Ford Mondeo Turnier Ford
Ford Mondeo Turnier
Ford Mondeo Turnier, Motor
Ford Mondeo Turnier, Innenraum, Cockpit
Ford Mondeo Turnier, Fahrspur-Assistent 16 Bilder

Ford Mondeo Turnier im Fahrbericht

Renoviertes Mittelklasse-Modell

Kurz vor Erscheinen des neuen VW Passat hübscht Ford sein Mittelklasse-Modell Mondeo auf. Umfangreiche Fahrer-Assistenzsysteme sollen darüber hinaus der Sicherheit zugute kommen, stärkere Motoren dem Fahrspaß.

Ford Mondeo mit Kühlerschlund im Trapez-Design

Der eine oder andere Ford-Verkäufer wäre derzeit vermutlich gern Chinese. Im bevölkerungsreichsten Land der Erde entwickelt sich der Mondeo mit Zuwächsen von 50 Prozent pro Jahr zum Renner. Von solchen Erfolgen kann man hierzulande nur träumen, wo der Ford Mondeo eher im Zulassungstal herumdümpelt. Und dann bringt Hauptkonkurrent VW Ende des Jahres auch noch einen neuen Passat. Höchste Zeit also, den 2007 vorgestellten Ford Mondeo gründlich aufzufrischen. Tagfahrlichter und Rückleuchten in LED-Technik sorgen zukünftig für mehr Glamour, ein mächtiger Kühlerschlund im Trapez-Design für mehr Familienzugehörigkeit. Wer genau hinsieht, bemerkt darüber hinaus sogar am Heck der Kombi-Version Ford Mondeo Turnier eine Abrisskante sowie die etwas stärker gewölbte Motorhaube, die den Fußgängerschutz verbessern soll.

Technologie-Paket mit Assistenzsystemen für 1.420 Euro

Gravierender fallen die Änderungen unter dem Blech aus: So lässt sich der Ford Mondeo für 1.420 Euro mit einem Technologie-Paket ordern, bei dem sich eine ganze Armada von Assistenzsystemen um mehr Sicherheit bemüht: Vibrationen im Lenkrad warnen im Fahrbericht vor Verlassen der Fahrspur, Radarsensoren überwachen den toten Winkel neben dem Auto, während das Display bei drohender Müdigkeit eine Pause ans Herz legt. Hinzu kommen Rückfahrkamera, Fernlichtassistent und ein Abstandstempomat, der feiner als bisher reguliert. Da VW für den künftigen Passat ebenfalls umfangreiche Sicherheitsoptionen verspricht, baut Ford im Mondeo also schon mal vor.

Kleine Turbos ersetzen großvolumige Sauger

Auch bei den Antrieben folgen die Kölner dem Trend, großvolumige Sauger durch kleine Turbos zu ersetzen. Der 1,6-Liter-Ecoboost mit 160 PS lässt zwar noch bis Jahresende auf sich warten, doch schon jetzt tritt im Ford Mondeo ein aufgeladener Zweiliter-Benziner mit 240 PS die Nachfolge des im Frühjahr eingestellten 2,5-Liters an. Mit 340 Nm hängt er den Fünfzylinder auch beim Drehmoment ab. Durchzugs-König ist jedoch klar der neue 200-PS-Turbodiesel, der dank Overboost kurzfristig 450 Nm auf die Vorderachse des Ford Mondeo stemmt. Entsprechend mühelos wird der Direkteinspritzer mit dem 1,6 Tonnen schweren Turnier im Fahrbericht fertig, für den sich hierzulande immerhin 85 Prozent aller Ford Mondeo-Kunden entscheiden. Ist das spürbare Turboloch überwunden, zieht der 2,2-Liter so wuchtig durch, dass die elektronische Traktionskontrolle noch im zweiten Gang Überstunden machen muss. Und auf der Autobahn darf der sechste Gang des Ford Mondeo selbst an Steigungen und zum Beschleunigen drin bleiben.

Elektronisch gesteuerte Kühler-Jalousie soll den cW-Wert verbessern

Fast ebenso wie das Spurtvermögen beeindrucken die Umgangsformen des Common Rail im Fahrbericht. Schon nach kurzem Aufwärmen ist sein Verbrennungsgeräusch kaum mehr von dem eines Benziners zu unterscheiden. Dass selbst bei hohem Tempo nur ein leises Säuseln in den Innenraum dringt, liegt zudem an der verbesserten Geräuschdämmung, die ebenso allen Varianten zugute kommt wie die elektronisch gesteuerte Kühler-Jalousie. Da sie sich nur bei Bedarf öffnet, soll sie den cW-Wert des Ford Mondeo verbessern und gleichzeitig die verbrauchsintensive Warmlaufphase verkürzen. Beim Spritsparen hilft darüber hinaus eine intelligente Lichtmaschine, die überwiegend beim Ausrollen und Bremsen lädt.

Ford Mondeo gehört zu den günstigsten Vertretern seiner Klasse

Da Karosserie, Fahrwerk und Lenkung im Großen und Ganzen unverändert blieben, überzeugt der Mondeo im Fahrbericht nach wie vor mit viel Platz für Passagiere und Gepäck, ordentlicher Übersichtlichkeit sowie einem gelungenen Kompromiss aus agilem Handling und schluckfreudiger Federung. Weitere Argumente liefern die Marketing-Strategen: Dank einem Preisvorteil von rund 2.000 Euro für die neue Einstiegsvariante „Viva“ gehört der Ford Mondeo zu den günstigsten Vertretern seiner Klasse. Auch wenn dies keinen Boom in chinesischen Dimensionen auslösen wird, dürfte es den Neid deutscher Ford-Verkäufer wenigstens etwas abmildern.

Technische Daten

Ford Mondeo Turnier 2.2 TDCi Titanium
Grundpreis 36.110 €
Außenmaße 4837 x 1886 x 1512 mm
Kofferraumvolumen 537 bis 1728 l
Hubraum / Motor 2179 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 147 kW / 200 PS bei 3500 U/min
Höchstgeschwindigkeit 225 km/h
Verbrauch 6,0 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Zur Startseite
Verkehr Verkehr VW Passat Paris 2010 VW Passat auf dem Pariser Autosalon 2010 Neuer Passat startet bereits im November

Mit dem neuen VW Passat schicken die Wolfsburger ihr Erfolgsmodell in der...

Ford Mondeo
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Ford Mondeo