Fiat Grande Punto

Auf den Punkt

Foto: Reinhard Schmid 8 Bilder

Noch vor der IAA präsentierte Fiat seine neue Kompaktklasse-Hoffnung Grande Punto. Der Vorgänger wird aber weiter in der Classic-Variante angeboten.

Der Grande Punto könnte genau so gut Piccolo Croma heißen. Beide Automobile wurden bei Italdesign Giugiaro entworfen als so genannte One Box-Formen mit einem fließenden Übergang zwischen Motor- und Innenraum, die sich hauptsächlich durch die Außenabmessungen sowie Details voneinander unterscheiden.

Kompletten Artikel kaufen
Fahrbericht Fiat Grande Punto
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 4 Seiten)
1,49 €
Jetzt kaufen

Den Zusatz Grande verdient sich der neue Punto durch größere Außenabmessungen: Er ist 19 Zentimeter länger, zwei Zentimeter breiter und nur einen Zentimeter höher als sein zierlicher Vorgänger. Diese Außenmaße – auf der Plattform des zukünftigen Opel Corsa – ergeben neue Proportionen. Der Grande Punto wirkt gestreckter, unterhalb der Gürtellinie stämmiger und damit zumindest optisch sportlich.

Obwohl also deutlich Grande, darf man im großen Punto keinen Raumwunder-Van der Kompaktklasse erwarten. Die Dimensionen des Innenraums sind ordentlich, aber nicht so riesig, um die italienische Großfamilie in den Urlaub zu chauffieren. Ein höhenverstellbarer Fahrersitz sowie ein in der Höhe und längs verstellbares Lenkrad erlauben eine angenehme Feinjustierung der Sitzposition.

Kaum empfindet man den griffigen Lenkradkranz als adäquaten Partner, fällt auf, dass die gewohnten Ablagen für die italienischen Accessoires zu klein ausfallen oder ganz fehlen: keine entsprechenden Fächer für Sonnenbrillen oder Mobiltelefone, kein großes Sammelbecken auf der Mittelkonsole. Beim Kofferraum wird der Grande sogar vom Piccolo ausgetrickst: nur 275 Liter Volumen gegenüber den 295 Liter Volumen des viertürigen Ur- Punto, der als Classic-Version aus dem sizilianischen Werk Termini Imerese weiter angeboten werden wird.

Als Basistriebwerk begrüßen wir einen wackeren Veteranen: jenen 1,2-Liter- Fire-Motor, der bereits bei der Premiere des ersten Punto 1993 mit von der Partie war. Der 1,3-Liter-Multijet- Vierzylinder mit 75 PS ist die bessere Alternative, obwohl der kleine Diesel im mittleren Drehzahlbereich brummig und schlapp wirkt.

Wegen dieser Drehmomentschwäche hätte er das Sechsganggetriebe serienmäßig eher verdient als die 1,9-Liter-Common- Rail-Motoren. Das Fahrwerk bleibt selbst auf heftigeren Bodenwellen komfortabel, allerdings neigt die Hinterachse auf größeren Unebenheiten zum Poltern. Die elektrisch verstärkte Servolenkung ist etwas präziser geworden, könnte aber mehr Fahrbahnkontakt vermitteln.

Der Grande Punto kommt Mitte Oktober mit einem Basispreis von 10 990 Euro als Zwei- und Viertürer in den Handel, für 2006 sind weitere Motor- und Getriebeversionen angekündigt.

Technische Daten
Fiat Grande Punto 1.3 Multijet 16V Dynamic Dynamic Fiat Grande Punto 1.3 Multijet 16V Active Active Fiat Grande Punto 1.3 Multijet 16V Dynamic Dynamic Fiat Grande Punto 1.3 Multijet 16V Active Active
Grundpreis 15.830 € 13.190 € 16.530 € 13.890 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4030 x 1687 x 1490 mm 4030 x 1687 x 1490 mm 4030 x 1687 x 1490 mm 4030 x 1687 x 1490 mm
KofferraumvolumenVDA 275 bis 1020 l 275 bis 1020 l 275 bis 1030 l 275 bis 1030 l
Hubraum / Motor 1248 cm³ / 4-Zylinder 1248 cm³ / 4-Zylinder 1248 cm³ / 4-Zylinder 1248 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 66 kW / 90 PS bei 4000 U/min 55 kW / 75 PS bei 4000 U/min 66 kW / 90 PS bei 4000 U/min 55 kW / 75 PS bei 4000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 175 km/h 165 km/h 175 km/h 165 km/h
Verbrauch 4,6 l/100 km 4,7 l/100 km 4,6 l/100 km 4,7 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Neues Heft
Top Aktuell Audi R8 V10 2019 Audi R8 V10 Performance Quattro 620 PS zum Glück
Beliebte Artikel Honda CR-V Honda CR-V im Fahrbericht 1,6-Tonnen-SUV braucht nur 6,3 Liter Ford Focus Turnier 2018, Exterieur Ford Focus Turnier (2018) Erste Fahrt im Kompakt-Kombi
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Mercedes-AMG GT R PRO Mercedes-AMG GT R Pro (2019) Sonderserie mit Renn-Genen Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht
Allrad Ford Bronco Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu
Promobil Camperliebe #Cl1 (2019) #cl1 auf Hyundai-Basis Vernetzt und digital CMT Impressionen (2018) Wohnmobil-Zulassungszahlen 2018 weiter auf Rekordkurs
CARAVANING Aabo Camping Vandland Campingplatz-Tipp Dänemark Aabo Camping Vandland Caravan Hobby De Luxe mit Zugwagen Das sind die Caravan-Bestseller Wohnwagen-Neuzulassungen 2017