Ford Mondeo 1.5 Ecoboost Turnier im Fahrbericht

Verspäteter Mittelklassekonkurrent

10/2014 ams 22/2014 Fahrbericht Ford Mondeo Foto: Beate Jeske 30 Bilder

Vor zwei Jahren stellte Ford seinen neuen Mondeo vor. Nach langem Anlauf in den USA kommt das Auto jetzt nach Deutschland. Und kann, was alle können sollen. Oder noch etwas mehr?

Jetzt steht der neue Ford Mondeo endlich vor uns. Materialanmutung und Verarbeitung haben sich gegenüber dem Vorgänger verbessert. Die Premium-Konkurrenz in der Mittelklasse und der neue VW Passat wirken allerdings nobler.

Kompletten Artikel kaufen
Fahrbericht Ford Mondeo 1.5 EcoBoost Turnier
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 5 Seiten)
1,99 €
Jetzt kaufen

Die einstige Knopf-Armada aus der Mittelkonsole hat Ford aufgelöst. Ein Acht-Zoll-Touchscreen (Serie ab Titanium) organisiert auch die Smartphone-Anbindung. Das sieht alles gut aus und funktioniert einwandfrei. Was hingegen nervt, sind die Warntöne – ein durchdringendes Kontrollgebimmel als Hinweis, sich anzuschnallen oder die Türen zu schließen. Dafür fällt das Beladen des Kofferraums leicht. Die Ford Mondeo-Klappe schwingt elektrisch weit nach oben, dann stehen bis zu 1.630 Liter Kofferraum zur Verfügung.

Ford Mondeo 1:19 Min.

Ecoboost-Motor im Ford Mondeo braucht Drehzahlen

Technisch hat der Ford Mondeo nun zu seinen Mitbewerbern aufgeschlossen. Unter der Haube arbeiten moderne Motoren. Darunter ein Hybrid (nur bei der Limousine) und der neue 160 PS starke 1.5 Ecoboost mit Aluminium-Zylinderblock. Der Vierzylinder verlangt beim Anfahren ordentlich Drehzahlen. Unter 2.700 Umdrehungen hat der Turbo-Benziner Mühe mit dem 1,5 Tonnen schweren Kombi. Ab 3.000 Umdrehungen spürt man dann kräftigen Druck.

Wenn der Mondeo richtig in Fahrt kommt, überzeugen die überarbeitete Integrallenker-Hinterachse und die elektro-hydraulische Lenkung. Beide sind direkt und fein abgestimmt, vermitteln angenehme Sportlichkeit.

Der Ford Mondeo zeigt auf kurvigen Landstraßen, dass er beileibe kein Langweiler ist. Die Feder-Dämpfer-Einheit schluckt auch kurze Stöße recht gut. In engen Kurven neigt der Kombi relativ spät zum Untersteuern, bis dann pünktlich das ESP eingreift. Der Mondeo ist, alles in allem, gewohnt leicht zu beherrschen. Zügiges Schalten in der Sechsgang-Box fördern derweil nicht nur den Vortrieb, sondern auch den Bedienspaß.

Als Benziner-Alternative stehen ein 2.0 Ecoboost mit 203 PS und 240 PS zur Wahl. Die Leistung der vier Diesel-Varianten bewegt sich zwischen dem 1.6 TDCi mit 115 PS über 150 PS bis zu 180 PS mit zwei Liter Hubraum. Außerdem gibt es drei Spritsparmodelle „Econetic“. Nächstes Jahr kommen der 1,0-Liter-Dreizylinder mit 125 PS, ein 2.0 TDCi mit 210 PS und noch eine Allradvariante hinzu.

Technisch und optisch kennen wir den Mondeo längst. Der breite Kühler im Aston-Martin-Look, die flachen Scheinwerfer und die vier Powerdomes auf der Motorhaube gefallen auf den ersten Blick.

Ford Mondeo mit vielen Sicherheits- und Assistenzsystemen

Auf der Höhe der Zeit sind nun auch die Assistenzsysteme. Im Mondeo schützen Helfer wie Spurhalteassistent, Abstandsregler, automatisches City-Bremssystem, Fußgänger-Erkennung, Einparkassistent und ein Totwinkelwarner vor Unfällen. Zusätzliche Sicherheit bieten außerdem LED-Scheinwerfer für Abblend- und Fernlicht (1.250 Euro). Ganz neu sind übrigens die integrierten Airbags in den beiden Fond-Gurten (300 Euro) des Familien-Ford.

Das Warten auf den neuen Ford Mondeo hat sich gelohnt. Trotz der Verzögerung zeigt sich die Mittelklasse taufrisch, verbessert sich bei Assistenzsystemen und verwendeten Materialien. Das Fahrwerk ist gewohnt sportlich. Doch der 1.5 Ecoboost verlangt höhere Drehzahlen.

Noch mehr Fahreindrücke zum neuen Ford Mondeo lesen Sie in auto motor und sport, Heft 22/2014, ab dem 16. Oktober im Handel.

Technische Daten
Ford Mondeo 1.5 EcoBoost Trend Ford Mondeo 1.5 EcoBoost Titanium
Grundpreis 28.150 € 32.100 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4871 x 1852 x 1482 mm 4871 x 1852 x 1482 mm
KofferraumvolumenVDA 541 bis 1437 l 541 bis 1437 l
Hubraum / Motor 1498 cm³ / 4-Zylinder 1498 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 118 kW / 160 PS bei 6000 U/min 118 kW / 160 PS bei 6000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 222 km/h 222 km/h
Verbrauch 5,8 l/100 km 5,8 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Teaser BMW 3er Neuer BMW 3er G20 (2018) Teaservideo zeigt Details
Beliebte Artikel Ford Mondeo Ford Mondeo Neue Motoren und Allradantrieb Ford Mondeo Hybrid, Frontansicht Ford Mondeo Hybrid im Fahrbericht E-Unterstützung hilft sparen
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler im Vergleich zum C7-Vorgänger VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018
Promobil Emmerich Wohnmobil-Tour Niederrhein Radtouren entlang der Grenze Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co.
CARAVANING Camping Mas Nou Campingplatz-Tipp Spanien Camping Mas Nou Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet