Ferrari F430

Wie aus dem FF

Foto: Hans-Dieter Seufert

Noch mehr Rennwagen-Look, noch mehr F1-Technik, noch mehr Leistung: Ferraris neuer Einsteiger-Sportwagen ist top. Die ersten Exemplare des dem 360 Modena folgenden, 490 PS starken Mittelmotor-Coupés sollen schon zum Jahreswechsel ausgeliefert werden.

Bei unverändertem Radstand vier Zentimeter länger, jedoch gleich breit und gleich hoch wie sein Vorgänger 360 Modena, wird der Ferrari F430 zügig als der nächste obligatorische Meilenstein in die Heldensaga des Hauses eingehen. Dafür sorgen, rein technisch gesehen, ein neuer V8-Mittelmotor mit 4,3 Liter Hubraum und einer Leistung von 490 PS bei 8.500/min sowie ein elektronisch gesteuertes Hinterachs-Differenzial mit Sperrfunktion, entwickelt in der F1-Abteilung.

Um die Leistung des V8 in ebenso gnadenlosen Vortrieb umzuwandeln, installiert Ferrari im F430 erstmals ein elektronisch arbeitendes Differenzial (E-Diff), das mit ESP, Traktionskontrolle, der F1-Getriebesteuerung und den Skyhook-Stoßdämpfern vernetzt ist.

Die elektronischen Variationen zum Thema Fahrdynamik sind in einem kleinen roten Drehschalter rechts unten am Pralltopf gebündelt. Mit ihm kann der Pilot den Charakter des F430 ändern: sport, race, ice und wet. Außerdem gibt es noch die Mut- und Talentprobe-Stellung ohne ESP und Traktionskontrolle.

Der F430 verwöhnt mit viel Gefühl

Sitzprobe. Das Cockpit passt – speziell mit den als Extra erhältlichen Sportsitzen – wie ein maßgeschneiderter Sonntagsanzug. Zündung an mit dem Schlüssel rechts der Lenksäule, der linke Daumen fällt automatisch auf den roten Startknopf im Lenkrad, der V8 holt kurz tief Luft und brüllt los.

Der rechte Zeigefinger schnippt den ersten Gang der Sechsgang-F1-Schaltung via Schaltpaddel rein, die Kupplung greift weicher als früher und der F430 sprintet los. Der V8 klingt eine halbe Oktave tiefer, voller, auch kräftiger. Je nach Drehzahl variieren die Klappen im Auspuffsystem Klangintensität und Tonlage.

Dank des größeren Hubraums, mehr Drehmoment (465 Nm bei 5250/min statt 373 Nm bei 4750/min) sowie eines breiter nutzbaren Drehzahlbandes fliegt der F430 förmlich aus den Startblöcken. Ferrari attestiert ihm ganze vier Sekunden für die Beschleunigung von null auf 100 km/h.

Ansonsten verwöhnt der F430 seine Insassen mit derart viel Gefühl, wie es allenfalls Eros Ramazotti bietet. Die Skyhook-Dämpfer tragen den 1450 Kilogramm schweren Zweisitzer geschmeidig über Bodenwellen, dass sich die Kunden auf ein neues Fahrgefühl freuen dürfen: Rennwagen-ähnliche Performance bei hohem Alltagskomfort.

Technische Daten
Ferrari F 430 4.3 V8
Grundpreis 169.600 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4512 x 1923 x 1214 mm
KofferraumvolumenVDA 250 l
Hubraum / Motor 4308 cm³ / 8-Zylinder
Leistung 360 kW / 490 PS bei 8500 U/min
Höchstgeschwindigkeit 316 km/h
Verbrauch 18,3 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Neues Heft
Top Aktuell Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan S (2019) Fahrbericht Dieselfrei und Spaß dabei
Beliebte Artikel Skoda Kodiaq RS Skoda Kodiaq RS Fahrbericht So fährt der sportliche Siebensitzer-SUV Kia e-Niro Fahrbericht Kia e-Niro (2019) Fahrbericht Wie weit reicht der Akku im Alltag?
Anzeige
Sportwagen Lexus RC F Track Edition Lexus RC F Track Edition (2019) Mit 500 PS auf die Piste McLaren 720S Spider McLaren 720S Spider Supersportwagen als Cabrio
Allrad Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck Erlkönig Land Rover Defender 110 Erlkönig Land Rover Defender (2020) Der Landy kehrt zurück!
Oldtimer & Youngtimer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker BMW 507 Graf Goertz Die teuersten Promi-Autos 2018 2,6 Millionen für Goertz-507
Promobil Mitmachen und gewinnen 5 x Eiskratzer Sets von KUNGS Ford Nugget Plus Ford Nugget Plus im Test Campervan mit Heck-Bad
CARAVANING Mitmachen und gewinnen 5 x Eiskratzer Sets von KUNGS Campingplatz-Tipp Costa Verde Campingplatz-Tipp Portugal Orbitur-Camping Rio Alto