Mercedes S 350 gegen S 320 CDI

Lob und Preis

Foto: Hans-Dieter Seufert 42 Bilder

Diesel oder Benziner: Wann rechnet sich welcher? Wie viele Kilometer muss man mit dem in der Anschaffung meist teureren, aber verbrauchsgünstigeren Diesel fahren, um zu sparen, und für wen lohnt sich eher der Benziner? Am Beispiel der Mercedes S-Klasse beantwortet auto motor und sport die Preisfrage.

Lob und Preis Dass Diesel-Kraftstoff billiger ist als Benzin, weiß jedes Kind. Aber wussten Sie auch, dass die billigste S-Klasse von Mercedes einen Diesel unter der Haube hat?
Damit ist die Partie zwischen den beiden einzigen S-Limousinen mit Sechszylindermotor im Prinzip ja schon entschieden - jedenfalls für alle, die bei solchen Vergleichen mit frisch gespitztem Stift zu rechnen pflegen. 69.675 Euro kostet der S 320 CDI und unterbietet damit den Preis seines Benzinpendants um 3.391 Euro. Das entspricht fast fünf Prozent seiner Anschaffungskosten und reicht locker aus, um bei den derzeit aktuellen Dieselpreisen den Kraftstoff für die ersten 30.000 Kilometer zu bezahlen.

Mit Kosten-Argumenten ist dem S 320 CDI auch sonst nicht beizukommen. Etwas höhere Beträge für Versicherungsprämien und Kraftfahrzeugsteuer kontert er mit niedrigerem Wertverlust. Geht es gar um den großen, regelmäßigen Etatposten Kraftstoff- Ausgaben, bleibt selbst eingefleischten Diesel-Hassern die Spucke weg: 100 Kilometer kosten im 320 knapp elf Euro. Für die gleiche Strecke müssen 350-Fahrer dagegen rund 19 Euro hinblättern.

Große Unterschiede beim Verbrauch

Diese happige Differenz ergibt sich aus dem hohen Preisunterschied zwischen Diesel und Superbenzin (1,15 zu 1,36 Euro) sowie den ungleichen Testverbräuchen: Während der 320 CDI mit 9,4 Liter pro 100 Kilometer auskommt, genehmigt sich der 350 durchschnittlich 13,9 Liter, ein Mehrverbrauch von stolzen 4,5 Litern.
Dabei könnte man auf den ersten Blick vermuten, dass sich die kleinere Dieselmaschine, die entgegen ihrer mehr versprechenden Typbezeichnung nur drei Liter Hubraum hat, stärker plagen muss als der 3,5-Liter-Benziner, um die rund zwei Tonnen wiegende Limousine angemessen zu bewegen. Weit gefehlt, von Anstrengung kann keine Rede sein - ausgesprochen souverän schiebt der Diesel mit seinem gewaltigen Drehmoment von 540 Newtonmetern den Mercedes in allen Tempobereichen an.

Die Beschleunigungszeiten von rund acht Sekunden bis 100 km/h offenbaren annähernd Gleichstand. Erst bei höheren Geschwindigkeiten kann sich der 37 PS stärkere und 66 Kilogramm leichtere S 350 dezent absetzen, wobei ihm die Drehfreudigkeit seines Sechszylinders zugute kommt. Das höhere Drehzahlniveau sorgt andererseits für eine gewisse Hektik, weil Leistungsanforderungen im unteren Bereich fast immer Rückschaltmanöver der weich und nahezu perfekt agierenden Siebengangautomatik auslösen.

Sechszylinder-Benziner gibt sich kultiviert

Andererseits weckt der Sechszylinder-Otto trotz V-förmiger Zylinderanordnung in ungewöhnlichem 90-Grad-Winkel mit seiner vorbildlichen Kultiviertheit große Begeisterung. Den weichen Lauf und die akustische Zurückhaltung bis 5.000 Touren vermögen selbst gute Reihensechszylinder nur schwer zu toppen.
Den raueren Lauf des Diesels (72 Grad Zylinderwinkel) nimmt man nur wahr, so lange Tempo und Fahrgeräusche niedrig sind. Unter seinen Artgenossen ist er in der Laufkultur über jeden Zweifel erhaben - ein weiterer Grund also, sich bei dieser Paarung klar für ihn zu entscheiden.

Technische Daten
Mercedes S 350 Mercedes S 320 CDI
Grundpreis 75.505 € 70.865 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 5076 x 1871 x 1473 mm 5076 x 1871 x 1473 mm
KofferraumvolumenVDA 560 l 560 l
Hubraum / Motor 3498 cm³ / 6-Zylinder 2987 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 200 kW / 272 PS bei 6000 U/min 173 kW / 235 PS bei 3600 U/min
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h 250 km/h
0-100 km/h 7,9 s 8,0 s
Verbrauch 10,2 l/100 km 8,9 l/100 km
Testverbrauch 14,3 l/100 km 9,4 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Teaser BMW 3er Neuer BMW 3er G20 (2018) Erstes Teaserbild durchgesickert
Beliebte Artikel Audi Q7 3.6 FSI und 3.0 TDI im Test Sieben-Dampf Ford S-Max 2.0, S-Max 2.0 TDCi Raumfahrer
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018 Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu
Promobil Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co. Dethleffs Pulse I 7051 im Test Modernes Mobil mit netten Details
CARAVANING Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos