Mercedes C 32 AMG T

T mit Schuss

Porsche-Jäger: Dieser Mercedes-Kombi hat es faustdick unter der dezenten Haube – 354 PS.

Schnelle C-Klassen gehören bei Mercedes längst zum guten Ton. Das gerade abgelöste Modell aus der Power-Abteilung AMG lieferte mit einem 4,3-Liter-V8 bereits satte 306 PS. Beim Nachfolger fiel die Wahl nun auf den bekannten 3,2 Liter großen V6 mit ursprünglich 218 PS. Ein Kompressor sowie ein Ladeluftkühler pushen dessen Leistung auf 354 PS, die – so Mercedes – auch auf Dauer keine Motorenprobleme bereiten sollen.

Tempo 200 in 18,8 Sekunden

Hinter dem Lenkrad zaubert so viel Power ein Lächeln auf das Gesicht des Fahrers. Im Leerlauf raunt der Motor dunkel aus den beiden dicken Endrohren, die wie alle AMG-typischen Designzutaten sagen: Ich bin kein normales T-Modell, sondern eines mit dem Extra-Schuss Temperament. Der Pilot spürt das vom ersten Meter an. Denn wenn er aufs Gas steigt wie in einem Allerwelts-Kombi, kann er gleich wieder bremsen. Tempo 50 ist sozusagen erreicht, wenn der unvorbereitete Beifahrer ein Mal kurz geschnauft hat. Tempo 100 liegt an, wenn der – muss ja auch sein – leicht gepresst ausgeatmet hat. 200 zeigt der Tacho nach 18,8 Sekunden (Werksangabe). Damit liegt dieser Kombi auf einem Niveau mit waschechten Sportwagen vom Schlage eines Porsche 911.

Komfortabel aber stets in Lauerstellung

Zum Glück sind die Talente dieser straff, aber nicht zu hart gefederten C-Klasse keineswegs in schierer Tempobolzerei erschöpft. Es lässt sich auch ganz entspannt rollen und komfortabel reisen in diesem geräumigen Kombi. Die geballte Leistung zerrt nämlich nicht wie ein hechelnder Kläffer an der Leine, sondern bleibt in Hirtenhund-Manier diszipliniert bei Fuß und gibt zu verstehen: Ich bin da, wenn du mich brauchst.

Der schnelle T kostet mindestens 113.000 Mark

Ein Auto also, das gelassen macht mit seiner Kraft und seiner gediegenen Ausstrahlung. Ein Auto auch, mit dem man alt werden möchte, denn ein T-Modell dieser Leistungsklasse lässt kaum Wünsche offen. Bleibt das leidige Thema Geld: Knapp 113.000 Mark Grundpreis zahlt man nicht aus der Portokasse – zumal es noch jede Menge appetitliche Extras gibt.

Technische Daten
Mercedes C 32 AMG T
Grundpreis 58.928 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4541 x 1728 x 1415 mm
KofferraumvolumenVDA 470 bis 1384 l
Hubraum / Motor 3199 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 260 kW / 354 PS bei 6100 U/min
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h
Verbrauch 11,9 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Teaser BMW 3er Neuer BMW 3er G20 (2018) Erstes Teaserbild durchgesickert
Beliebte Artikel Audi e-tron Neuer Audi e-tron quattro Der Elektro-SUV von Audi Kia ProCeed GT Kia ProCeed GT und Ceed GT im Fahrbericht Shooting Brake optisch und fahrerisch knackig
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018 Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu
Promobil Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co. Dethleffs Pulse I 7051 im Test Modernes Mobil mit netten Details
CARAVANING Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos