Mercedes SLR McLaren Roadster

Exklusiver Lüfter

Foto: Mercedes-Benz 17 Bilder

Um dem elitären Club der SLR-Besitzer beizutreten, gibt es nun eine weitere Alternative. Neben Coupé und der sofort vergriffenen Sonderserie 722 wirbt ab Herbst der Mercedes-Benz SLR McLaren Roadster um die Gunst potenter Kunden – zu einem Preis von 493.850 Euro.

Exklusiver, und vor allem kraftvoller, lässt es sich kaum einen Scheitel ziehen. Mit einer Leistung von 626 PS, einem maximalen Drehmoment von 780 Newtonmeter und einer möglichen Höchstgeschwindigkeit von 332 km/h rückt der Mercedes-Benz SLR McLaren Roadster die Thematik Cabrio-Feeling in ein gänzlich neues Licht. Brachialer und schneller geht es in einem vollwertigen Roadster wohl kaum zur Sache.

Dabei beschreitet der offene SLR den technisch nahezu identischen Weg wie das weiterhin im Programm bleibende Coupé. Denn im Umfeld des gewaltigen 5,5-Liter-Kompressor-Motors hat sich ebenso wenig getan, wie bei der Fahrwerksabstimmung. Letztere steht der Stoffdach-Version nicht minder gut zu Gesicht wie der geschlossenen Variante: knackig, straff, aber keineswegs ungehobelt.

Der Sound beeindruckt

Dass sich unter der ellenlange Haube ein Leistungsangebot in Hülle und Fülle präsentiert, macht schon der erste Hör-Eindruck klar. Wuchtig bollernd meldet sich der aufgeladene Achtzylinder zu Wort. Tierisch fauchend und martialisch wummernd schmettern die knapp hinter der Vorderachse austretenden Endrohre die Abgase ins Freie. Und als zusätzliche Untermalung stimmt der Kompressor in hochfrequenter Tonlage mit ein.

So akustisch reizvoll die Nähe der Besatzung zu den Endschalldämpfern auch sein mag – bei versenktem Dach und herabgelassenen Seitenscheiben wabert im Stand ein gehöriger Hitzeschwall ins Cockpit.

Der offene SLR ist ein echter Roadster

Also schleunigst fahren, macht eh mehr Spaß als stehen. Zumal der offene SLR mehr Roadster ist, als zunächst vermutet. Zwar zieht sich die Dachlinie nahe an die zweiköpfige Besatzung heran, aber dennoch durchkämmt eine ziemlich gute Brise den Haaransatz.

Um dem Roadster eine möglichst ähnlich überzeugende Steifigkeit angedeihen zu lassen wie dem Coupé, wurde die Struktur des Kohlefaserchassis an neuralgischen Punkten anstatt zwei- nun dreilagig verarbeitet. Zudem sind die Kohlefaser-A-Säulen mit stabilen Stahlrohren verstärkt. Nicht zuletzt, um auch bei einem eventuellen Überschlag eine höchstmögliche Sicherheit zu gewährleisten.

Der Roadster hat leicht zugelegt

Durch die verstärkenden Maßnahmen sattelt der SLR Roadster zusätzliche 57 Kilogramm drauf, was ihn nach EG-Norm auf ein relativ hohes Gewicht von 1.825 Kilogramm bringt. Aber „hoch“ ist beim McLaren SLR Roadster relativ – was schlussendlich wohl auch auf den Preis zutrifft.

Zur Startseite
Technische Daten
Mercedes SLR McLaren Roadster
Grundpreis 493.850 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4656 x 1908 x 1281 mm
KofferraumvolumenVDA 204 l
Hubraum / Motor 5439 cm³ / 8-Zylinder
Leistung 460 kW / 626 PS bei 6500 U/min
Höchstgeschwindigkeit 332 km/h
Verbrauch 14,5 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Hymer B MC EHG-Verkauf Thor will nachverhandeln Süße Museen Museen für Naschkatzen Süßes zum Lernen und Naschen
CARAVANING
Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Automatisch besser schalten Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken