Mazda Xedos 9

Frischzellenkur

Überarbeitet und mit einem 164 PS starken 2,5-Liter-Triebwerk als einziger Motorisierung geht Mazdas Toplimousine Xedos 9 ins Modelljahr 2001.

Zum Modelljahr 2001 wurde Mazdas Toplimousine Xedos 9 nochmals fein herausgeputzt. Ins Auge sticht das vor allem in der Rückspiegel-Perspektive: Der Kühlergrill folgt nun der aktuellen, markanter gewordenen Mazda-Linie, die Scheinwerfer wuchsen zu Lichtblöcken mit Mehrfachreflektoren. Auch die inneren Werte wurden einer gründlichen, wenn auch kaum sichtbaren Überarbeitung unterzogen.

Üppige Serienausstattung

Den größten Eindruck hinterlässt das 63.040 Mark teure Flaggschiff allerdings durch seine reichhaltige Ausstattung: Vierstufenautomatik, Klimaautomatik, Tempomat, funkbedienbare Zentralverriegelung, elektrisch einstell- und beheizbare Sitze, Glasschiebedach, sogar ein modulares Audiosystem – im Serienumfang fehlt eigentlich nichts. Den vollkommenen Luxus machen Lederausstattung (2600 Mark) und Navigationssystem (2990 Mark) perfekt, letzteres ist allerdings kompliziert und bedienungsunfreundlich.

Automatik bremst Vorwärtsdrang

Das kompromisslose Komfortstreben hat Mazda für europäische Geschmäcker eine Spur zu weit getrieben. Fahrwerk, Lenkung und Antrieb wirken wie in Watte gepackt. Den 164 PS des 2,5-Liter-V6-Motors nimmt der Wandler-Softie in der Automatik viel von ihrer Spontaneität – was unverkennbare Spuren in der Verbrauchsbilanz hinterlässt. Dennoch präsentiert sich der Xedos 9 den Passagieren als Meister einschmeichelnder Verwöhnung, besonders auf Langstrecken. Schade nur, dass nicht an eine separate Höheneinstellung des Lenkrads gedacht wurde, die auch langen Europäern volle Sicht auf die Instrumente gewährte.


mot-Messwerte

Beschleunigung
0 bis 100 km/h 10,9 s
Durchzug
60 bis 100 km/h (Stufe D) 7,2 s
80 bis 120 km/h (Stufe D) 8,7 s
Innengeräusche
50 / 100 km/h (Stufe D) 57 / 66 dB (A)
100/ 130 km/h (Stufe D) 67 / 73 dB (A)
Gewichte
Testwagen 1557 kg
tatsächliche Zuladung 398 kg
Bremsweg
kalt / warm 40,5 / 40,0 m
Verbrauch
mot-Mittel (Super) 12,2 L / 100 km
mot-Zyklus (Super) 8,8 L / 100 km

Grundpreis 63.040 Mark


Technische Daten
Mazda Xedos 9 Exclusive
Grundpreis 32.700 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4875 x 1770 x 1395 mm
KofferraumvolumenVDA 417 l
Hubraum / Motor 2497 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 120 kW / 164 PS bei 6000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 207 km/h
Verbrauch 10,7 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Teaser BMW 3er Neuer BMW 3er G20 (2018) Erstes Teaserbild durchgesickert
Beliebte Artikel Audi e-tron Neuer Audi e-tron quattro Der Elektro-SUV von Audi Kia ProCeed GT Kia ProCeed GT und Ceed GT im Fahrbericht Shooting Brake optisch und fahrerisch knackig
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche Impressionen - VLN 2018 - Langstreckenmeisterschaft - Nürburgring-Nordschleife VLN 2018 im Live-Stream Das siebte Rennen hier live!
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus
Promobil Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co. Dethleffs Pulse I 7051 im Test Modernes Mobil mit netten Details
CARAVANING Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos