Mini Clubman One D, Frontansicht Beate Jeske
Mini Clubman One D, Seitenansicht
Mini Clubman One D, Seitenansicht
Mini Clubman One D, Cockpit, Innenraum
Mini Clubman One D, Cockpit, Fahrersitz 29 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Mini Clubman One D im Fahrbericht: Lifestyle-Laster nach Mini-Art

Mini Clubman One D im Fahrbericht Lifestyle-Laster nach Mini-Art

Inhalt von

Im Mini Clubman One D ist der Basis-Diesel mit 90 PS eine Empfehlung wert. Ob er wirklich keine Wünsche offen lässt, verrät unser Fahrbericht.

Sie wollen einen Mini? Mittlerweile gibt es sechs, bald sogar sieben Karosserievarianten. Eigentlich ist Ihnen der Mini doch etwas zu eng? Also gut, der viertürige Countryman bietet mehr Platz. Wie, der sieht für einen Mini zu groß aus? Dann sind Sie ein Fall für den Mini Clubman. So heißt die Version, die wie ein Kombi auftritt, aber mit 260 bis maximal 930 Liter Ladevolumen allenfalls als Lifestyle-Laster durchgeht.

Wer sich mit dieser bei Mini-Liebhabern nicht seltenen Einstellung dem Mini Clubman nähert, freut sich über die enge Verwandtschaft zum agilen Zweitürer, die – wenn auch bescheidenen – Vorteile beim Raumangebot und stört sich weder an den unpraktischen Schwenktüren am Heck noch an der schmalen Zusatzpforte auf der Beifahrerseite. Der Clubman-Zuschlag von 1.600 Euro lässt sich durch Zurückhaltung bei der Motorisierung egalisieren.

Mini Clubman One D lässt nur wenig Wünsche offen

Im One D kümmert sich die 90-PS-Version des 1,6-Liter-Diesels um den Vortrieb, und sie tut dies so kraftvoll und geräuscharm, dass selten der Wunsch nach mehr Leistung aufkommt. Im Preis von 20.100 Euro fehlt eigentlich nur die Klimaanlage (960 Euro). Tipp: Wer den Mini Clubman ohnehin nur als Zweisitzer nutzt und auf die Rückbank verzichtet, bekommt ihn als Clubvan mit blickdichten Seitenscheiben (Minderpreis 500 Euro) – aber nicht mit diesem Motor.

Technische Daten

Mini One D Clubman One
Grundpreis 20.200 €
Außenmaße 3961 x 1683 x 1426 mm
Kofferraumvolumen 260 bis 930 l
Hubraum / Motor 1598 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 66 kW / 90 PS bei 4000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 182 km/h
Verbrauch 3,9 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Zur Startseite
Verkehr Verkehr Mini Clubmann Cooper SD mit Cowley, Heckansicht Mini Clubmann mit Wohnwagen Cowley Power-Camping auf der Nordschleife

Der Mini Clubman Cooper SD mit Einachs-Trailer Cowley könnte Rennstrecken...

Mini Clubman
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Mini Clubman