Fahrbericht Seat Exeo ST 1.8 T Style

Neuer Kombi von der spanischen VW-Tochter

Seat Exeo ST Foto: Seat 21 Bilder

Rund sechs Jahre nach dem Ableben des Cordoba Vario bringt Seat Anfang August wieder einen klassischen Kombi auf den Markt. Der Seat Exeo ST ist – wie schon die Limousine – allerdings lediglich ein aufgewärmter Audi A4 der letzten Generation. Doch der war ja, selbst an heutigen Maßstäben gemessen, zwar ein enges, aber kein schlechtes Auto.

Bekannt wurde die heutige VW-Tochter Seat einst mit in Linenz gefertigten Fiat-Modellen. Heute macht die Marke mit einem recycelten Audi A4 von sich reden. Kurz nach der Limousine kommt nun der ST genannte Kombi des Seat Exeo auf den Markt.

Seat Exeo ST 1:19 Min.

Im Fahrbericht: Seat Exeo ST mit bekannten VW-Motorisierungen

Zunächst stehen drei Benziner und zwei Diesel für den Seat Exeo ST zur Wahl, allesamt ebenfalls aus dem VW-Konzern bekannt. Die Triebwerke können mit drei Ausstattungslinien Reference, Style und Sport zur Wahl. Das Basismodell, der 102 PS starke Seat Exeo ST 1.6 Reference, steht für 23.290 Euro in der Preisliste, was rund 5.000 Euro unter dem letzten Einstandspreis des Audi A4 Avant der Baureihe B7 liegt.

Für 2.000 Euro bekommt der Seat Exeo ST-Fahrer den altbewährten aufgeladenen Vierzylinder Benziner, der aus 1,8 Litern Hubraum 150 PS schöpft – ohne Benzindirekteinspritzung. Noch immer überzeugt das Triebwerk mit viel Drehmoment (maximal 220 Newtonmeter bei 1.800 Umdrehungen) und seiner guten Laufkultur. In punkto Leistungsentfaltung fällt er jedoch gegenüber modernen Turbos aufgrund der spürbaren Anfahrschwäche etwas ab.

Starker Diekteinspritzer im Seat Exeo ST mit weniger Verbrauch

Ab 4.500 Umdrehungen nimmt zudem der Tatendrang ein wenig ab. Dennoch ist der Mehrpreis gegenüber dem phlegmatischen Basismotor gut angelegt, zumal Seat einen Mehrverbrauch von gerade einmal 0,4 Litern angibt. Im Vergleich mit dem 50 PS stärkeren 2.0 T FSI im Seat Exeo ST wird jedoch deutlich, dass die Zeit nicht stehen geblieben ist: Der Direkteinspritzer ist nicht nur deutlich stärker, er verbraucht zudem laut Werksangabe einen Zehntelliter weniger. Dafür müssen aber weitere 2.200 Euro berappt werden.

Keine kleinen TSI-Motoren für den Seat Exeo ST

Die kleinen TSI-Motoren fehlen im Angebot. Immerhin bekamen Seat von der Konzernmutter die modernen Common Rail-Diesel zugeteilt. Die Zweiliter-Motoren im Exeo ST werden zunächst mit 143 und 170 PS angeboten, später folgt eine 120 PS-Version. Der Seat Exeo ST 1.8T ist vom Marktstart an erhältlich und ist serienmäßig an ein Sechsganggetriebe gekoppelt, das mit exakter Führung, kurzen Wegen und einer insgesamt passenden Abstufung hilft, die leichte Anfahrschwäche zu kaschieren.

Fahrbericht: Der Seat Exeo ST bietet eine recht komfortable Federung

Auch schnelle Gangwechsel sind problemlos möglich, wenn es der Fahrer gemäß dem sportlichen Anspruch der Marke etwas flotter angehen lässt. Dabei reicht auch die komfortablere Fahrwerksabstimmung der Style-Variante des Seat Exeo ST völlig aus, da Audi ohnehin in jüngster Vergangenheit nicht gerade dafür bekannt war, Sänften auszuliefern. Abgesehen von einer leichten Stuckerneigung an der Vorderachse federt der Seat Exeo ST in Verbindung mit den 16-Zoll-Räder auf 205/55er Reifen jedoch recht komfortabel. Schnelle Wechselkurven bringen den Seat Exeo ST trotz deutlicher Karosseriebewegungen aber nicht aus der Ruhe.

Beim „Sport“ wankt der Aufbau zwar nicht so stark, doch die Einbußen bezüglich des Komforts durch die straffere Fahrwerksabstimmung und die Räder mit flacherem Querschnitt sind erheblich. Preislich ist zwischen Seat Exeo´ST „Style“ und „Sport“ ohnehin keine Differenz. Bereits die Basisversion ist mit einem kompletten Sicherheitspaket inklusive Knieairbags und zahlreichen Komfort-Features wie Klimaautomatik, vier elektrische Fensterheber und fernbedienbarer Zentralverriegelung geradezu üppig ausgestattet. Ein üppiges Platzangebot dürfen die Kunden dagegen nicht erwarten, denn auch in dieser Disziplin ist der neue Seat Exeo ST eben ganz der Alte – Audi A4.

Live Abstimmung 15 Mal abgestimmt
Kann der Seat Exeo auf dem deutschen Markt Fuß fassen?
Klar, dank der Audi-Technik
Nein, hat keine Chance
Ein wunderschönes Auto
Zur Startseite
Technische Daten
Seat Exeo ST 1.8 T Style
Grundpreis 27.490 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4666 x 1772 x 1454 mm
KofferraumvolumenVDA 442 bis 1354 l
Hubraum / Motor 1781 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 110 kW / 150 PS bei 5800 U/min
Höchstgeschwindigkeit 210 km/h
Verbrauch 8,1 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Seat Cupra Formentera SUV Cupra Formentor (2020) SUV-Coupé mit 300 PS Hyundai Tucson N-Line Teaser Hyundai Tucson SUV kommt auch als N-Line-Version
promobil
Vergleichstest Basis-Fahrzeuge 4 Wohnmobil-Basisfahrzeuge im Vergleichstest Mercedes, Renault, Fiat und Ford VW T 6.1 Facelift VW T6.1 - Update für den Bulli Digital, elektrisch und mit neuer Euro-Norm
CARAVANING
Camping Village Isolino Campingplatz-Tipp Lago Maggiore Urlaub zwischen Wasser und dem Val Grande Wohnwagenhostel Basecamp Bonn Innen Basecamp Young Hostel in Bonn Indoor-Campingplatz im Vintage-Stil
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken