Frischluft total auf der Flaniermeile

Der kompromisslose Smart Crossblade ist das jüngste Kind der schwäbischen Lifestyle-Autobauer. Frischluft total heißt die Devise, wenn zum Angriff auf die Flaniermeile geblasen wird.

Ganz ehrlich? Dieses Auto ist absolut sinnfrei. Ein Smart völlig ohne Dach, ohne Türen – aber zu einem stolzen Preis von 24.360 Euro.

Crossblade-Fahrer müssen also – neben einem dicken Portemonnaie, sowie Erst- und Zweit-Wagen – vor allem kindlich-unschuldige Freude mitbringen. Am Wind, der einem bereits ab 40 km/h gewaltig um die Nase pfeift und Tränen in die Augen treibt. Am Ausgeliefertsein an alle möglichen Umwelteinflüsse. Stinkende Dieselschwaden, plötzliche Scheibenwischwasser-Fontänen, achtlos weggeschnippte Zigarettenkippen.

Umhergondeln, sich treiben lassen

Ziellos entspanntes Umhergondeln, sich treiben lassen, die Sonne auf dem wintermüden Pelz und milden Fahrtwind in den computermüde-blinzelnden Augen. Alles andere macht keinen Sinn, wenn das Auto ein Crossblade ist. Beim Sporteln streicht der Smart schon bei etwas schärferem Tempo schlingernd und pumpend die Segel, die Lenkung nervt durch ihre Indirektheit, der Fahrer kämpft ab 80 km/h mit einer ungehemmt anrollenden Fahrtwind-Welle, und die nominelle Höchstgeschwindigkeit von 135 km/h wird sowieso von einem unbarmherzigen Orkan verblasen.

Darüber hinaus wehrt sich das sequenzielle Sechsgang-Schaltgetriebe durch lange Schaltpausen und derbe Schaltrucke gegen zügige Fortbewegung – da hilft auch die feinfühligere Gasannahme und der etwas längere Atem des auf 71 PS leistungsgesteigerten Dreizylinder-Turbomotors nicht entscheidend weiter.

Ohne Sommer-Sonne geht es nicht

Auf großer Tour sollte der Wetterbericht im wahren Sinne des Wortes wasserdicht sein: Die im kleinen Kofferraum (122 Liter) untergebrachte Abdeckplane kann zwar beim ersten Regentropfen in Windeseile über den Crossblade gespannt werden, Regenfahrten sind aber wirklich keine lustvolle Alternative.

Crossblade-Fahrer sind zum Sonnenschein verurteilt. Und das muss ja beileibe nicht das Allerschlechteste sein. Man schiebt also lässig das Hinterteil auf den quietschroten Sitz, duckt sich kurz unter der nach oben geklappten Seitenaufprall-Planke hindurch und genießt dann angenehme Platzverhältnisse sowie gute Beinfreiheit. Und unwillkürlich verwandelt sich der Alltag in ein kaum zu unterdrückendes Grinsen.

Technische Daten
Smart crossblade Softip
Grundpreis 24.360 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 2622 x 1618 x 1508 mm
KofferraumvolumenVDA 122 l
Hubraum / Motor 599 cm³ / 3-Zylinder
Leistung 52 kW / 71 PS bei 5470 U/min
Höchstgeschwindigkeit 135 km/h
Verbrauch 5,6 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Teaser BMW 3er Neuer BMW 3er G20 (2018) Erstes Teaserbild durchgesickert
Beliebte Artikel Aston Martin Vantage GT3 Aston Martin Vantage GT3 in Genf Von der Rennstrecke auf die Straße Audi e-tron Neuer Audi e-tron quattro Der Elektro-SUV von Audi
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche Impressionen - VLN 2018 - Langstreckenmeisterschaft - Nürburgring-Nordschleife VLN 2018 im Live-Stream Das siebte Rennen hier live!
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus
Promobil Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co. Dethleffs Pulse I 7051 im Test Modernes Mobil mit netten Details
CARAVANING Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos