Mazda Tribute

Allradler für Asphalt

Spät springt Mazda mit dem Tribute auf den Zug der geländegängigen Freizeit-Allradler auf. Im Angebot: ein 2,0-Liter-Vierzylinder mit 124 PS und ein 3,0-Liter-V6 mit 197 PS.

Spät, wohl aber nicht zu spät springt Mazda auf den Zug der geländegängigen Freizeit-Allradler auf. Beim Tribute, der ab April 2001 in Deutschland angeboten wird, handelt es sich um eine Gemeinschaftsentwicklung mit Ford, die auch die Motoren beisteuern. Zur Wahl stehen ein 2,0-Liter-Vierzylinder mit 124 PS und ein 3,0-Liter-V6 mit 197 PS, beide mit Euro-3-Norm. Der Vierzylinder ist für den 1,5-Tonner etwas zu schlapp. Er verlangt nach Drehzahl und entsprechend viel Kraftstoff. Seine Spitze: 166 km/h. Der V6, zwar kein Leisetreter, bewegt den 1,80 Meter breiten und 1,71 Meter hohen Fünfsitzer souveräner durchs Land; serienmäßig ist er mit einer sanft schaltenden Vierstufenautomatik gekoppelt.

Allradantrieb bei Traktionsproblemen

Unter normalen Verhältnissen fährt der Tribute mit Frontantrieb. Bei Traktionsproblemen wird in einer Silikonöl-Kammer Druck aufgebaut und eine Lamellenkupplung stufenlos geschlossen, bis maximal 50 Prozent der Antriebskraft zur Hinterachse fließen. Der 50:50-Prozent-Kraftschluss kann auch per Schalter herbeigeführt werden. Ein Untersetzungsgetriebe gibt es jedoch nicht. Zu den Vorzügen des Tribute zählt das überraschend sportive Handling, die direkte Lenkung und die stoßfreie Federung. Knapp 500 Kilogramm Zuladung sind ausreichend. Sehr gut: Die Scheibe der Heckklappe lässt sich separat öffnen.

Frühbesteller sparen 2000 Mark

Der Vierzylinder-Allradler ist ab 39.560 Mark zu haben. Ausschließlich mit Frontantrieb gibt es den Tribut für nur 35.890 Mark. Und wer den Mazda bis 31. Dezember bestellt, bekommt Frontbügel, Unterfahrschutz, verchromte Einstiegsblenden und Trittleisten gratis (Ersparnis: insgesamt 2000 Mark).

Neues Heft
Top Aktuell Teaser BMW 3er Neuer BMW 3er G20 (2018) Teaservideo zeigt Details
Beliebte Artikel Audi e-tron Neuer Audi e-tron quattro Der Elektro-SUV von Audi Kia ProCeed GT Kia ProCeed GT und Ceed GT im Fahrbericht Shooting Brake optisch und fahrerisch knackig
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen McLaren 600LT McLaren 600LT (2018) So fährt der 911-Turbo-Rivale Porsche 911 GT3 992 Erlkönig Porsche 911 GT3 992 Erlkönig Es wird weiter gesaugt
Allrad Brabus 700 Widestar Mercedes G 63 Tuning für Mercedes G-Klasse G 63 AMG mit 700 PS Volvo V60 Cross Country (2018) Volvo V60 Cross Country (2018) Neuer Schlechtwege-Kombi
Oldtimer & Youngtimer Volkswagen Käfer Export (1948) VW-Auktion in Schweden 130.200 Euro für einen Käfer ams Hefte stapel Archiv digital Zwischengas auto motor und sport-Archiv Alte Hefte digital durchsuchen!
Promobil Algarve Motorhome Park Falésia Die Top Stellplätze im Herbst Mit dem Wohnmobil in den Süden Reisemobil Manufaktur Free Nature Eco (2019) Free Nature Eco Bulli-Ausbau mit coolem Design
CARAVANING Der Herbst ist ein guter Zeitpunkt, um beim Kauf eines Reisemobils oder Caravans Geld zu sparen: Die Vorjahresmodelle müssen vom Hof. Günstige Caravans im Herbst Die Schnäppchen-Saison beginnt Camping Mas Nou Campingplatz-Tipp Spanien Camping Mas Nou