Maserati Quattroporte

Die Typenbezeichnung des Vorgängermodells Quattroporte III lautete zwar Royale, aber erst jetzt ist der neue viertürige Maserati Quattroporte wirklich königlich geworden.

Selbstverständlich verkörpert der neue Maserati Quattroporte jene Art von Luxus, den die heutige Mangönnt- sich-ja-sonst-nichts-Generation spätestens zum zweiten Frühstück konsumiert. Neben den üblichen XXL-Portionen an Motor- und Fahrleistungen, elektronischen Dienstleistungen sowie Komfort und Ausstattung großer Staatslimousinen bringt der knapp über fünf Meter lange Viertürer ein neues Ass ins Spiel. Sobald die Fondtür satt ins Schloss gefallen ist, der einzeln verstellbare Rücksitz so justiert wurde, dass der Maßanzug keine Falten wirft, und das kleine Holztablett aufgeklappt als Schreibtisch dient, überfällt den Quattroporte-Passagier hinten eine ganz bestimmte Sehnsucht.

Er will nach vorn, zumindest auf den Beifahrersitz. Der ist in seiner Opulenz so geschnitten, dass ebenfalls Unruhe entsteht. Die Schenkelauflage könnte einen Tick länger sein, die Sitzfläche breiter, die Seitenwülste etwas schmäler. Flugs also dorthin, wo Michael Schumacher sein Vermögen verdient. Ans Volante. Plötzlich passt alles. Der Luxusliner schließt sich um den Fahrer wie eine Auster um ihre Perle. Dank dem weiten Verstellbereich lässt sich das Lenkrad so ideal wie in einem Renntourenwagen justieren, annähernd senkrecht und nah am Körper. Die Finger schnippen an der Schaltwippe den ersten Gang hinein, und innerhalb von wenigen Millisekunden verwandelt sich die Limousine gefühlsmäßig in einen Gran Turismo.

Wäre man mit verbundenen Augen eingestiegen, dann mit Scheuklappen losgefahren, ohne Dreizackwappen im Hirn und Auspuffgeräusch im Ohr, würde der geneigte Pilot aufgrund des ersten Fahreindrucks auf einen BMW der Skala drei bis fünf tippen, eventuell auch auf ein veritables Coupé. Schließlich entpuppt sich die fünfsitzige Limousine datenmäßig als wahre Grazie:
Übersicht:
Technische Daten
Maserati Quattroporte 4.2 V8
Grundpreis 114.320 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 5052 x 1895 x 1438 mm
KofferraumvolumenVDA 450 l
Hubraum / Motor 4244 cm³ / 8-Zylinder
Leistung 294 kW / 400 PS bei 7000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 275 km/h
Verbrauch 18,9 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Teaser BMW 3er Neuer BMW 3er G20 (2018) Teaservideo zeigt Details
Beliebte Artikel Audi e-tron Neuer Audi e-tron quattro Der Elektro-SUV von Audi Kia ProCeed GT Kia ProCeed GT und Ceed GT im Fahrbericht Shooting Brake optisch und fahrerisch knackig
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler im Vergleich zum C7-Vorgänger VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018
Promobil Reisemobil Manufaktur Free Nature Eco (2019) Free Nature Eco Bulli-Ausbau mit coolem Design Emmerich Wohnmobil-Tour Niederrhein Radtouren entlang der Grenze
CARAVANING Camping Mas Nou Campingplatz-Tipp Spanien Camping Mas Nou Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet