Honda S 2000

Schon das knackige Design des Honda S 2000 macht neugierig, und die technischen Daten des 240 PS starken Zweilitermotors steigern das Interesse zusätzlich. Nach der ersten Probefahrt ist klar: Honda hat einen neuen Imageträger.

Auf der Tokyo Motor Show 1995 präsentierte Honda erstmals seit langer Zeit einen rasant gezeichneten Roadster. Innerhalb von nur zwei Jahren sollte aus dem SSM genannten Showcar ein Serienfahrzeug entwickelt werden. Es hat dann doch länger gedauert, aber das Warten hat sich gelohnt.

Mit dem S 2000 tritt ab September dieses Jahres für rund 65 000 Mark ein Roadster an, der sich zwischen den zumeist recht lauen Konzerngeschwistern wie eine frische Brise ausnimmt. Doch vom S 2000 wird man künftig im Straßenbild nicht allzu viele Exemplare entdecken. Denn aus Kapazitätsgründen können jährlich lediglich 12 000 Stück produziert werden, von denen 3600 für den deutschen Markt bestimmt sind. Die Ausstattung des Sportlers ist weitgehend komplett: Ledersitze, elektrisch betätigtes Stoffdach, elektrische Fensterheber, elektrisch verstellbare Außenspiegel, Cassettenradio, Xenon-Fernscheinwerfer, zwei Airbags, Servolenkung sowie eine Differentialsperre (25 Prozent) an der Hinterachse gehören unter anderem zum Lieferumfang. Einzig eine Klimaanlage läßt sich als Extra (etwa 2000 Mark) bestellen. Sidebags, eine Antriebsschlupfregelung oder ein Hardtop sind jedoch nicht einmal als Option lieferbar. Serienmäßig ist die herzerfrischende Form des Roadsters, mit dem Honda den Porsche Boxster attackieren will.

Die bullige Front mit den schmalen dreieckigen Scheinwerfern und dem großen Kühllufteinlaß strahlt Aggressivität aus. In der Seitenansicht stellt sich der Honda als ausgeprägter Keil dar, am Heck verheißen zwei dicke chromglänzende Auspuffendrohre eine kräftige Aussprache des Vierzylindermotors. So auffallend anders hat lange kein japanisches Auto ausgesehen. Im Innenraum haben sich die Designer dagegen schwergetan.

Übersicht:
Technische Daten
Honda S2000 2.0
Grundpreis 36.150 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4135 x 1750 x 1270 mm
KofferraumvolumenVDA 143 l
Hubraum / Motor 1997 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 176 kW / 240 PS bei 8300 U/min
Höchstgeschwindigkeit 240 km/h
Verbrauch 9,9 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Neues Heft
Top Aktuell Honda CR-V Honda CR-V im Fahrbericht 1,6-Tonnen-SUV braucht nur 6,3 Liter
Beliebte Artikel Ford Focus Turnier 2018, Exterieur Ford Focus Turnier (2018) Erste Fahrt im Kompakt-Kombi Cupra Ateca (2018) Cupra Ateca (2018) Erste Fahrt mit dem Power-SUV
Anzeige
Sportwagen Lamborghini SC18 Alston Lamborghini SC18 Alston Einzelstück aus der Sportabteilung Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu
Promobil Dreamer Camper Van XL (2019) Dreamer Campingbusse 2019 Camper Van XL, Cap Land & Co. Mobile Menschen im Hymercar 323 Von der Auszeit zum Vanlife Zwei Vollzeit-Nomaden im Camper
CARAVANING Tabbert Vivaldi 550 E Tabbert Vivaldi im Supertest Neues, modernes Design für 2019 Bleder Insel Caravan-Tour Slowenien Schöne Städte und Landschaften