Frischluft total auf der Flaniermeile

Der kompromisslose Smart Crossblade ist das jüngste Kind der schwäbischen Lifestyle-Autobauer. Frischluft total heißt die Devise, wenn zum Angriff auf die Flaniermeile geblasen wird.

Ganz ehrlich? Dieses Auto ist absolut sinnfrei. Ein Smart völlig ohne Dach, ohne Türen – aber zu einem stolzen Preis von 24.360 Euro.

Crossblade-Fahrer müssen also – neben einem dicken Portemonnaie, sowie Erst- und Zweit-Wagen – vor allem kindlich-unschuldige Freude mitbringen. Am Wind, der einem bereits ab 40 km/h gewaltig um die Nase pfeift und Tränen in die Augen treibt. Am Ausgeliefertsein an alle möglichen Umwelteinflüsse. Stinkende Dieselschwaden, plötzliche Scheibenwischwasser-Fontänen, achtlos weggeschnippte Zigarettenkippen.

Umhergondeln, sich treiben lassen

Ziellos entspanntes Umhergondeln, sich treiben lassen, die Sonne auf dem wintermüden Pelz und milden Fahrtwind in den computermüde-blinzelnden Augen. Alles andere macht keinen Sinn, wenn das Auto ein Crossblade ist. Beim Sporteln streicht der Smart schon bei etwas schärferem Tempo schlingernd und pumpend die Segel, die Lenkung nervt durch ihre Indirektheit, der Fahrer kämpft ab 80 km/h mit einer ungehemmt anrollenden Fahrtwind-Welle, und die nominelle Höchstgeschwindigkeit von 135 km/h wird sowieso von einem unbarmherzigen Orkan verblasen.

Darüber hinaus wehrt sich das sequenzielle Sechsgang-Schaltgetriebe durch lange Schaltpausen und derbe Schaltrucke gegen zügige Fortbewegung – da hilft auch die feinfühligere Gasannahme und der etwas längere Atem des auf 71 PS leistungsgesteigerten Dreizylinder-Turbomotors nicht entscheidend weiter.

Ohne Sommer-Sonne geht es nicht

Auf großer Tour sollte der Wetterbericht im wahren Sinne des Wortes wasserdicht sein: Die im kleinen Kofferraum (122 Liter) untergebrachte Abdeckplane kann zwar beim ersten Regentropfen in Windeseile über den Crossblade gespannt werden, Regenfahrten sind aber wirklich keine lustvolle Alternative.

Crossblade-Fahrer sind zum Sonnenschein verurteilt. Und das muss ja beileibe nicht das Allerschlechteste sein. Man schiebt also lässig das Hinterteil auf den quietschroten Sitz, duckt sich kurz unter der nach oben geklappten Seitenaufprall-Planke hindurch und genießt dann angenehme Platzverhältnisse sowie gute Beinfreiheit. Und unwillkürlich verwandelt sich der Alltag in ein kaum zu unterdrückendes Grinsen.

Zur Startseite
Technische Daten
Smart crossblade Softip
Grundpreis 24.360 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 2622 x 1618 x 1508 mm
KofferraumvolumenVDA 122 l
Hubraum / Motor 599 cm³ / 3-Zylinder
Leistung 52 kW / 71 PS bei 5470 U/min
Höchstgeschwindigkeit 135 km/h
Verbrauch 5,6 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Die neue Ausgabe als PDF
Kompakt Ford Focus ST Neuer Ford Focus ST (2019) Sportversion erhält bis zu 280 PS Erlkönig Peugeot 208 Neuer Peugeot 208 (2019) Kompakt-Franzose zeigt Kante - auch als E-Version
Verkehr 09/2016 Honda Civic Hatchback 16.9.2016 8.00 Uhr Sperrfrist Produktion Fertigung Swindon Honda schließt Werk in Swindon 3.500 Jobs fallen in Großbritannien weg VW Tiguan, Motor VW-Abgasskandal aktuell Bußgeldverfahren gegen Porsche eingeleitet
promobil
Peugot Gold Lion (2019) Hippie-Bus Selbstausbau Vom alten Peugeot zum "Golden Lion" Flowcamper Frieda, Fritz, Frieda Stern (2019) Flowcamper Frieda Stern (2019) Neue Namen und ein neuer Vito-Campervan
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken