Lambo Gallardo Superleggera

Weniger ist schwer

Foto: Hans-Dieter Seufert 21 Bilder

Als Superleggera kämpft der Lamborghini Gallardo ab sofort in einer niedrigeren Gewichtsklasse. Über 100 Kilogramm weniger, aber zehn PS mehr lassen die Performance des Mittelmotor-Zweisitzers explodieren. Erster Fahrbericht mit Messwerten.

Ein Hauch Benommenheit. Kurzes Sinnesrauschen. Atemstocken. Dann weicht das Schwächegefühl, und die Schärfe kehrt in den Verstand zurück. Doch der Tacho des Gallardo Superleggera zeigt bereits 60 km/h an, und das automatisierte E-Gear-Schaltgetriebe knallt den Passagieren den zweiten Gang um die Ohren. Kaum drin, ist er ausgedreht und die 100er-Marke erreicht.


Die brutale Beschleunigung hinterlässt eine angenehme Verstörung sowie die Erkenntnis, dass ein Zeitsprung wohl doch möglich ist. Ihn initiiert der Thrust Mode genannte Schub-Modus. Eine einfache Serie aus Knöpfedrücken aktiviert den virtuellen Beschleunigungs-Helfer des Lamborghini: ESP aus, Sport an, mittels Schaltwippe den ersten Gang einlegen.

Fuß von der Bremse und voll aufs Gas. Ab jetzt übernimmt das Steuergerät: Der Fünfliter-V10 grölt bei 5000/min, die Kupplung schlupft, dann die vier angetriebenen Räder. Der kleine Stier scharrt kurz mit den Hufen, lässt einen wuchtigen Satz zum imaginären Torero folgen, der ihn mit seinem Tuch reizt. Dabei wirkt er wie von einer Last befreit. Und auf dem Körper der Passagiere liegt ein lähmender Druck.

Tatsächlich schleppt der Superleggera (siehe Spotlight Seite 36) annähernd das Gewicht von zwei Männern weniger als der Gallardo: vollgetankt 1497 statt 1634 Kilogramm. Superleicht, wie das Präfix suggeriert, ist das nicht. Es würde eher zu einem Lotus Exige passen, denn schwerer als eineinhalb Tonnen sollten Supersportwagen prinzipiell nicht sein.

Beim Work-out trieben die italienischen Ingenieure den Gallardo nicht an die Grenzen der Belastung und haben ihm dennoch 37 Kilogramm mehr Fett als die versprochenen 100 abtrainiert. Ebenso wie der Rahmen sind die meisten Karosserieteile nach wie vor aus Aluminium.

Nur Heckdiffusor, Unterboden- Abdeckung, Außenspiegel sowie die Einfassung der Motorhaube sind aus kohlefaserverstärktem Kunststoff; lüsterne Blicke auf den V10- Schubgenerator gestattet ein durchsichtiges Polycarbonat. Landläufig kennt man diesen Kunststoff als Plexiglas. Er ersetzt auch das Glas im Heck-Sehschlitz sowie die hinteren Seitenscheiben.

Übersicht: Lambo Gallardo Superleggera
Technische Daten
Lamborghini Gallardo Superleggera
Grundpreis 191.786 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4300 x 1900 x 1165 mm
KofferraumvolumenVDA 110 l
Hubraum / Motor 4961 cm³ / 10-Zylinder
Leistung 390 kW / 530 PS bei 8000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 315 km/h
Verbrauch 17,0 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Audi e-tron Neuer Audi e-tron quattro Der Elektro-SUV von Audi
Beliebte Artikel Gunnar Herrmann Ford Deutschland Herrmann übernimmt von Mattes Kia ProCeed GT Kia ProCeed GT und Ceed GT im Fahrbericht Shooting Brake optisch und fahrerisch knackig
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Ferrari Monza SP1 Ferrari Monza SP1 und Monza SP2 (F176) Limitierte Hardcore-Renner auf 812-Basis Erlkönig Mercedes-AMG A45/A50 Erlkönig Mercedes-AMG A-Klasse A45/A50 (2019) Hier fährt der A45-Nachfolger
Allrad Suzuki Jimny 2018 Weltpremiere Suzuki Jimny (2018) Neuauflage startet ab 17.915 Euro Cadillac XT4 (2018) Fahrbericht Cadillac XT4 (2018) Fahrbericht Unterwegs mit dem neuen kompakten Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars
Promobil Ford Transporter Neuheiten 2019 Neuer Ford Transit (2019) Weltpremiere auf der IAA Hymer ML-I Thor Industries erwirbt Hymer Größter Hersteller für Wohnmobile
CARAVANING Camping Le Truc Vert Campingplatz-Tipp Frankreich Camping Le Truc Vert Die Zukunft des Konzerns Thor Industries kauft Hymer Group