Kia Carens

Jagd auf Zafira und Co.

Mit der zweiten Generation des Carens will Kia ab August im Revier von Opel Zafira und Co. wildern – mit guter Qualität zu einem günstigen Preis. Erste Fahreindrücke mit dem 1.8 16V und dem 2.0-Common-Rail-Diesel.

Die Preis-Wertung hat Kia mit dem weiterentwickelten Carens schon gewonnen. Mit einem Einstiegspreis von 14.320 Euro (1.6 16V) lässt der 4,49 Meter lange und 1,75 Meter breite Minivan Konkurrenten vom Schlage eines Renault Scénic (ab 17.600 Euro), eines Citroën Xsara Picasso (ab 17.380 Euro) oder eines Opel Zafira (ab 18.640 Euro) hinter sich. Nicht zuletzt deshalb, weil der Carens schon in der preiswertesten Ausstattungsvariante (LX) mit einer Komplettausstattung glänzt: Klimaanlage, elektrische Fensterheber, elektrisch verstellbare Außenspiegel, ABS, Scheibenbremsen rundum, vier Airbags, Gurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer vorn, Dachreling, zahlreiche Ablagen und Cupholder, im Verhältnis 60:40 geteilt umklappbare Rückbank.

Überhaupt überraschen die Koreaner im Carens mit pfiffigen Details. So ist im Dachhimmel ein Fach für die Sonnenbrille integriert, und für einen ebenen Laderaumboden lassen sich zuerst die Sitzflächen der Rückbank nach vorne klappen, ehe nach der Entfernung der Kopfstützen (die finden ihren Platz in den vorgeklappten Sitzflächen) die Rückbanklehnen umgeklappt werden können. Im Kofferraum (Volumen 422 bis 1632 Liter) selbst gibt es noch ein Geheimfach, wo sich allerlei Kleinkram unterbringen lässt. Dort kann auch die Laderaumabdeckung geschickt verstaut werden.

Platz nimmt man im neuen Carens (in Deutschland nur als Fünfsitzer im Angebot) auf bequemen Sitzen, die gegenüber dem Vorgänger straffer gepolstert sind. Der Fahrer sieht sich einem Arbeitsplatz gegenüber, bei dem die Schalter griffgünstig zur Hand liegen und die Instrumente gut ablesbar sind. Der Armaturenträger mit strukturiertem Kunststoff macht einen hochwertigen Eindruck, das Lenkrad liegt gut in der Hand, und die Übersichtlichkeit geht in Ordnung.

Die zur ersten Ausfahrt zur Verfügung gestellten Carens mit 1,8-Liter-Vierzylinder und 2,0-Liter-Common-Rail-Diesel in EX-Ausstattung (Aufpreis: 1150 Euro) überzeugten durch eine harmonische Fahrwerksabstimmung. Auch sportlich ambitionierte Fahrer kommen auf ihre Kosten: Der Carens durcheilt Kurven mit für einen Van relativ geringer Seitenneigung und gibt sich dabei gutmütig. Eines sollte dem Fahrer dabei aber immer bewusst sein: Ein elektronisches Stabilitätsprogramm, das im Falle eines Falles stabilisierend eingreift, gibt es im Carens derzeit weder für Geld noch gute Worte.

Sowohl der 1,8-Liter-Benziner (126 PS/93 kW) als auch der 2,0-Liter-CRDi mit 113 PS (83 kW) überzeugen mit Laufruhe – auch wenn der Diesel unverkennbar als Diesel zu identifizieren ist. Zudem sind Benziner und Diesel bei schneller Autofahrt akustisch stets präsent, ohne aber aufdringlich zu sein. Der Common-Rail-Diesel, eine Gemeinschaftsproduktion von Detroit Diesel, Hyundai und Kia, bietet mit seinen 245 Nm Drehmoment bei 2000/min ordentlich Durchzug. Weniger gut gelungen ist dagegen die Schaltbarkeit des hakeligen Getriebes. Doch nach Auskunft von Kia-Techniker Peter Friemelt arbeitet man an einer Verbesserung.

Da vor dem kritischen Auge des Interessenten nicht nur die inneren Werte zählen, kamen auch die Kia-Designer zum Einsatz: Eine neue Frontpartie mit geänderter Haube und Scheinwerfern im Klarglasdesign, einer breiteren D-Säule, neuen Rückleuchteneinheiten, einer modifizierten Hecktür sowie 15-Zoll-Räder lassen den neuen Carens eleganter erscheinen.

Kia möchte bis zum Jahresende in Deutschland noch 2500 Carens verkaufen, ein Großteil davon soll auf den Zweiliter-Diesel entfallen. Ein mutiges Ziel, das nicht unrealistisch ist.

Technische Daten
Kia Carens 1.8 EX Kia Carens 2.0 CRDi EX Kia Carens 1.6 LX
Grundpreis 17.290 € 18.980 € 14.320 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4493 x 1748 x 1609 mm 4493 x 1748 x 1609 mm 4493 x 1748 x 1609 mm
KofferraumvolumenVDA 422 bis 1632 l 422 bis 1632 l 422 bis 1632 l
Hubraum / Motor 1793 cm³ / 4-Zylinder 1991 cm³ / 4-Zylinder 1594 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 93 kW / 126 PS bei 6000 U/min 83 kW / 113 PS bei 4000 U/min 77 kW / 105 PS bei 5800 U/min
Höchstgeschwindigkeit 177 km/h 172 km/h 170 km/h
Verbrauch 8,1 l/100 km 6,9 l/100 km 8,2 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Neues Heft
Top Aktuell e.Go Life 60, Exterieur e.Go Life 60 Elektrokleinstwagen Bereit den Stadtverkehr zu rocken?
Beliebte Artikel Kia Der Carens wird billiger
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker
Promobil Hymer B-MC I 580 Hymer B-Klasse MC I 580 Test Neues Konzept, neue Epoche? Weihnachtskalender 2018 Tür 15 Mitmachen und gewinnen Nighthawk von ROLLPLAY
CARAVANING Deichselschloss Diebstahlschutz für Caravans Deichselschlösser und Co Weihnachtskalender 2018 Tür 15 Mitmachen und gewinnen Nighthawk von ROLLPLAY