Lancia Musa Test

Elegante Minivan-Interpretation

Foto: Lancia

Mit dem neuen Musa liefert Lancia eine besonders elegante Interpretation des Themas Minivan ab. Im Fahrbericht der 1.9 Multijet-Diesel mit 100 PS.

Kleider machen Leute, und Design macht Autos. In diesem Sinn hat Lancia beim neuen Musa das praktische Heimwerker-Outfit der Basis Fiat Idea gegen einen modischen Maß-Anzug getauscht. Mit seinem markanten Kühler, der passenden Dosis Chrom und eleganten Proportionen gibt der edle Lifestyle-Minivan nicht nur vor dem Supermarkt, sondern auch vor dem Sterne- Ristorante eine gute Figur ab.

Der Musa belässt es aber nicht nur bei Kosmetik. Beim Interieur hat die Avantgarde- Abteilung des Fiat-Konzerns geschickt Hand angelegt und ein heimeliges hochwertiges Ambiente geschaffen. Die clevere Fondsitz-Variabilität des Idea ging dabei nicht verloren. Weich sinken die Insassen in die Bi-Color-Fauteuils, und angenehm fühlen sich auch die Verkleidungen an.

Allzu lange sollte der Blick jedoch nicht auf Einzelheiten verweilen, sonst tauchen diese Unpässlichkeiten im Detail auf, die viele italienische Automobile wie Stigmata tragen. Dazu gehören mäßig passende Plastikverkleidungen ebenso wie der bei starkem Sonnenlicht kaum ablesbare, serienmäßige Bordcomputer. Doch so recht verübeln will man dem Musa diese Fehler nicht.

Selbst die Namen der Zusatzausstattungen sind von der Muse geküsst. Das sequenzielle Getriebe nennt sich Dolce far niente (süsses Nichtstun), das Klimaautomatik- und, Parksensorpaket hört auf Dolce far poco (süsses Wenigtun), und das großzügige Glasschiebedach ruft man zumindest in Italien Gran luce (großes Licht).

Alles eingebettet in viel Raum – Grande camera auf Italienisch. So gleitet der mit einem Benzinmotor (1,4-16 V, 95 PS) und zwei Dieselmotoren (1,3- 16 V, 70 PS und 1,9, 100 PS, alle Euro-4-Norm) lieferbare, edelste Kompakt-Einkaufswagen unter der italienischen Sonne erstaunlich ruhig über die Straße. Besonders der große Diesel begeistert dabei durch souveränen Durchzug.

Das Fahrwerk des Musa präsentiert sich konsequent weich und komfortabel. Entsprechend wankend geht es auch bei zügiger Fahrt um die Kurve. ESP gibt es jedoch nur gegen Aufpreis. Ab Mitte Oktober steht der Musa zu Preisen zwischen 17.000 und 22.000 Euro beim Händler.

Zur Startseite
Technische Daten
Lancia Musa 1.9 Multijet 8v Oro
Grundpreis 18.690 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 3985 x 1698 x 1688 mm
KofferraumvolumenVDA 320 bis 1420 l
Hubraum / Motor 1910 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 74 kW / 100 PS bei 4000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 179 km/h
Verbrauch 5,5 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Die neue Ausgabe als PDF
promobil
Günstig gegen Teuer Markisen, Hubstützen, Sat-Anlagen & Co. Campingzubehör: Günstig gegen Teuer Stellplatz am Weingut Geiger Stellplatz-Tipp Dierbach Stellplatz am Weingut Geiger
CARAVANING
Gaspedal Gaspedal-Tuning von DTE Systems Sportlich unterwegs mit der Pedalbox Mercedes CLS 350d 4Matic Mercedes CLS 350d 4Matic Das Luxuscoupé im Test
Nutzfahrzeuge IVECO Z Truck Lkw-Kabinen dürfen länger werden Mehr Platz, mehr Übersicht, mehr Sicherheit BYD T6 light truck, BYD counterbalance forklift, BYD Q1M yard tractor, BYD pedestrian pallet truck, BYD T3 van BYD Nutzfahrzeuge Chinesen starten Europaoffensive in Spanien
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken