Ferrari 550 Barchetta Pininfarina

In 4,4 Sekunden von null auf Tempo 100 und 300 km/h schnell: Der 550 Barchetta Pininfarina ist ein Auto wie ein Orkan.

Ferrari hat wieder eine Sonderserie mit atemberaubenden Traummaßen aufgelegt: 485 PS stark, 430.000 Mark teuer, auf 448 Stück limitiert. Das Objekt der Begierde heißt 550 Barchetta Pininfarina, und der Name ist Programm: Pininfarina kupierte dem Frontmotor-Sportwagen 550 Maranello das Dach mit der Routine eines Figaro, während Ferrari die passenden Rahmenbedingungen schuf. So entpuppt sich die Einfassung der Windschutzscheibe als ein durch Glas getarnter Überrollbügel, der ebenso zur Versteifung der Cabriostruktur beiträgt wie die beiden einzelnen Überrollbügel über den stilisierten Renn-Kopfstützen. Trotz weiterer Versteifungen am Chassis und im Kofferraum konnte der Barchetta so das Gewicht des Coupés halten.

Über Schönheit lässt sich bekanntlich streiten, aber die Diskussionen über etwaige Stilbrüche in den Proportionen des 550 Barchetta Pininfarina enden zuverlässig dann, wenn der Gurt einklickt und die Diebstahlsicherung entschärft ist. Mit leichter Verzögerung auf das Rotieren des Anlassers schnaubt der V12 los wie ein Drache. Die Werksangaben der Beschleunigung von null auf 100 km/h in 4,4 Sekunden und einer Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h adeln diesen Ferrari zum schnellsten zweisitzigen Tiefflieger unter freiem Himmel.

Doch Tempo ist nur die Zugabe. Natürlich verschleppt der 550 seine Passagiere tief in die Ferrari-Welt. Die Sportsitze geben festen Halt, Lenkrad und Schaltknauf liegen gut in der Hand. Doch nichts, aber auch gar nichts bereitet einen auf den markantesten Charakterzug des 550 Barchetta Pininfarina vor: Der 550 Barchetta Pininfarina fabriziert sein eigenes Klima. Egal, woher der Wind weht – ins Ferrari-Cockpit bläst er von allen Seiten. Zwischen A-Säule und Außenspiegel ist so viel Platz, dass der Fahrtwind die Frisur aufföhnt. Und in engeren Links-Kurven weht zusätzlich jene heiße Wüstenluft in Richtung Fahrer, die von den beiden seitlichen Schlitzen hinter den Vorderrädern aus dem Motorraum geblasen wird.

Außerdem: Vorn gibt das Orchester mit seinen Drehzahl-Sinfonien große Oper, hinten spielt der Jazz. Bei knapp 4000/min öffnen Klappen die beiden innen liegenden Endrohre, damit ein Ferrari auch endlich so klingen kann wie Charlie Parkers Saxofon.

Auch technisch gesehen herrscht immer Barchetta-Wetter. Denn mit geschlossenem Notverdeck ist maximal Bummelzugtempo 120 km/h möglich. Und damit wirklich nie jemand in die Verlegenheit kommt, das Verdeck zu montieren, ist es von ausgesuchter Hässlichkeit.

Zur Startseite
Technische Daten
Ferrari 550 Barchetta
Grundpreis 219.856 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4550 x 1935 x 1258 mm
Hubraum / Motor 5474 cm³ / 12-Zylinder
Leistung 356 kW / 485 PS bei 7000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 300 km/h
Verbrauch 22,9 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Ford Bronco Ford Bronco 2020 Erste Bilder und Infos vom Retro-Geländewagen BMW X1 xDrive25Le Neuer BMW X1 xDrive25Le China-PHEV mit 110 km E-Reichweite
Motorsport Mick Schumacher - Formel 3 Formel 1-Test für Mick Schumacher Erst Ferrari, dann Alfa-Sauber Sebastian Vettel - Ferrari - GP Australien 2019 - Melbourne Warum war Ferrari so schwach? Die Wahrheit über den Mercedes-Sieg
Oberklasse Bentley Continental GT V8 2019 Bentley Continental GT V8 (2020) Neue Einstiegsmotorisierung für den Gran Turismo Bugatti Galibier Bugatti-Zukunft Zweites Modell wird ein Elektroauto sein
Anzeige
SUV Ford Bronco Ford Bronco 2020 Erste Bilder und Infos vom Retro-Geländewagen Rezvani Tank SUV Rezvani Tank SUV Panzerwagen mit bis zu 707 PS
promobil
Zubehör Neuheiten 2019 Liberco Systems Campingzubehör-Neuheiten 2019 Naviceiver, Reinigungsmittel und Fahrradträger BMW X2 City (2019) BMW X2 City Tretroller (2019) im Praxistest Elektro-Scooter für den Campingurlaub
CARAVANING
Vergleich Dethleffs vs. Knaus - Dethleffs Hinteransicht Dethleffs Generation 515 LE (2019) 5 Vor- und Nachteile des Mittelklasse-Caravans Kauftipp Längsbetten Längsbetten-Caravans im Check 10 Modelle für Paare und Familien
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken