Lexus IS 300 SportCross

Lexus hat seine kleine Baureihe IS um den Kombi Sport Cross erweitert. Gleichzeitig wurde das Motorenangebot um einen Dreiliter-Reihensechszylinder mit 214 PS erweitert.

In der Klasse der sportlichen Kompaktlimousinen hat die Toyota-Edel-Marke Lexus bisher nur ein heißes Eisen im Feuer: Die Stufenhecklimousine IS 200. Und mit dem Konzept Reihensechszylinder, Heckantrieb, kompakte Abmessungen und kurze Überhänge war auch das Konkurrenzumfeld schon umrissen: der Dreier aus dem Hause BMW. Doch auch den beiden anderen etablierten Premium-Marken Mercedes und Audi will Lexus Kunden abspenstig machen. Damit das künftig noch besser gelingt, legen die Japaner im Dezember nach. Die Kombiversion Sport Cross für „Life-Style verliebte Konsumenten“ (Lexus) soll dem spärlichen Erfolg der IS-Baureihe in Deutschland neuen Schub geben.

Leistung und Laufkultur sind Lexus-like

Unter die gewölbte Motorhaube wurde – ebenso wie in die neu vorgestellten Limousine IS 300 – ein kraftvoller Dreiliter-Reihensechszylinder mit einer Leistung von 214 PS eingepflanzt, der den Kombi zu sportlichen Fahrleistungen ermuntert und mit einer programmgesteuerten Fünfstufen-Automatik sowie einem Torsen-Sperrdifferenzial an der Hinterachse kombiniert ist. Die stufenlos variable Ventilsteuerung (VVT-i), die Direktzündung (DIS), die Ansaugluftsteuerung (ACIS) sowie die elektronische Drosselklappensteuerung (ETCS-i) verhelfen dem Motor zu einem maximalen Drehmoment von 288 Nm bei 3800 U/min. Der Sport Cross soll – wie die Limousine – eine Höchstgeschwindigkeit von 230 km/h erreichen und den Sprint von Null auf 100 km/h in 8,4 Sekunden (Limousine 8,2 Sekunden) erledigen. Der durchschnittliche Normverbrauch beträgt nach Herstellerangaben 11,2 Liter Super. Um die aktive Rolle des Fahrers zu stärken, ist das Automatikgetriebe mit dem neuen SteerMatic- Schaltsystem ausgestattet, das einen Wechsel der Fahrstufen über Bedientasten am Lenkrad erlaubt.

Sportliches Fahrwerk mit Spaßfaktor

Passend zum Antriebskonzept präsentiert sich das gut abgestimmte Fahrwerk. Nur kurze, eng aufeinander folgende Stöße gibt der Lexus ziemlich ungeschminkt an die Passagiere weiter. Gleichwohl sorgen die direkte Servolenkung und das agile Eigenlenkverhalten für Fahrspaß. Mit nur 50 Kilogramm Mehrgewicht fährt der Sportkombi also genauso fix um die Kurven wie die Limousine. Dazu tragen auch die 17 Zoll Räder mit Reifen der Dimension 215/45 R 17 und 225/45 R 17 auf der Hinterachse bei.

Cross-Over-Styling für Individualisten

Der Sportkombi, optisch eine Mischung aus Fließheck und Kombi, verkörpert für Lexus ein neues Cross-Over-Konzept, das für „Stabilität und Sportlichkeit“ steht. Zu den Merkmalen des Designs zählen eine flache Gürtelllinie sowie kurze Überhänge vorn und hinten. Außerdem sorgen Lexus-typische Heckleuchten für Markenidentität. Zudem ist je nach Außenlackierung die Abdeckung der Leuchteinheiten in Klarglas oder getöntem Rauchglas ausgeführt. Ein markanter Gitterrost in der Heckschürze rundet den sportlichen Auftritt ab.
Die schlanke, keilförmige Silhouette läßt natürlich nur begrenzt Raum für Utensilien. Unter der Gepäckraumabdeckung sind 380 Liter Ladevolumen vorhanden, bei umgeklappten Rückenlehnen (im Verhältnis 60:40 teilbar) gehen bis zur Fensterkante 620 Liter hinein. Praktisch: Der vorklappbare Beifahrersiitz gibt einen bis zu 2.60 Meter langen Laderaum frei. Eine Heckklappe aus Leichtmetall erleichtert zudem das beladen.

Die Sicherheitsaussattung ist komplett

Die Sicherheitsausstattung präsentiert sich komplett. Sechs Airbags, Gurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer, ABS plus elektronischer Bremskraftverteilung , Brems-Assistent und Antriebsschlupfregelung zählen zur Serienausstattung. Und endlich ist auch ein Stabilitätsprogramm (VSC) serienmäßig.

Komplette Serienausstattung – nur vier Extras im Angebot

Auch die übrige Serienausstattung ist umfangreich. Hierzu zählen eine Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, elektrische Fensterheber und elektrisch verstellbare Außenspiegel, eine Klimatisierungsautomatik sowie diverse automatische Funktionen, die zum Komfort beitragen sollen. Eine automatische Scheinwerfer-Aktivierung fehlt ebenso wenig wie selbsttätig abblendende Innen- und Außenspiegel und das hochwertige Audiosystem. Der SportCross ist darüber hinaus mit leistungsstarken Xenon-Scheinwerfern inklusive einer automatischen Leuchtweitenregulierung, einer Scheinwerferreinigungsanlage sowie einer Geschwindigkeitsregelanlage ausgerüstet.

Dank der kompletten Serienausstattung ist die Liste der auf Wunsch erhältlichen Extras erfreulich kurz: Neben insgesamt sechs verschiedenen Metallic-Lackierungen (500 Euro/ 978 Mark) stehen ein Navigationssystem auf DVD-Basis mit Sieben-Zoll-Bildschirm (3150 Euro/ 6.161 Mark), eine Lederausstattung (2000 Euro/ 3912 Mark) sowie ein elektrisch betätigtes Glas-Schiebe-Hebedach (900 Euro/ 1760 Mark) zur Auswahl. Und der Listenpreis? Der Lexus IS 300 SportCross kostet 37.200 Euro (72.757 Mark), der IS 300 wird zum Preis von 35.700 Euro (69.823 Mark) angeboten. Markteinführung ist am 1. Dezember 2001. Der IS 200 Sport Cross mit dem 155 PS starken Zweiliter-Sechszylinder folgt im Herbst 2002.

Technische Daten
Lexus IS 300 SportCross
Grundpreis 37.600 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4505 x 1725 x 1430 mm
KofferraumvolumenVDA 380 bis 1050 l
Hubraum / Motor 2997 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 157 kW / 214 PS bei 5800 U/min
Höchstgeschwindigkeit 230 km/h
Verbrauch 11,2 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Neues Heft
Top Aktuell BMW 3er G20, 330i BMW 3er G20 (2018) im Fahrbericht Mit neuer alter Fahrdynamik
Beliebte Artikel Skoda Scala Skoda Scala (2019) Polo in Golf-Größe schon ausprobiert Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan S (2019) Fahrbericht Dieselfrei und Spaß dabei
Anzeige
Sportwagen Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Premiere in Detroit Lexus RC F Track Edition Lexus RC F Track Edition (2019) Mit 500 PS auf die Piste
Allrad Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) GT3 Porsche 911 (996) Kaufberatung Jetzt steigen die Preise Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker
Promobil Spacecamper Limited (2019) auf VW T6 Spacecamper Limited (2019) Campervan-Allrounder auf VW T6 Mitmachen und gewinnen Hochstuhl von Flippo Kids
CARAVANING Mitmachen und gewinnen Hochstuhl von Flippo Kids LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Hubbetten-Caravan für Familien