Mercedes CL 600

Top-Konzert

Foto: Hans-Dieter Seufert 12 Bilder

Luxus ist, was man nicht braucht. Beispielsweise ein teures Coupé. Der neue CL von Mercedes liefert Gegenargumente. Das Top-Modell zeigt, wie genüsslich Autofahren sein kann.

Frank Knothe hatte gute Zeiten. Seit 40 Jahren vollbringt der gebürtige Dresdener das Werk eines echten Schwaben: Er „schafft beim Daimler“. In dieser Zeit hat der Entwicklungs-Ingenieur, wenn es mal wieder um ein neues S-Klasse-Coupé ging, des öfteren die stereotype Order des Vorstands gehört: Baut das beste Luxus-Coupé der Welt.

Diese Aufgabe, so steht zu vermuten, kann den Schnauzer des nun in den Ruhestand gehenden Mercedes-Technikers nicht grau gemacht haben. Schließlich gibt es im Segment der exklusiven Coupés mit Preisschildern im schlanken sechsstelligen Bereich nur wenig Konkurrenz. Aber, und das ist die Kehrseite der Medaille, es sind äußerst hochkarätige Wettbewerber: BMW beispielsweise, Aston Martin, Ferrari und Jaguar nicht zu vergessen.

Die großen Mercedes-Coupés, deren Historie bis tief in die fünfziger Jahre des letzten Jahrhunderts zurückreicht, haben vor allem beim Wechsel zur letzten Generation ihren Charakter geändert. Zum Luxus kam Sportlichkeit, weil sich auch solche einer konservativ- begüterten Kundschaft zugedachten Autos dem Zeitgeist nicht entziehen können. Das Rezept für das Coupé der SKlasse, das jetzt in den Ausführungen CL 500 und CL 600 vor uns steht, ist einfach: Man lässt zwei Türen weg und kürzt den Radstand um acht Zentimeter. Diese Zahl hat Tradition und bleibt auch beim jüngsten Modellwechsel unangetastet. Acht Zentimeter können viel oder wenig sein. Wenig, wenn man den Innenraum betrachtet. Natürlich wird hier nicht die Raumfülle des Viertürers geboten, aber der CL schrumpft auch keineswegs zu dem, was der Auto-Fachmann gern euphemistisch als 2+2 bezeichnet.

Hinten sitzt man als Erwachsener ordentlich, da sorgt auch die Aussicht auf eine lange Fahrtstrecke nicht für ungute Gefühle. Auf der anderen Seite können acht Zentimeter den Charakter eines ganzen Autos verändern – wobei allerdings noch würzende Zutaten dazukommen müssen. Etwa ein neu konfiguriertes ABC-Fahrwerk (Activ Body Control), das unerwünschten Karosseriebewegungen eigene Kräfte entgegensetzt. ABC ist im Coupé eine Spur straffer abgestimmt als in der Limousine.

Übersicht: Mercedes CL 600
Technische Daten
Mercedes CL 600
Grundpreis 161.483 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 5065 x 1871 x 1419 mm
KofferraumvolumenVDA 490 l
Hubraum / Motor 5513 cm³ / 12-Zylinder
Leistung 380 kW / 517 PS bei 5000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h
Verbrauch 14,3 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Teaser BMW 3er Neuer BMW 3er G20 (2018) Erstes Teaserbild durchgesickert
Beliebte Artikel Audi e-tron Neuer Audi e-tron quattro Der Elektro-SUV von Audi Kia ProCeed GT Kia ProCeed GT und Ceed GT im Fahrbericht Shooting Brake optisch und fahrerisch knackig
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche Impressionen - VLN 2018 - Langstreckenmeisterschaft - Nürburgring-Nordschleife VLN 2018 im Live-Stream Das siebte Rennen hier live!
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus
Promobil Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co. Dethleffs Pulse I 7051 im Test Modernes Mobil mit netten Details
CARAVANING Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos