Jaguar XK

Air-Jag

Foto: Hans-Dieter Seufert 24 Bilder

Die Leichtmetall-Bauweise kennzeichnet den neuen Jaguar XK, der zwei Autos in einem sein will: Sportwagen und Luxustourer in einem. Es gibt ihn wieder als Coupé und als Cabrio, das beim Vorgänger die Mehrzahl der Kunden bevorzugte.

Es ist ein Kreuz mit den modernen Autos. Nicht der geradlinige Charakter ist gefragt, sondern die zwiespältige Persönlichkeit – Crossover sagt man dazu heute. Dieses Wort nimmt bei Jaguar zwar niemand in den Mund. Aber trotzdem will der neue XK zwei Autos sein: Sportwagen und Luxustourer in einem.

Moment mal. Was ist daran, jaguarhistorisch betrachtet, eigentlich neu? Gar nichts. Schon die späte Generation des als puristischer Sportwagen gestarteten E-Type folgte diesem Weg, der weit weniger attraktive, aber extrem zählebige XJ-S (1975 bis 1996) driftete noch mehr in Richtung Komfort ab. Mit dem XK8 kam wieder mehr Sport dazu.

Und jetzt gibt es die am trefflichsten abgestimmte Mischung zu schmecken. Voilà, der neue XK. Er ist, gottlob, stilistisch wieder ganz Jaguar. Dafür sprechen nicht nur der vordere Kühllufteinlass, sondern auch die starken Karosserie-Einzüge vorn und hinten. Aber er wirkt kantiger und muskulöser als sein Vorgänger. Das vordere Kennzeichen stört nicht mehr die Linie. Wobei die dafür vorgesehene Fläche in erster Linie dazu dient, die Knochen von Fußgängern zu schonen. Denn im Fußgängerschutz ist der Jaguar schon ganz weit. So schnellt seine Motorhaube beim Aufprall – pyrotechnisch abgefeuert – nach oben, um Abstand zu schaffen zum unnachgiebig harten Motorgehäuse. Crash-Bestwerte für die Insassen werden ebenfalls versprochen, was einer ganz neuen Karosseriestruktur zu verdanken ist. Der XK besteht jetzt komplett aus Aluminium. Bei der Konstruktion wurden auch Unfallreparaturen berücksichtigt – trotz teuren Alus bewegen sich die Kaskoeinstufungen des Jaguar deshalb auf dem Niveau der Konkurrenz von Mercedes SL und BMW Sechser.

Ganz erheblich leichter als diese beiden ist er dank seiner speziellen Konstruktion ohnehin. Die komplette Karosserie wiegt nur 345 Kilogramm (SL 425 kg, BMW 420 kg). Für das fahrbereite Cabrio inklusive Fahrer nennt der Hersteller 1735 Kilogramm, womit wieder die Sport-Komponente ins Spiel kommt. Wer Dampf durch Gewichtsreduzierung macht, ist allemal auf einem besseren Weg als der, der die Leistung nach oben schraubt. Beim ersten Ausritt fallen zunächst zwei Dinge auf.

Übersicht: Jaguar XK
Technische Daten
Jaguar XK8 Cabrio
Grundpreis 81.080 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4776 x 1829 x 1306 mm
KofferraumvolumenVDA 307 l
Hubraum / Motor 4196 cm³ / 8-Zylinder
Leistung 219 kW / 298 PS bei 6000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h
Verbrauch 11,4 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Audi e-tron Neuer Audi e-tron quattro Der Elektro-SUV von Audi
Beliebte Artikel Kia ProCeed GT Kia ProCeed GT und Ceed GT im Fahrbericht Shooting Brake optisch und fahrerisch knackig Opel Corsa GSi (2018) Opel Corsa GSi (2018) Kleiner Sportflitzer im Fahrbericht
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Ferrari Monza SP1 Ferrari Monza SP1 und Monza SP2 (F176) Limitierte Hardcore-Renner auf 812-Basis Erlkönig Mercedes-AMG A45/A50 Erlkönig Mercedes-AMG A-Klasse A45/A50 (2019) Hier fährt der A45-Nachfolger
Allrad Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV Suzuki Jimny 2018 Weltpremiere Suzuki Jimny (2018) Neuauflage startet ab 17.915 Euro
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars
Promobil Ford Transporter Neuheiten 2019 Neuer Ford Transit (2019) Weltpremiere auf der IAA Hymer ML-I Thor Industries erwirbt Hymer Größter Hersteller für Wohnmobile
CARAVANING Camping Le Truc Vert Campingplatz-Tipp Frankreich Camping Le Truc Vert Die Zukunft des Konzerns Thor Industries kauft Hymer Group