Mercedes SLK 350

Eiligs Blechle

Foto: Hersteller 9 Bilder

Vorne eine Nasen-OP, am Hintern eine Straffung und eine Energiespritze direkt in den Maschinenraum: Mercedes hat den SLK überarbeitet.

Bevor wir den verfeinerten SLK so loben, wie er das ehrlich verdient hat, muss noch schnell eine Meldung an die Mercedes- Personalabteilung raus. Wer auch immer dafür zuständig sein mag: Bitte kümmern Sie sich dringend um Ihre neuen Mitarbeiterinnen in der SLK-Navigationsabteilung. Nicht dass sie faul wären. Aber die Umgangsformen verdienen eine Nachschulung. Die Damen sagen schlicht: „Jetzt rechts abbiegen. Jetzt links abbiegen.“ Was fehlt, ist das „Bitte“, das es in jedem Audi und BMW und in den meisten anderen Mercedes gratis dazu gibt. Fahrkultur ist der neue PR-Leitbegriff des Hauses. Warum also ist ausgerechnet im SLK keine Zeit für Höflichkeit? Danke, dass Sie sich darum kümmern. Mit freundlichen Grüßen, nach Diktat verreist ... Ansonsten gibt es nur noch zwei Dinge zu monieren. Eine Kleinigkeit und eine Großigkeit – aber dazu später. Erst mal muss klargestellt werden, dass der SLK eine phänomenale Karriere hingelegt hat. Als er 1996 auf die Welt kam, war er der junge Wilde in der gediegenen Mercedes-Familie. Er begründete das moderne Segment der Stahldach- Cabrios und feierte einen Verkaufsrekord nach dem anderen: 308 000 Stück von der ersten Generation bis 2004, seither noch mal 185 000 von der zweiten und nebenbei auch noch im vergangenen Jahr den Titel als meistverkaufter offener Sportwagen in Deutschland gesichert. Respekt also. „Dieses Auto zählt zu den Lieblingsspielzeugen erwachsener Männer“, beschreibt Mercedes-Entwicklungsvorstand Thomas Weber den SLK. „Und erwachsener Frauen“, schiebt er nach. Unabhängig vom Chromosomensatz: Wer auch immer hinterm Steuer des überarbeiteten SLK 350 sitzt, wird spüren, dass hier eine Verdichtung des Mercedes-Gefühls auf kleinstem Raum stattfindet. Diese richtig dosierte Schwere beim Fahren und in der Bedienung zum Beispiel. Wer für 315 Euro die neue Direktlenkung bestellt, der erlebt, wie sich die Übersetzung des Lenkgetriebes je nach Einschlag ändert. In engen Spitzkehren oder beim Einparken wird die Lenkung deutlich direkter, beim Geradeausfahren aber indirekter und ruhiger.

Kompletten Artikel kaufen
Fahrbericht Mercedes SLK 350
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 2 Seiten)
1,49 €
Jetzt kaufen
Live Abstimmnung 2 Mal abgestimmt
BMW oder Mercedes: Wer baut die besseren Cabrios?
Ganz klar die Bayern
Ganz klar die Schwaben
Cabrios können andere besser

Doch weil das ganze System auf eine simple Art rein mechanisch funktioniert, nervt keine elektronische Künstlichkeit. Das Lenkgefühl ist satt und sämig. Noch ein Beispiel für die richtige Dosierung: der Federungskomfort. Das Sportfahrwerk inklusive Tieferlegung darf gerne draußen bleiben – was 262 Euro spart und für ehrliche Freude über die Serienfederung sorgt. Denn die ist sportlich genug, versöhnt aber selbst mit der laxen Arbeitsmoral südfranzösischer Straßenbau-Kolonnen. Der SLK federt fein genauso über große Wellen wie über kleine Fugen. Und weil man komfortabel im Innenraum untergebracht ist – allerdings noch immer mit zu wenig Seitenhalt in den Sitzen –, taugt der kleine Mercedes sogar für die große Tour. Im SLK 350 ist auch für musikalische Unterhaltung bestens gesorgt: Die Infotainment-Systeme liefern auf Wunsch Surround-Klang bei geöffnetem Dach. Doch vor allem ist es der hoch drehende 3,5-Liter-V6, der um 33 PS auf 305 PS zugelegt hat, spontan am Gas hängt und lässig bis an den roten Drehzahlbereich bei 7200/min dreht, der für Topsound sorgt. Beim Beschleunigen klingt er, als säße hinten im Kofferraum ein Bariton oder Bass und würde sich schon mal für die nächste Gala-Vorstellung warmsingen.

Beim Gaswegnehmen dann räuspert er sich laut und heftig – und jedes Mal, wenn die optionale Siebengang-Automatik mit Zwischengas runterschaltet. Dass der Sportmotor genannte V6 den SLK in 5,4 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen soll, ist ein Wort. Dass er auf 100 Kilometer rund einen Liter weniger verbraucht als der Vorgänger, ist eine interessante Ankündigung. Dass Mercedes gleichzeitig auch den 3,5-Liter CGI mit besonders sparsamer Benzin- Direkteinspritzung im Sortiment hat, ihn aus Platzgründen aber genau so wenig in den SLK hineinbekommt wie in den SL, ist ein Beispiel für kuriose Doppelentwicklungen. Seltsam ist übrigens noch eine Kleinigkeit im SLK: der Cupholder direkt vor den Lüftungsgittern. Da weiß man, wohin alles schwappt, wenn mal einer hart bremst. Bremsen, Beschleunigen, Einlenken: Alles wirkt einen Tick sportlicher als bisher. Das Design übrigens auch, mit größeren Lufteinlässen und den neuen Streben unter der modifizierten Nase. Oder hinten mit dem Diffusor-Look am Stoßfänger. Selbst die Farbe, in der die Zink-Druckguss-Türöffner und die hochwertigen Kunststoff-Knöpfe der Fensterheber lackiert sind, macht auf sportlich. Sie heißt „Nürburg-Silber“.

Zur Startseite
Technische Daten
Mercedes SLK 350
Grundpreis 50.890 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4103 x 1788 x 1298 mm
KofferraumvolumenVDA 300 l
Hubraum / Motor 3498 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 224 kW / 305 PS bei 6500 U/min
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h
Verbrauch 9,2 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Nissan Altima-te AWD Kettenfahrzeuge aus aller Welt Die schärfsten Kisten mit Ketten Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV
Promobil
Hobby Vantana K60 Fs en vogue Seite Hobby Vantana K60 Fs-Veredelung Mit dem en vogue voll in Mode? Hymer B MC Verkauf der Erwin Hymer Group Thor will nachverhandeln
CARAVANING
Ford Ranger Pick-up mit Power Ford Ranger zieht 15 Caravans Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Effizient und schnell Schalten
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken