Kia Carnival 2.9 TD

Rau, aber preiswert

Kia bietet den Van jetzt auch mit einem Common-Rail-Direkteinspritzer Diesel an.

Wenn der Turbodiesel im Carnival zu nageln beginnt, erinnert sein stets präsentes Laufgeräusch eher an einen Lieferwagen als an einen Van. Dafür bietet der geräumige Kia aber sieben Erwachsenen genug Platz. Nur die erlaubte Zuladung ist mit 440 Kilogramm viel zu gering.

Dampf aus niedrigen Drehzahlen

Zum Motor selbst: Der mit modernster Common-Rail-Direkteinspritzung ausgerüstete Vierzylinder hat 2,9 Liter Hubraum. Er leistet vergleichsweise bescheidene 129 PS, mobilisiert aber 338 Newtonmeter Drehmoment – und das schon bei 1950 Touren. Damit schwimmt der leer 2,1 Tonnen schwere Kia flüssig im Verkehr mit, ist jedoch kein Sprinter. Das zeigen die 16,4 Sekunden von null auf Tempo 100. Hingegen beschleunigt der Diesel-Carnival aus niedrigen Drehzahlen heraus deutlich schneller als der bereits früher getestete V6-Benziner mit 165 PS.

Niedriger Verbrauch – geringer Anschaffungspreis

Und er fährt schon ab 7500 Kilometern pro Jahr billiger als dieser. Ursachen dafür sind der gleiche Preis, aber auch der für ein Auto dieser Größe niedrige Testverbrauch von durchschnittlich 8,6 Litern. Der entlastet das Budget ebenso wie der angesichts Vollausstattung günstige Preis von 44.440 Mark für die hier gefahrene LS-Version. Noch billiger ist der RS mit 38.790 Mark.

Technische Daten
Kia Carnival TD RS
Grundpreis 19.833 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4890 x 1900 x 1730 mm
KofferraumvolumenVDA 344 bis 1159 l
Hubraum / Motor 2902 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 93 kW / 126 PS bei 3600 U/min
Höchstgeschwindigkeit 168 km/h
Verbrauch 8,3 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Neues Heft
Top Aktuell Audi A1 (2018), Audi A1 (2018) Fahrbericht So fährt der A1 mit bis zu 200 PS
Beliebte Artikel Mercedes GLE 400 d, Exterieur, Front Mercedes GLE 400d So fährt der SUV mit Oberklasse-Technik Audi R8 V10 2019 Audi R8 V10 Performance Quattro 620 PS zum Glück
Anzeige
Sportwagen McLaren 720S Spider McLaren 720S Spider Supersportwagen als Cabrio Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 800 PS im M5 sind möglich
Allrad Ford Bronco Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu
Promobil Campingbus-Typen 1 Welcher Camper passt zu wem? Campingbusse mit Bad oder ohne Camperliebe #Cl1 (2019) #cl1 auf Hyundai-Basis Vernetzt und digital
CARAVANING Semcon ATC-System automatisch anhängen Autonom Anhänger ankuppeln Automatic Trailer Connection Aabo Camping Vandland Campingplatz-Tipp Dänemark Aabo Camping Vandland