Lamborghini Diablo Roadster VT

Der Teufel in Gestalt des Lamborghini Diablo Roadster verführt nicht zur Sünde, sondern zu althergebrachten Sitten. Ein Cabrio braucht nicht allzu viel Luftzug im Cockpit, wenn es 530 PS leistet und 335 km/h schnell ist.

Die natürliche Botschaft eines Cabriolets ist grün, aber nicht von parteipolitischen Öko-Waschprogrammen verfärbt. Das Grün der Cabrios schimmert wie eine Melodie des Musicals „My Fair Lady“ oder das lorbeerumkränzte British Racing Green durch die Karossen.

Schließlich hatte Carl Benz das erste Automobil nur deswegen mit einer äußerst luftigen Karosserie erfunden, um reisende Menschen von engen, miefigen Zwängen der Eisenbahn- und Kutschen-Abteile zu erlösen. Alle Cabrios sind der Natur eng verbunden. Alle Cabrios? Mitnichten. Ein einziger Roadster wehrt sich hartnäckig dagegen, wegen seines zu öffnenden Daches als Schönwetter-Fahrzeug abgestempelt zu werden.

Dies gelingt dem Lamborghini nur, weil er erstens ein Diablo und damit der letzte majestätische Bulle der Branche ist und zweitens kein wirklicher Roadster. Ab dem Modelljahrgang 1999 leistet der 5,7 Liter- V12 nun 530 PS, seine Mittelmotor- Position mit einer Unnachgiebigkeit verteidigend, die dem Wappentier der Sturheit, des Esels, würdig wäre. Und die Typenbezeichnung Roadster verherrlicht die puristische Idee eines klapprigen Klappverdecks bloß in der Theorie.

In der Realität erweist sich der hochtrabende britische Modellname als gekaufter Adelstitel, hinter dem sich ein in Wagenfarbe lackiertes festes Dach verbirgt, eine Art Kunststoff- Toupet. Dementsprechend wird das Verdeck nicht aufgeklappt, sondern das Dach abgehoben und hinten auf der Motorhaube fixiert. Der praktische Nutzen, dem mit 335 km/h Höchstgeschwindigkeit schnellsten Seriensportwagen der Welt quasi den Skalp abzuziehen, offenbart sich bereits im Stand. Bei offenem Dach wird aus gequälter Einund Aussteigen-Gymnastik eine lässige Bewegung.

Auch sonst stört der offene Spalt zwischen Windschutzscheibe und der zum Überrollbügel verstärkten B-Säule niemand, nicht einmal die anerkannten Spaltmaß- Fetischisten des neuen Lamborghini-Besitzers Audi. Der Diablo Roadster ist auch dann wetterunabhängig, wenn die Motorhaube das Dach wie einen Rückenpanzer trägt. Er schafft sein eigenes Klima, indem er sich von Sonne, Regen, Wind einfach abkoppelt. Die Sonne erscheint als goldener Himmelsanhänger, dessen Strahlen Lambo-Piloten mit ihren Macho-Brillen abdunkeln.

Übersicht:
Technische Daten
Lamborghini Diablo VT Roadster
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4460 x 2040 x 1110 mm
KofferraumvolumenVDA 140 l
Hubraum / Motor 5707 cm³ / 12-Zylinder
Leistung 362 kW / 492 PS bei 7000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 325 km/h
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Neues Heft
Top Aktuell Teaser BMW 3er Neuer BMW 3er G20 (2018) Teaservideo zeigt Details
Beliebte Artikel Audi e-tron Neuer Audi e-tron quattro Der Elektro-SUV von Audi Kia ProCeed GT Kia ProCeed GT und Ceed GT im Fahrbericht Shooting Brake optisch und fahrerisch knackig
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Mercedes-AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer - Oberklasse-Limousine - Fahrbericht AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer Panamera-Rivale im Fahrbericht Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler im Vergleich zum C7-Vorgänger
Allrad Volvo V60 Cross Country (2018) Volvo V60 Cross Country (2018) Neuer Schlechtwege-Kombi Rezvani Tank SUV Rezvani Tank SUV Panzer mit 707 PS
Oldtimer & Youngtimer 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018
Promobil Reisemobil Manufaktur Free Nature Eco (2019) Free Nature Eco Bulli-Ausbau mit coolem Design Emmerich Wohnmobil-Tour Niederrhein Radtouren entlang der Grenze
CARAVANING Der Herbst ist ein guter Zeitpunkt, um beim Kauf eines Reisemobils oder Caravans Geld zu sparen: Die Vorjahresmodelle müssen vom Hof. Günstige Caravans im Herbst Die Schnäppchen-Saison beginnt Camping Mas Nou Campingplatz-Tipp Spanien Camping Mas Nou