Kia Carnival 2.9 TD

Rau, aber preiswert

Kia bietet den Van jetzt auch mit einem Common-Rail-Direkteinspritzer Diesel an.

Wenn der Turbodiesel im Carnival zu nageln beginnt, erinnert sein stets präsentes Laufgeräusch eher an einen Lieferwagen als an einen Van. Dafür bietet der geräumige Kia aber sieben Erwachsenen genug Platz. Nur die erlaubte Zuladung ist mit 440 Kilogramm viel zu gering.

Dampf aus niedrigen Drehzahlen

Zum Motor selbst: Der mit modernster Common-Rail-Direkteinspritzung ausgerüstete Vierzylinder hat 2,9 Liter Hubraum. Er leistet vergleichsweise bescheidene 129 PS, mobilisiert aber 338 Newtonmeter Drehmoment – und das schon bei 1950 Touren. Damit schwimmt der leer 2,1 Tonnen schwere Kia flüssig im Verkehr mit, ist jedoch kein Sprinter. Das zeigen die 16,4 Sekunden von null auf Tempo 100. Hingegen beschleunigt der Diesel-Carnival aus niedrigen Drehzahlen heraus deutlich schneller als der bereits früher getestete V6-Benziner mit 165 PS.

Niedriger Verbrauch – geringer Anschaffungspreis

Und er fährt schon ab 7500 Kilometern pro Jahr billiger als dieser. Ursachen dafür sind der gleiche Preis, aber auch der für ein Auto dieser Größe niedrige Testverbrauch von durchschnittlich 8,6 Litern. Der entlastet das Budget ebenso wie der angesichts Vollausstattung günstige Preis von 44.440 Mark für die hier gefahrene LS-Version. Noch billiger ist der RS mit 38.790 Mark.

Technische Daten
Kia Carnival TD RS
Grundpreis 19.833 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4890 x 1900 x 1730 mm
KofferraumvolumenVDA 344 bis 1159 l
Hubraum / Motor 2902 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 93 kW / 126 PS bei 3600 U/min
Höchstgeschwindigkeit 168 km/h
Verbrauch 8,3 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Audi e-tron Neuer Audi e-tron quattro Der Elektro-SUV von Audi
Beliebte Artikel Kia ProCeed GT Kia ProCeed GT und Ceed GT im Fahrbericht Shooting Brake optisch und fahrerisch knackig Opel Corsa GSi (2018) Opel Corsa GSi (2018) Kleiner Sportflitzer im Fahrbericht
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Ferrari Monza SP1 Ferrari Monza SP1 und Monza SP2 (F176) Limitierte Hardcore-Renner auf 812-Basis Erlkönig Mercedes-AMG A45/A50 Erlkönig Mercedes-AMG A-Klasse A45/A50 (2019) Hier fährt der A45-Nachfolger
Allrad Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV Suzuki Jimny 2018 Weltpremiere Suzuki Jimny (2018) Neuauflage startet ab 17.915 Euro
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars
Promobil Ford Transporter Neuheiten 2019 Neuer Ford Transit (2019) Weltpremiere auf der IAA Hymer ML-I Thor Industries erwirbt Hymer Größter Hersteller für Wohnmobile
CARAVANING Camping Le Truc Vert Campingplatz-Tipp Frankreich Camping Le Truc Vert Die Zukunft des Konzerns Thor Industries kauft Hymer Group