Mazda CX-7

Flach gelegt

Foto: Reinhard Schmid 10 Bilder

Mit seiner gestreckten Form zeigt der Mazda CX-7: Ein SUV, der nicht ins Gelände will, muss auch nicht wie ein Geländewagen aussehen.

Hart, aber wahr: In der Evolution überlebt nur jene Spezies, die sich in einer stetig verändernden Umgebung schnell und effizient anpasst. Während einige Mutationen auf der Strecke bleiben, gehen andere gestärkt daraus hervor.

Zu letzteren gehört ohne Zweifel die automobile Gattung der Sport Utility Vehicles, kurz SUV genannt. Sie erfindet sich immer wieder neu und passt sich auch optisch jenem Terrain an, in dem sie überwiegend vorkommt: dem ganz normalen Straßenverkehr. Jüngstes Beispiel einer solchen Neuausrichtung ist der Mazda CX-7.

Im Gegensatz zum Vorgängermodell Tribute versucht er gar nicht erst, ein Geländewagen zu sein. Stattdessen haben seine Designer um Iwao Koizumi ganz offensichtlich einen SUV mit einem Sportwagen gekreuzt, wobei auch Elemente von Kombi oder Van erkennbar sind. Crossover heißen solche Mixturen auf Neudeutsch, und was immer man davon halten mag: Ein Offroader mit der Aerodynamik einer Schrankwand ist der Mazda jedenfalls nicht geworden. Vielmehr reiht er sich in die Riege der besonders populären mittelgroßen SUV ein, wie sie etwa BMW X3, Land Rover Freelander oder der neue Opel Antara (siehe Seite 50) repräsentieren.

Auch im Preis übrigens, der bei rund 30 000 Euro beginnen wird, wenn der CX-7 im März 2007 auf den deutschen Markt kommt. Dafür gibt es bereits in der Grundversion Klimaanlage, CD-Radio und Tempomat frei Haus, das Topmodell hat sogar Ledersitze, Xenon- Scheinwerfer sowie einen umklappbaren Laderaumboden mit abwaschbarer Kunststoff-Rückseite. Trotz seiner gestreckten, nach hinten sanft abfallenden Dachlinie ist auch das Platzangebot im CX-7 erfreulich üppig. Mit umgelegter Rückbank lassen sich dachhoch bis zu 1660 Liter verstauen. Selbst Passagiere im Fond müssen unter dem flachen Dach kaum leiden.

Übersicht: Mazda CX-7
Technische Daten
Mazda CX-7 2.3 MZR DISI Energy
Grundpreis 31.800 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4675 x 1870 x 1645 mm
KofferraumvolumenVDA 455 bis 1348 l
Hubraum / Motor 2261 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 191 kW / 260 PS bei 5500 U/min
Höchstgeschwindigkeit 210 km/h
Verbrauch 10,2 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Audi e-tron Neuer Audi e-tron quattro Der Elektro-SUV von Audi
Beliebte Artikel Kia ProCeed GT Kia ProCeed GT und Ceed GT im Fahrbericht Shooting Brake optisch und fahrerisch knackig Opel Corsa GSi (2018) Opel Corsa GSi (2018) Kleiner Sportflitzer im Fahrbericht
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Porsche 911 RSR (2019) - Prototyp - Le Mans - WEC - Sportwagen-WM Porsche 911 RSR mit Turbo? Renner mit geheimnisvollem Auspuff Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Erste Fahrt mit dem Japan-Sportwagen
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars
Promobil Ratgeber: Winter-Abstellplätze Winter-Abstellplätze für Wohnmobile Fahrzeug sicher unterbringen promobil-Golf-Cup Stellplätze an Golfplätzen promobil Golf Cup 2018
CARAVANING Camping Le Truc Vert Campingplatz-Tipp Frankreich Camping Le Truc Vert Die Zukunft des Konzerns Thor Industries kauft Hymer Group