Jeep Cherokee 2.8 CRD im Fahrbericht

Im Abenteuerland

Wem der Jeep Cherokee auf der Suche nach dem nächsten Abenteuer bisher nicht entschlossen genug auftrat, dem kann geholfen werden. Die Lösung heißt Renegade. Ein Fahrbericht.

Er kommt daher, als sei er ständig auf der Suche nach dem nächsten Abenteuer: der Jeep Cherokee mit dem Zusatznamen Renegade. Zwei Scheinwerfer auf dem Dach leuchten selbst den finstersten Pfad aus. Dazu ein robustes Trägersystem, auf dem sich eine komplette Expeditionsausrüstung verstauen lässt, markante Trittbretter, die sich für allzu tiefes Geläuf auch abnehmen lassen und aufgesetzte Kotflügelverbreiterungen mit schönen Edelstahlschrauben. Alles zusammen im Dschungel so kleidsam wie auf dem Parkplatz vor Obi. So gut sah er noch nie aus, der 2001 eingeführte Cherokee, der jetzt auch mit einem größeren Turbodiesel (2,8 Liter/150 PS), einer Fünfstufenautomatik und einem zuschaltbaren Allradantrieb für den Straßenbetrieb (also mit offenem Zentraldifferenzial) zu haben ist. Neben purem Hinterradantrieb oder mit starrem Durchtrieb zuschaltbarer Vorderachse gibt es nun also auch die Möglichkeit, verspannungsfrei alle Räder anzutreiben.

Der neue 2,8-Liter, ein Vierzylinder mit Common Rail, ist ebenso kräftig wie kernig. Er klingt, als liefe er ständig im Kaltlauf. Die adaptive Automatik gibt sich Mühe, stets den passenden Gang zu finden; sie stammt aus dem Grand Cherokee. Der Motor hingegen baut auf dem bisherigen und weiter angebotenen 2,5-Liter-Turbodiesel auf. Entwickelt wurde er vom italienischen Dieselspezialisten VM, einer Daimler Chrysler-Tochter. Warum kein Mercedes-Motor? Der vergleichbare Mercedes-Diesel ist ein Fünfzylinder, der Platzprobleme bereitet hätte. Und der allseits gelobte 2,2-Liter aus dem Chrysler PT Cruiser hatte den Verantwortlichen einfach nicht genug Hubraum.

Technische Daten
Jeep Cherokee 2.8 CRD Limited
Grundpreis 35.700 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4496 x 1819 x 1817 mm
KofferraumvolumenVDA 878 bis 1954 l
Hubraum / Motor 2776 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 110 kW / 150 PS bei 3800 U/min
Höchstgeschwindigkeit 174 km/h
Verbrauch 10,4 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Teaser BMW 3er Neuer BMW 3er G20 (2018) Erstes Teaserbild durchgesickert
Beliebte Artikel Audi e-tron Neuer Audi e-tron quattro Der Elektro-SUV von Audi Kia ProCeed GT Kia ProCeed GT und Ceed GT im Fahrbericht Shooting Brake optisch und fahrerisch knackig
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018 Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu
Promobil Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co. Dethleffs Pulse I 7051 im Test Modernes Mobil mit netten Details
CARAVANING Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos