Lexus IS 220d

Der IS neu

Foto: Rossen Gargolov 4 Bilder

Die zweite Generation des Lexus IS fährt jetzt auch mit Diesel und deutlich mehr Elektronik. Fahrbericht.

Stille Fahrt, komfortable Fahrt – kurz vor Weihnachten kommt Lexus mit seinem eigenen Beitrag zur ruhigen und besinnlichen Zeit. Nicht zackiges Handling und gierige Gasannahme zeichnen den neuen IS aus.

Die als BMW Dreier-Konkurrent gesetzte Sport-Limousine glänzt vielmehr durch ihre Fähigkeit, die Insassen auch über hunderte von Kilometern entspannt ans Ziel zu bringen. Dass erstmals ein Diesel im kleinsten Lexus arbeitet, ändet nichts an der akustischen Zurückhaltung. Der 2,2- Liter-Common-Rail-Selbstzünder entfaltet seine 177 PS mit exzellenter Laufruhe und gleichmäßig-kräftigem Durchzug. Schnelle Piezo-Einspritzdüsen und eine niedrige Verdichtung (15,8:1) packen das Nageln in Samt.

Mit dem DPNR-Speicherkatalysator, der neben den Rußpartikeln auch den beim Diesel üblicherweise hohen Stickoxid-Anteil reduziert, soll der IS 220 D laut Toyota zudem einer der saubersten Diesel überhaupt sein. Das gute Umweltgewissen hilft dann auch ein Stück weit darüber hinweg, dass sich der Fahrer trotz einer aufwändigen Doppelquerlenker-Aufhängung vorne entkoppelt fühlt.

Die elektrische Servolenkung vermag nicht diese packende Direktheit zu vermitteln, die Passfahrten zu einem großen Erlebnis machen. Selbst in der strafferen Sportline-Version mit 18-Zoll-Felgen fehlt dem IS noch eine Spur Agilität. Allerdings ist darin serienmäßig das integrierte Fahrdynamik- Management VDIM enthalten, das durch eine Vernetzung aller fahrrelevanten Daten dafür sorgen soll, kritische Fahrzustände schon im voraus zu unterdrücken.

Wer den IS mit dem 2,5-Liter- V6-Benziner und der automatischen Geschwindigkeitsregelanlage bestellt, kommt sogar in den Genuss eines Pre-Collision-Sicherheitssystems mit Bremswarnung und Gurtvorstraffung.

Dass Lexus seine früher technologisch eher dürftig ausgestatteten Modelle jetzt elektronisch auf den neuesten Stand bringt, ist eine gute Sache.

Weniger schön ist dagegen, dass die DVD-Navigation abstürzte, das Bluetooth- Telefon nicht richtig funktionierte und es der Infotainment-Bedienung an einem einheitlichen Konzept fehlt. Die deutschen Hersteller haben sich ihre Schläge dafür schon abgeholt.

Zur Startseite
Technische Daten
Lexus IS 220d
Grundpreis 31.000 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4575 x 1800 x 1440 mm
KofferraumvolumenVDA 378 l
Hubraum / Motor 2231 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 130 kW / 177 PS bei 3600 U/min
Höchstgeschwindigkeit 220 km/h
Verbrauch 6,3 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?