Mazda 2

Jugendlicher Erbfolger

Der jugendlich gestylte Mazda 2 – ab April in Deutschland – soll gleich zwei blasse Typen beerben, den Demio und das Alt-Fiesta-Double 121. Anleihen nimmt er bei Ford. Ein Fahrbericht.

Mit dem neuen Fiesta teilt sich der Mazda 2 zwar Bodengruppe, Motoren, Getriebe und die meisten Fahrwerksteile – nicht aber die Karosserie. Hier folgt Mazda dem aktuellen Trend zum Hochbau: Der kompakte Japaner ist elf Zentimeter höher als der Fiesta und überragt sogar den Fusion um fast fünf Zentimeter.

Mit einem maximalen Kofferraumvolumen von 1.044 Litern (Standard: 268 Liter) und sehr niedriger Ladekante empfiehlt sich der Mazda 2 als patenter kleiner Raumkreuzer. Zu seiner Basisausstattung zählen eine komplett teilbare Rückbank und eine umlegbare Beifahrer-Sitzlehne.

Mazda kündigt drei Ausstattungslinien an: Basis, Comfort und Sport. Serienmäßig sollen Radio, vordere Seitenairbags, Windowbags vorne und hinten sowie Isofix an Bord sein, als Option auch das Stabilitätsprogramm DSC. Die Preise stehen noch nicht fest – angepeilt ist nach Mazda-Angaben das Mittelfeld zwischen Ford Fiesta und Fusion.

Denen hat der Mazda 2 die appetitlicheren Innenraum-Materialien voraus: Billig wirken nur seine Hartplastik-Türtafeln, nicht aber die Armaturen, die mit angenehmer Haptik und übersichtlichem Design der Mazda 6-Linie folgen. Zudem tun sich im Inneren des 2 zahlreiche Ablagen auf. Viel Kopffreiheit gibt es auf allen Plätzen, vorne sitzen auch Große bequem – dann allerdings wird es hinten für die Beine knapp.

Erster Eindruck nach kurzer Fahrmöglichkeit: sehr direkte Lenkung, straffes, aber nicht unkomfortables Fahrwerk, wenig Seitenneigung in schnellen Kurven, leichtgängige und exakte Schaltung. Der 1,6-Liter-Motor wirkt – wie auch im gleich schweren Fusion – nicht übermäßig durchzugsstark.

Der Mazda 2 nistet gekonnt in der Marktnische zwischen Fiesta und Fusion. Ein Lückenbüßer ist er deshalb nicht – erst recht nicht, wenn am Ende der Preis stimmt.

Technische Daten
Mazda 2 1.6 MZI Exclusive
Grundpreis 14.390 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 3925 x 1680 x 1530 mm
KofferraumvolumenVDA 268 bis 1044 l
Hubraum / Motor 1596 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 74 kW / 100 PS bei 6000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 181 km/h
Verbrauch 6,8 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Neues Heft
Top Aktuell Mercedes G 350 d Fahrbericht Hochgurgl / Timmelsjoch Winter 2018 Mercedes G 350d Fahrbericht Mit dem G im Schnee
Beliebte Artikel Mazda Zwei für den Demio VW I.D. Sperrfrist 16.12.2018 00:00 Uhr MEZ Fahrbericht VW ID Neo (2020) Wir fuhren den elektrischen "Golf 9"
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen TVR Griffith TVR Griffith Verzögertes Comeback mit 507 PS Mini John Cooper Works 2019 Mini John Cooper Works (2019) Neuauflage für Coupé und Cabrio
Allrad Mercedes GLE 2019 Weltpremiere Mercedes GLE (W167) Luxus-SUV ab 65.807 Euro Mercedes G 350 d Fahrbericht Hochgurgl / Timmelsjoch Winter 2018 Mercedes G 350d Fahrbericht Mit dem G im Schnee
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker
Promobil Weihnachtskalender 2018 Tür 19 Mitmachen und gewinnen Pfeffermühle von Peugeot Jochen Hörnle - Freifahrtschein Ausnahme in Großstädten Übergangsfrist für Diesel-Fahrverbot
CARAVANING Weihnachtskalender 2018 Tür 19 Mitmachen und gewinnen Pfeffermühle von Peugeot Vakantiepark Delfte Hout Campingplatz-Tipp Südholland Stadtcamping im Grünen