Mazda MX-5 1.9 Sportive

Dritte Runde

Ein Grund mehr, auf warme sonnige Frühlingstage zu hoffen: Mazda hat seinen Klassiker MX-5 noch flotter gemacht.

Der MX-5 feiert seinen elften Geburtstag – ein Methusalemalter für einen Roadster. Dabei ist er kein bisschen unattraktiv geworden. Weltweit sind bisher über 600.000 MX-5 verkauft worden, rund 58.000 allein in Deutschland. Und nach der dritten Runde im Fitness-Studio – markanteres Gesicht, edleres Ambiente innen und insgesamt mehr Ausstattung – ist der überarbeitete Klassiker nun besser denn je. Das ist so wie bei gutem Rotwein: Je länger er reift, desto samtiger ist der Geschmack.

Der MX-5 klebt förmlich auf dem Asphalt

Die dritte Auflage des Kult-Roadsters ist seit dem 26. Januar käuflich, und nach dem ersten Fahreindruck könnte diese Erfolgsstory tatsächlich weitergehen. Wir sind das neue Topmodell, den MX-5 1.9 Sportive, gefahren. Mit dem Bilstein-Sportfahrwerk und den 16-Zoll-Alu-Rädern klebt der Roadster förmlich auf dem Asphalt – und ist ganz gierig nach Kurven. Mit seinem großen Haifischmaul scheint er sie förmlich verschlingen zu wollen.

Der Motor trompetet, dass es eine wahre Freude ist

Tief und fest sitzt man in den verbesserten Sportsitzen und genießt die Hatz. Auch der neue 146-PS-Motor spielt mit. Der Sechzehnventil-Vierzylinder, nun mit variabler Einlassnockenwelle, will nur eines: drehen, drehen, drehen – 5000, 6000, 7000 Touren. Dann trompetet er, dass es eine wahre Freude ist. Und mit dem Joystick-Schalthebel flutschen die sechs Gänge wie von selbst rein. Sportive Stimmung im Cockpit: Chromringe um die weißen Instrumente und cooles Alu-Dekor.

Neu: elektronische Vierstufenautomatik

Man kann auch offen dahingleiten. Einfach Spanner lösen, Mütze runter – und der MX-5 ist eine Wind-Maschine par excellence. Wer’s noch bequemer will, wird sich über die nun lieferbare elektronische Vierstufenautomatik freuen. Sie gibt es aber nur im 1,9-Liter, und diese Kombination kostet 46.690 Mark.

Basis ab 38.990 Mark

Apropos Preis: Das verbesserte Basismodell mit 110 PS und Fünfgang-Schaltgetriebe ist keine Mark teurer geworden. Exakt 38.990 Mark – das könnte uns schwach werden lassen. Wo sind eigentlich die letzten Kontoauszüge?

Technische Daten
Mazda MX-5 1.9 Sportive
Grundpreis 25.640 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 3975 x 1680 x 1225 mm
KofferraumvolumenVDA 144 l
Hubraum / Motor 1840 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 107 kW / 146 PS bei 7000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 208 km/h
Verbrauch 8,9 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Teaser BMW 3er Neuer BMW 3er G20 (2018) Erstes Teaserbild durchgesickert
Beliebte Artikel Audi e-tron Neuer Audi e-tron quattro Der Elektro-SUV von Audi Kia ProCeed GT Kia ProCeed GT und Ceed GT im Fahrbericht Shooting Brake optisch und fahrerisch knackig
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche Impressionen - VLN 2018 - Langstreckenmeisterschaft - Nürburgring-Nordschleife VLN 2018 im Live-Stream Das siebte Rennen hier live!
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus
Promobil Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co. Dethleffs Pulse I 7051 im Test Modernes Mobil mit netten Details
CARAVANING Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos