Jeep Cherokee 2.8 CRD

Indian Brummer

Foto: Daimler Chrysler 13 Bilder

Mit stärkerem Turbodiesel-Motor, verfeinerten Manieren und mehr Komfort soll der kleine Geländewagen Präriebewohnern und Großstadt-Indianern gleichermaßen gefallen.

Robust allein genügt heute nicht mehr, vor allem, wenn auch Frauen für Offroader begeistert werden sollen. Hier hat Jeep mit einem weiblichen Kundenanteil von nur 14 Prozent noch viel Nachholbedarf.

Der Cherokee Jahrgang 2005 wurde daher besonders mit Blick auf das zarte Geschlecht modifiziert. Gefordert war mehr Komfort. So wurden zunächst einmal die Sitze überarbeitet. Hochwertige, neu geformte Polster sollen für mehr Bequemlichkeit sorgen, und weil die Sitzflächen knapp ausfallen, dürften sie auch kurzbeinigen Damen passen. Groß gewachsene haben allerdings zu wenig Oberschenkel-Auflage und sitzen zu hoch. Für eine optimale Sitzposition wäre außerdem mehr Höhenverstellung für das Lenkrad wünschenswert.

Noch kein Rußfilter lieferbar

Feinschliff auch im Akustik-Bereich: Um Lärm draußen zu halten, wurde der Antrieb aufwendig gekapselt und die Motor-Getriebe-Einheit besser von der Karosserie entkoppelt. Notwendige Maßnahmen, denn der neue, 163 PS starke 2,8-Liter-Diesel wurde ursprünglich als Nutzfahrzeug-Antrieb entwickelt und lässt daran auch in seiner aktuellen Ausbaustufe keinen Zweifel aufkommen. Ein Kaltstart bei Frost weckt die Nachbarschaft. Steigt die Motortemperatur, sinkt das Nageln jedoch auf gut erträgliches Niveau, bei Autobahn-Richtgeschwindigkeit ist nur noch gemütliches Brummen zu hören – ein Fortschritt zum Vorjahresmodell.

Der Vierzylinder fährt ohne nennenswertes Turboloch zügig an und beschleunigt den Jeep auf 174 km/h. Richtig druckvoll geht er jedoch nur bei niedrigen Drehzahlen zur Sache.

Wie groß der Erfolg des Diesel-Modells, das ab 31.190 Euro zu haben ist, ausfällt, lässt sich kaum prognostizieren, denn ein Rußfilter ist wie ESP nicht lieferbar. Bisher orderten über 90 Prozent der Jeep-Kunden den Cherokee mit Dieselmotor.

Technische Daten
Jeep Cherokee 2.8 CRD Sport
Grundpreis 28.990 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4496 x 1819 x 1818 mm
KofferraumvolumenVDA 878 bis 1954 l
Hubraum / Motor 2776 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 120 kW / 163 PS bei 3800 U/min
Höchstgeschwindigkeit 174 km/h
Verbrauch 9,3 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Teaser BMW 3er Neuer BMW 3er G20 (2018) Erstes Teaserbild durchgesickert
Beliebte Artikel Audi e-tron Neuer Audi e-tron quattro Der Elektro-SUV von Audi Kia ProCeed GT Kia ProCeed GT und Ceed GT im Fahrbericht Shooting Brake optisch und fahrerisch knackig
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018 Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu
Promobil Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co. Dethleffs Pulse I 7051 im Test Modernes Mobil mit netten Details
CARAVANING Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos