Elektro-SUV von Audi Kia ProCeed GT Kia ProCeed GT und Ceed GT im Fahrbericht Shooting Brake optisch und fahrerisch knackig
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Mercedes-AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer - Oberklasse-Limousine - Fahrbericht AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer Panamera-Rivale im Fahrbericht Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler im Vergleich zum C7-Vorgänger
Allrad Volvo V60 Cross Country (2018) Volvo V60 Cross Country (2018) Neuer Schlechtwege-Kombi Rezvani Tank SUV Rezvani Tank SUV Panzer mit 707 PS
Oldtimer & Youngtimer 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018
Promobil Reisemobil Manufaktur Free Nature Eco (2019) Free Nature Eco Bulli-Ausbau mit coolem Design Emmerich Wohnmobil-Tour Niederrhein Radtouren entlang der Grenze
CARAVANING Der Herbst ist ein guter Zeitpunkt, um beim Kauf eines Reisemobils oder Caravans Geld zu sparen: Die Vorjahresmodelle müssen vom Hof. Günstige Caravans im Herbst Die Schnäppchen-Saison beginnt Camping Mas Nou Campingplatz-Tipp Spanien Camping Mas Nou