Mercedes AMG Mercedes AMG
Mercedes A 45 AMG, Frontansicht
Mercedes A 45 AMG, Heckansicht
Mercedes A45 AMG Erlkönig
Mercedes CLA 45 AMG Erlkönig
Erlkönig Mercedes B-Klasse AMG 33 Bilder

Mercedes SLS AMG GT, C250 Sport und A45 AMG

Profilierungs-Wucht der sportlichen Sterne

AMG hat sich viel vorgenommen – unter anderem in den kommenden fünf Jahren eine Steigerung des weltweiten Absatzes von bisher 20.000 auf 30.000 Autos. Die Weichen dafür sind gestellt, AMG-Ableger und -Varianten wird es für sämtliche Mercedes-Baureihen geben.

Daneben wird das AMG-Angebot innerhalb der einzelnen Mercedes-Modellreihen aufgefächert, wie jüngst beim Mercedes SLS AMG: Neben dem neuen, 591 PS starken SLS GT steht auch eine Black Series-Variante mit 631 PS in den Startlöchern.

Mercedes A45 AMG mit 350 PS

Ein ganz besonderes Schmankerl hält AMG ab Frühjahr 2013 parat: Mit dem Mercedes A45 AMG auf Basis der neuen A-Klasse hat AMG speziell die jüngere Kaufinteressenten im Visier. Der Erfolg ist dem 350 PS starken und mit über 400 Newtonmeter Drehmoment antretenden Kompaktsportler quasi ins Gesicht geschrieben: Zwei erste aufschlussreiche Runden auf dem Kleinen Kurs in Hockenheim sowie eine Spritzour durchs Badische an der Seite von AMG-Entwicklungschef Tobias Moers lassen keine Zweifel an den ausgeprägten sportlichen Meriten des viertürigen Spitzensportlers aufkommen.
 
Mit kernig klingendem Zweiliter-Vierzylinder-Turbo, dem elegant und schnell schaltenden Doppelkupplungsgetriebe und neuem Allradantrieb gesegnet, soll der vermutlich um die 50.000 Euro teure Einstiegs-AMG nicht nur den Weg zu einer breiteren Käuferschicht ebnen, sondern der einschlägigen Konkurrenz auch zeigen, wo in dieser Klasse der Hammer hängt.

Das automobile High-End-Genre

In der Supersport-Kategorie gelingt das AMG ja schon sehr eindrucksvoll, wie die SLS-Präsenz (und Dominanz) auf den internationalen Rennstrecken beweist. Mit dem neuen Mercedes SLS AMG Coupé Black Series ist die Mercedes-Sportdependance endgültig im automobilen High-End-Genre angekommen.
 
Die partielle Umstellung von Stahl auf Titan (Auspuffanlage) und von Aluminium auf Karbon (Torque Tube zwischen Motor und Getriebe) bewirkt in der Summe eine Gewichtsreduzierung von 70 Kilogramm. Aus der Leistung von 631 PS und dem Gewicht von 1.550 Kilogramm errechnet sich jetzt ein Leistungsgewicht von nur noch 2,45 Kilogramm pro PS. Die Leistungsdaten sind entsprechend gewaltig – Beschleunigung: 3,6 Sekunden bis 100 km/h; Höchstgeschwindigkeit 315 km/h.
 
Welch hehres Ziel damit verfolgt wird, lässt sich an folgendem Detail ablesen: Das modifizierte 7-Gang-Sportgetriebe ist zum Absenken des Fahrzeug-Schwerpunkts noch mal um zehn Millimeter tiefer installiert und stützt sich zur Vermeidung von Lastwechseln mittels Gasdruckdämpfer gegen die Karosserie ab.
 
Ganz so stark ans Eingemachte geht es im gleichfalls neuen Mercedes SLS AMG GT nicht, obwohl auch dessen gestärktes Potenzial in Sachen Fahrdynamik in der Praxis deutlich spürbar wird. Sein Fahrverhalten ist in allen Belangen geschmeidiger, um nicht zu sagen: noch grandioser geworden.

Sportcoupé engineered bei AMG

Was sinnvolle Überarbeitung durch Profi-Hände bewirken kann, zeigt letztlich auch ein neues Modell auf bekannter C-Klasse-Basis. Dank AMG-Sportfahrwerk, direkterer Sport-Parameterlenkung, Sportabgasanlage, schärferer Gaspedalkennlinien, sportlicherer Getriebeabstimmung und verstärkter Bremse wirkt das nominell 204 PS starke Mercedes Coupé C250 Sport wie aus dem Jungbrunnen gezogen. Das Siegel „Engineered bei AMG“ zeigt also selbst bei vormals eher auf Komfort und Vernunft getrimmten Mercedes-Modellen eine belebende Wirkung. Die Bezeichnung Sportcoupé trägt der auch preislich interessante Mercedes C250 Sport damit völlig zurecht.

Technische Daten

Mercedes SLS AMG GT GT Mercedes A 45 AMG 4Matic AMG
Grundpreis 204.680 € 50.159 €
Außenmaße 4638 x 1939 x 1262 mm 4359 x 1780 x 1417 mm
Kofferraumvolumen 176 l 341 bis 1157 l
Hubraum / Motor 6208 cm³ / 8-Zylinder 1991 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 435 kW / 591 PS bei 6800 U/min 265 kW / 360 PS bei 6000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 320 km/h 250 km/h
Verbrauch 13,2 l/100 km 6,9 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Oberklasse Tests Mercedes E 63 AMG Mercedes E 63 AMG im Test Mit Performance Package zum Sportwagen

Gemeinhin – soll heißen: im Flottengeschäft oder als Firmenwagen – wird...

Mercedes A-Klasse
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Mercedes A-Klasse
Mehr zum Thema AMG
Mercedes-Kommandostand - Formel 1 - 2019
Aktuell
Mercedes-AMG Project One - Hypercar - IAA 2017 - Vorstellung
Sportwagen
Valtteri Bottas - Formel 1 - 2019
Aktuell