Mercedes S 400 Hybrid

Die neue S-Klasse mit Hybrid-Antrieb im Fahrbericht

Mercedes S 400 Hybrid Foto: Hersteller 19 Bilder

Die Mercedes S-Klasse wird elektrisiert. Mit dem Facelift erhält sie nicht nur einen besonders verbrauchsgünstigen Hybridantrieb, sondern auch eine Armada von neuen Sicherheits- und Multimediafunktionen.

Leise rollt eine neue Ära bei Mercedes heran: Der 299 PS starke Mercedes S 400 Hybrid zeigt sich nicht nur im aufgefrischten Facelift-Kleid, sondern trägt als erster Serien-Daimler auch ein Mild-Hybridsystem unter der Motorhaube. Mild, da der Mercedes S 400 Hybrid den rein elektrischen Fahrbetrieb nicht beherrscht.

Mercedes S 400 Blue Hybrid 9:18 Min.

Weltneuheit im Mercedes S 400 Hybrid

Dafür aber Start-Stopp, die elektrische Drehmomentunterstützung des direkteinspritzenden 3,5-Liter-V6-Motors und Bremsrekuperation. Mit seiner Lithium-Ionen-Batterie ist der Mercedes S 400 Hybrid sogar weltweit das erste Hybridauto mit dieser besonders leistungsstarken Akkutechnik. Sie speist den Elektromotor, der sich als Motor-Generator auf die Kurbelwelle zwischen dem V6-Block und der Siebengang-Automatik klemmt.

Nur 186 Gramm CO2 pro Kilometer soll der Mercedes S 400 Hybrid damit ausstoßen, was 7,9 Liter Benzin pro 100 Kilometer entspricht. Das ist in dieser Fahrzeugklasse derzeit der Spitzenwert. Ob der Mercedes S 400 Hybrid wirklich so sparsam ist wie der Bordcomputer auf der ersten Ausfahrt anzeigte, muss der auto motor und sport-Test beweisen. Nur 75 Kilogramm zusätzlich wiegt das Hybridsystem, kommt problemlos im Motorraum unter und kostet somit keinen Liter Kofferraum. Die üblichen Gewichts- und Ladenachteile minimiert die S-Klasse also.

Der Mercedes S 400 Hybrid braucht kaum Eingewöhnung

Woran muss sich der Fahrer beim neuen Spar-Luxus erst gewöhnen? An wenig. Konsequenter als die meisten Start-Stopp-Autos schaltet der Mercedes S 400 Hybrid schon beim langsamen Heranrollen den Motor ab. Auf zarten Gaspedaldruck wirft der Elektromotor den Benziner mit leichtem Ruckeln wieder an. Auch das etwas künstliche Bremspedalgefühl ist neu. Bis zu 0,15 g verzögert der Hybrid-Mercedes rein elektrisch.

Neue Fahrerassistenzsysteme aus der Mercedes E-Klasse

Für Technikverliebte und Spar-Champions liefert sowohl das Zusatzdisplay zwischen den Uhren als auch der große Infotainment-Bildschirm grafisch gelungene Detailinfos über Energiefluss und Verbrauch im Mercedes S 400 Hybrid. Das große Display hat aber zwei Gesichter. Dank der neuen so genannten Dual-View-Technik kann der Beifahrer im Mercedes S 400 Hybrid genüsslich einem Film folgen, während der Fahrer zum Beispiel die ebenfalls aufgefrischten 3D-Navigationsinfos abliest.

Für schnellere Multimedia-Verbindungen taucht der neue Stern endlich in die Welt von Bluetooth und iPod-Interface ein.  Dem Piloten steht die S-Klasse konsequenter als bisher zur Seite. Die mit der Mercedes E-Klasse eingeführten neuen Systeme wie die kamerabasierte Spurverlassenswarnung (zartes Vibrieren im Lenkrad), die automatische Notbremsung (0,6 Sekunden vor Aufprall), das jetzt aktiv Fußgänger erkennende Nachtsichtgerät, die Müdigkeitserkennung und der Tempolimitassistent gehören ebenso dazu wie das exzellente, sich stufenlos anpassende Fernlicht.

Der Mercedes S 400 Hybrid kostet 85.323 Euro

Und wer sich den Luxus der aktiven Fahrwerkskontrolle (ABC nur für V8 und V12) leistet, erlebt, wie sich die S-Klasse jetzt mit elektronisch gesteuertem Radlastenausgleich dem Seitenwind entgegenstemmt.  Die äußere Erscheinung prägen jetzt ein stärker gepfeilter Grill, waagerechte weißen Hecklichtstreifen und das neue Tagfahrlicht. Der Komfort bleibt wie gehabt hervorragend, die Agilität gelassen distanziert und der Antrieb läuft sämig.  Somit transportiert die S-Klasse ihre klassischen Tugenden in eine neue Ära der Elektrifizierung, eine teure: 85.323 Euro kostet der Mercedes S 400 Hybrid. 

- alle Neuheiten der IAA 2009

Noch mehr Fahreindrücke und alle technischen Infos zum Mercedes S 400 Hybrid lesen Sie in auto motor und sport, Heft 12/2008, ab dem 22. Mai im Handel.

Zur Startseite
Technische Daten
Mercedes S 400 Hybrid
Grundpreis 87.287 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 5096 x 1871 x 1479 mm
KofferraumvolumenVDA 560 l
Hubraum / Motor 3498 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 220 kW / 299 PS bei 6000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h
Verbrauch 7,9 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Die neue Ausgabe als PDF
Mittelklasse Audi SQ5, Mercedes-AMG GLC 43, Exterieur Audi SQ5 gg. Mercedes-AMG GLC 43 Sportliche Mittelklasse-SUV im Test Toyota Camry Hybrid (2019) Toyota Camry Hybrid (2019) Mittelklasse-Hybrid ab 39.990 Euro
Sportwagen Porsche 922 Carrera 4S, Exterieur Porsche 911 (992) Carrera 4S Neue Lichtgestalt in der 911-Geschichte Chevrolet Corvette ZR1, Chevrolet Camaro ZL1 1LE, Exterieur Chevrolet Corvette ZR1 und Camaro ZL1 1LE im Test Zwei Extrem-V8 im Infight
Tech & Zukunft Tim Ramms (MOTOR PRESSE STUTTGART), Patrick Glaser (Vialytics), Jörg Rheinläner (HUK Coburg) Mobility & Safety Award 2019 Vialytics gewinnt den Award Volvo Slippery Road Alert Volvo Hazard Light Alert und Slippery Road Alert Sicherheitssysteme serienmäßig und nachrüstbar
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken