Maserati Quattroporte

Espresso mit Schuss

Neben den üblichen XXL-Portionen an Motor- und Fahrleistungen, elektronischen Dienstleistungen sowie Komfort und Ausstattung großer Staatslimousinen bringt der knapp über fünf Meter lange Viertürer auch Leidenschaft ins Spiel.

Sobald die Fondtür satt ins Schloss gefallen ist, der einzeln verstellbare Rücksitz so justiert wurde, dass der Maßanzug keine Falten wirft, überfällt den Quattroporte-Passagier hinten eine ganz bestimmte Sehnsucht. Er will nach vorn, zumindest auf den Beifahrersitz. Der ist so geschnitten, dass ebenfalls Unruhe entsteht. Die Schenkelauflage könnte einen Tick länger sein, die Sitzfläche breiter, die Seitenwülste etwas schmäler.

Flugs also ans Volant. Dank weitem Verstellbereich lässt sich das Lenkrad so ideal wie in einem Renntourenwagen justieren. Die Finger schnippen an der Schaltwippe den ersten Gang hinein. Die fünfsitzige Limousine entpuppt sich datenmäßig als wahre Grazie: Das Leergewicht beträgt laut Werksangabe 1860 Kilogramm bei einer Achslastverteilung von 47 zu 53 Prozent. Der 400 PS starke 4,2-Liter-V8-Motor ist hinter der Vorderachse in der so genannten Frontmittelmotor-Position platziert.

Der Zündschlüssel ist eine latente Versuchung

Der Quattroporte wirkt angesichts der Konkurrenten wie ein doppelter Espresso mit einem Schuss Grappa: einerseits der natürliche Fluss der Kurven durch den Windkanal, die im Bereich der C-Säule sogar das Profil eines Coupés annehmen; andererseits so schwere, volle Rundungen, die früher Barockengel charakterisierten. Dazu ein riesiger ovaler Kühlergrill.

Innen ließe sich in einem geparkten Quattroporte durchaus ein Abend verbringen, würde der Zündschlüssel nicht eine latente paradiesische Versuchung bedeuten. Das modifizierte Triebwerk zündet mit dem kernigen Aufbrausen großvolumiger V8-Motoren.

Zackig schnell und geschmeidig, beim Runterschalten noch einen Tick sanfter als beim Hinaufschalten, wechselt Duo Select die Gänge. Ähnlich leicht, tänzerisch bewegt sich der Quattroporte in engen wie weiten Kurven.

350 Stück für den deutschen Markt

Die elektronische Dämpferregulierung mit so genannter Skyhook-Logik erreicht im Komfort nicht ganz das Niveau einer Audi A8-Luftfederung, setzt aber kommode Akzente in ein sportlich neutrales Fahrverhalten, das wegen der kaum spürbaren Querneigung auch auf den Rücksitzen zu genießen ist.

Ab Ende März wird der Quattroporte in Maßen den deutschen Markt erobern. Nur 350 Stück sind im ersten Produktionsjahr für die deutschen Händler reserviert, die bereits auf 200 Kaufverträgen ruhen.

Zur Startseite
Technische Daten
Maserati Quattroporte 4.2 V8
Grundpreis 114.320 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 5052 x 1895 x 1438 mm
KofferraumvolumenVDA 450 l
Hubraum / Motor 4244 cm³ / 8-Zylinder
Leistung 294 kW / 400 PS bei 7000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 275 km/h
Verbrauch 18,9 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Luxemburg Wohnmobil-Tour Luxemburg Durch die Ardennen-Region Éislek Skydancer Apero (2019)
CARAVANING
Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote