Jaguar F-Type 4x4, ams2015 Dino Eisele
Jaguar F-Type 4x4, ams2015
Jaguar F-Type 4x4, ams2015
Jaguar F-Type 4x4, ams2015
Jaguar F-Type 4x4, ams2015
Jaguar F-Type 4x4, ams2015 19 Bilder

Jaguar F-Type AWD im Fahrbericht

Intelligenter Allrad-Sportler

Jetzt machen sie endgültig Ernst bei Jaguar. Zum Modelljahr 2015 wird die Anzahl der verfügbaren F-Type-Varianten von sechs auf 14 erweiteret. Eine davon: der F-Type AWD. Wir sind ihn gefahren.

Der nass geregnete ehemalige F1-Kurs von Estoril ist wie gemalt, um die Vorzüge der neuen Jaguar F-Type-Versionen hervorzukehren. Neu am Vorserien-Protoypen auf dieser Seite: der Allradantrieb, der 550 PS starke Kompressor-V8 (gab‘s bisher nur im Coupé) sowie die elektromechanische Lenkung. Erste Runde zum Kennenlernen, der Kurs ist rutschig, die Reifen so kalt wie der Wind, der vom nahen Atlantik rüberweht.

Ein paar Newtonmeter Drehmoment gehen nach vorn

Dann geht‘s los, im Jaguar F-Type R AWD hämmert der V8 jetzt nicht mehr ganz so unverschämt, schiebt jedoch vehement über die lange Gerade. Dann bremsen, eine enge Rechts, leicht bergab, wieder aufs Gas. Nur kurz rutscht der Jaguar F-Type AWD hinten weg, das intelligente Allradsystem schickt ein paar Newtonmeter Drehmoment nach vorn, zieht das Auto gerade, weiter geht’s.

Das macht Laune, auch weil der Jaguar F-Type normalerweise als Hecktriebler unterwegs ist, nur wenn hinten der Grip ausgeht, greifen die Vorderräder zu. Das System heißt IDD (Intelligent Driveline Dynamics) und unterstreicht eindrucksvoll, wie viel die Ingenieure bei Jaguar-Land Rover von ausgefeilten Allradsystemen verstehen. Das funktioniert hervorragend, weich und beinahe unmerklich, so macht der bärenstarke Roadster nicht nur auf der nassen Rennstrecke Spaß.

Jaguar F-Type AWD auch mit V6-Motor

Einen guten Eindruck hinterlässt zudem die neue Lenkung. Sie ist nicht zu leichtgängig und vermittelt viel Gefühl für die Vorderräder. Ebenfalls neu und im R serienmäßig (sonst gegen Aufpreis) ist die Torque-Vectoring-Bremse. Sie trägt ebenso dazu bei, dass der Jaguar F-Type AWD erklich agiler und leichtfüßiger unterwegs ist. Dabei wird es den Allradantrieb nicht nur für das Topmodell geben, der V6 mit 380 PS kommt ebenfalls als AWD, kostet ab 85.000 Euro (Roadster ab 72.000).

Doch es gibt noch mehr Neuigkeiten: Das neue Einstiegsmodell mit dem „kleinen“ V6 und Schaltgetriebe konnte ebenfalls kurz probegefahren werden. Es ist ein Fall für Schalt-Hardliner und ab 65.000 Euro zu haben. Wie gesagt, die machen richtig Ernst bei Jaguar.

Technische Daten

Jaguar F-Type S AWD Coupé S Jaguar F-Type Coupé 5.0 V8 AWD R
Grundpreis 85.500 € 112.800 €
Außenmaße 4470 x 1923 x 1297 mm 4470 x 1923 x 1308 mm
Kofferraumvolumen 320 l 320 l
Hubraum / Motor 2995 cm³ / 6-Zylinder 5000 cm³ / 8-Zylinder
Leistung 280 kW / 380 PS bei 6500 U/min 405 kW / 550 PS bei 6500 U/min
Höchstgeschwindigkeit 275 km/h 300 km/h
Verbrauch 8,9 l/100 km 11,3 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Verkehr Verkehr Jaguar F-Type AWD Jaguar F-Type als Handschalter und mit Allrad Einstiegspreis sinkt auf 65.000 Euro

Jaguar baut das Antriebsportfolio des F-Type weiter aus.

Jaguar F-Type
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Jaguar F-Type
Mehr zum Thema Sportwagen
DTM-Ford der 80er-Jahre, Oldtimer-Grand-Prix Nürburgring 2019
Mehr Motorsport
Drako GTE
E-Auto
Lamborghini Aventador SVJ 63 Roadster
Neuheiten