Kia Sorento

Lifestyle zum Spar-Preis

Selbstbewusst kündigt Kia den neuen Sorento als Konkurrent zu Mercedes ML, Lexus RX 300 oder BMW X5 an – Lifestyle-Produkte für mindestens 40.000 Euro. Mischt dieser knapp 23.000 Euro teure Offroader alle auf?

Der Hoppe Park bei Bremen ist das Offroad-Paradies des Nordens. Hier müssen Geländewagen in feinem Sand und auf der engen Trialpiste beweisen, was wirklich in ihnen steckt. Der zur Verfügung stehende Kia Sorento 2.5 CRDi (22.990 Euro) rollt auf 16-Zoll-Rädern in der Größe 245/70 an den Start, die klar für den Straßeneinsatz bestimmt sind. Dennoch leistet er Erstaunliches.

Der drehmomentstarke 2,5-Liter-Diesel treibt den Zweitonner munter durch den nassen Sand. Seine 314 Nm Kraft schickt der Vierzylinder auf Fahrerwunsch auch an die Vorderachse. Ein kleiner Schalter links vom Lenkrad entscheidet zwischen Heck-, Allrad- oder kurz übersetztem 4x4-Antrieb. Getrübt wird der Fahrspaß allerdings von einer Automatik, die träge zwischen ihren drei Gängen schaltet. Auf der Straße muss über ein Knöpfchen der lang übersetzte vierte Gang zugeknipst werden – ein Rückfall in alte Zeiten.

Ansonsten lacht das Offroad-Herz: Kurze Karosserie-Überhänge, ausreichend Bodenfreiheit und eine direkte Lenkung sorgen dafür. Auf der Landstraße neigt der Sorento in flotten Kurven seine Karosse allerdings heftig – trotz der recht straffen, von Porsche erarbeiteten Abstimmung. Den Schleuderschutz ESP bietet Kia leider nicht an. Immerhin erreicht der Neue mit intelligenten Front- und seitlichen Vorhang-Airbags sowie Dreipunktgurten auf allen fünf Sitzplätzen ein gutes Niveau bei der passiven Sicherheit.

Erstaunlicher als die Technik des Sorento ist die Innenraumgestaltung. Bislang innen meist trist und grau, fühlen sich die Oberflächen jetzt angenehm an; Sitze, Lenkrad, Schalter – alles wirkt straff und wertig. Dabei erreicht der Kia zwar noch nicht die Anmutung eines BMW, liegt aber bereits auf gutem Ford-Level – was ein Kompliment ist.

Technische Daten
Kia Sorento 2.5 CRDi LX
Grundpreis 25.900 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4567 x 1863 x 1814 mm
KofferraumvolumenVDA 441 bis 1751 l
Hubraum / Motor 2497 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 103 kW / 140 PS bei 3800 U/min
Höchstgeschwindigkeit 170 km/h
Verbrauch 8,5 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Teaser BMW 3er Neuer BMW 3er G20 (2018) Erstes Teaserbild durchgesickert
Beliebte Artikel Audi e-tron Neuer Audi e-tron quattro Der Elektro-SUV von Audi
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018 Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu
Promobil Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co. Dethleffs Pulse I 7051 im Test Modernes Mobil mit netten Details
CARAVANING Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos