Jaguar XKR Cabrio

R-Füllung

Foto: Charlie Magee 12 Bilder

Wenn Jaguar in den PS-Topf greift, trägt das Resultat den Kennbuchstaben R. Jetzt trifft es den XK: erste Ausfahrt mit dem Jaguar XKR, unter dessen Haube ein aufgeladener V8-Motor mit 416 PS steckt.

Manchmal sagen Bilder nicht einmal die halbe Wahrheit. Beim neuen XK ist das so.

Erst wenn man ihn in echt sieht, draußen im wirklichen Leben also, erlebt man ihn von seiner schönsten Seite – so wie bei Kate Moss zum Beispiel, nur umgekehrt. Jaguar wäre gut beraten, auf Fotos zu verzichten und den neuen Sprössling potenziellen Kunden nur in freier Wildbahn vorzuführen, etwa im Rahmen von Jaguar-Safaris. Denn gelingt es erst mal, den XK auf der Pirsch zu erspähen, dann wird das Biest schon eher zur Beauty. Auf den Familienzuwachs namens XKR trifft das noch mehr zu. Die wohl proportionierten Formen und straffen Rundungen sind die gleichen, aber Alu-Maschen im Grill, dazu Kühlluftöffnungen vor den Vorderrädern und in der Haube geben dem Ganzen jenen Schuss Aggressivität, den der XK ohne R noch vermissen lässt. Und dass hier keineswegs leere Versprechungen gemacht werden, offenbart der Blick auf das Datenblatt: Statt 298 PS lauern im XKR 416 PS.

Wer nun aber gleich den Schweiß legendärer Raubtiere aus dem Jaguar- Stall wittert, der ist freilich auf der falschen Fährte. Frühe E-Type oder gar D-Type waren von anderem Kaliber. Die XKR-Muskeln sind kein englisches Steak: Was hier aufgetischt wird, ist weder roh, noch trieft Blut aus den Seiten – das jüngste Kraftfutter des Hauses kommt well-done, inklusive Kresse und feiner Sauce. „Unser Ziel war es, den ausgewogenen Charakter des XK beizubehalten, aber alles auf mindestens 130 Prozent zu steigern“, erläutert Jaguar-Chefingenieur Mike Cross die XKR-Philosophie. Mit anderen Worten: Der 2+2-Sitzer sollte nicht zu einem martialischen Sportgerät gezüchtet werden, sondern den traditionellen GT-Prinzipien treu bleiben – schnell und sportlich, aber auch mühelos und auf langen Fahretappen bekömmlich. Mehrere hundert Kilometer, die auto motor und sport mit dem XKR schon mal abspulen konnte, belegen: Mike Cross übertreibt nicht. Auch in der RVersion bleibt XK ein XK, wenngleich mit erweitertem Horizont. Die Mehr- Leistung von 118 PS trübt weder die Harmonie des Ganzen, noch drängt sie einen zu sportlichen Fahraktivitäten.

Man ist auf gelassene Weise schnell. Und man genießt jenen klassischen GTKomfort, der nichts mit Ohrensessel und Pantoffeln zu tun hat, sondern mit allgemeinem Wohlbefinden, mit dem Vertrauen in die dynamischen Qualitäten des Autos, mit spielerischer Dynamik.

Übersicht: Jaguar XKR Cabrio
Technische Daten
Jaguar XKR Cabrio
Grundpreis 107.400 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4791 x 1893 x 1329 mm
KofferraumvolumenVDA 283 l
Hubraum / Motor 4196 cm³ / 8-Zylinder
Leistung 306 kW / 416 PS bei 6250 U/min
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h
Verbrauch 12,5 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Teaser BMW 3er Neuer BMW 3er G20 (2018) Teaservideo zeigt Details
Beliebte Artikel Audi e-tron Neuer Audi e-tron quattro Der Elektro-SUV von Audi Kia ProCeed GT Kia ProCeed GT und Ceed GT im Fahrbericht Shooting Brake optisch und fahrerisch knackig
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler im Vergleich zum C7-Vorgänger VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018
Promobil Reisemobil Manufaktur Free Nature Eco (2019) Free Nature Eco Bulli-Ausbau mit coolem Design Emmerich Wohnmobil-Tour Niederrhein Radtouren entlang der Grenze
CARAVANING Camping Mas Nou Campingplatz-Tipp Spanien Camping Mas Nou Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet