HWA A 32 K

A-Klasse mit Vitamin C

Die ultimative Mercedes A-Klasse: HWA A 32 Kompressor, ein Einzelstück mit Sechszylindermotor, 354 PS Leistung, 450 Newtonmeter Drehmoment und mit jeder Menge Spaß.

Auf den Index der Unworte, so schrieb unlängst ein Leser an die Redaktion, gehöre er gesetzt, der Begriff „Überholprestige“. Womit er nicht ganz Unrecht hat.

Trotzdem muss das Unwort in Verbindung mit der schnellsten Mercedes A-Klasse aller Zeiten noch einmal herhalten. Denn das Kraft-Ei, korrekt A 32 Kompressor genannt, hat vieles, aber wahrhaftig kein Überholprestige.

Da nützen auch die breiten Reifen und der tiefgezogene Frontspoiler nichts – wenn das A-Modell im Rückspiegel auftaucht, macht keiner Platz. Erst recht keiner, der ohnehin schon 200 km/h schnell fährt. Da gibt der Fahrer der kräftig motorisierten Oberklasse-Limousine lieber noch ein bisschen mehr Gas. Was ohne den gewünschten Effekt bleibt, denn der Zwerg lässt sich nicht abschütteln.

Die Kapitulation kommt, und mit ihr ein Gesichtsausdruck fassungslosen Erstaunens. Kickdown bringt die Motordrehzahl in der A-Klassse auf das Niveau für beste Beschleunigung und entfesselt gleichzeitig einen grollenden Sound, dessen Tonlage dem Kenner unmissverständlich eines sagt: Kompressor. Und dann faucht er davon, der kleine Silberpfeil, als gäbe es kein morgen. Die Rolle des Underdogs, der auf Wunsch fast alles in Grund und Boden beschleunigen kann, hat ihren besonderen Reiz. Genießen kann sie nicht jeder. Den A 32 Kompressor hat sich ein betuchter Kunde als Einzelanfertigung bauen lassen. Bei der Firma HWA in Affalterbach.

Affalterbach? Da sitzt doch die Mercedes-Edelschmiede AMG. Und das A für Aufrecht ist auch tatsächlich das gleiche. Hinter HWA steht AMG-Gründer Hans-Werner Aufrecht. Bei HWA, der Rennabteilung von Daimler-Chrysler, können besonders schwere Fälle von automobiler Spielsucht therapiert werden, für die es bei AMG kein passendes Rezept gibt. Beim Projekt A 32 genügte kein landläufiges Tuning. Da musste zur Totaloperation geschritten werden, wobei über den Preis der Mantel des Schweigens gehüllt wird. Statt vier sitzen jetzt sechs Zylinder unter der vorderen Haube, in V-Form und 3,2 Liter Hubraum ergebend.

Übersicht: HWA A 32 K
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Teaser BMW 3er Neuer BMW 3er G20 (2018) Erstes Teaserbild durchgesickert
Beliebte Artikel Audi e-tron Neuer Audi e-tron quattro Der Elektro-SUV von Audi Kia ProCeed GT Kia ProCeed GT und Ceed GT im Fahrbericht Shooting Brake optisch und fahrerisch knackig
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018 Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu
Promobil Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co. Dethleffs Pulse I 7051 im Test Modernes Mobil mit netten Details
CARAVANING Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos