Mini Cooper S im Fahrbericht

Der Kleine mit dem Punch-Faktor

Mini Cooper S, Frontansicht Foto: Mini 18 Bilder

Ist der New Mini auch in Generation drei der hemdsärmelige Kumpel geblieben? Der Kurvensucher mit dem festen Händedruck? Oder hat ihn der Mainstream glatt geföhnt? Der Mini Cooper S im Fahrbericht.

Vertagen wir kurz die unendlichen Möglichkeiten des Infotainments im neuen Mini und kommen lieber gleich zu Motor und Fahrwerk des Mini Cooper S. Der ist zehn Zentimeter länger, mit breiterer Spur und längerem Radstand – gut für die Hochgeschwindigkeitsstabilität.

Mini Cooper S mit optionalen Dämpfern

Mancher vermisste beim Vorgänger zudem taugliche Einstellmöglichkeiten an Fahrwerk und Lenkung: Zur Wahl standen „knackig“ oder „sehr knackig“. Das ist Vergangenheit, zukünftig dämpft der Mini Cooper S gegen Aufpreis mit zweistufig verstellbaren Dämpfern, gekoppelt an den Modusschalter für Sport-, Spar- oder Normalprogramm. Die Dämpfer filtern jetzt sorgsamer als bisher; der Mini Cooper S im Fahrbericht hält selbst auf miesem Straßenbelag sauber Bodenkontakt.

Hilfreich, wenn die Lieblingspisten auch mal abseits popoglatter Schnellstraßen liegen. Geführt von der neu abgestimmten, elektromechanischen Lenkung, die gefühlvoller aus der Mittellage anspricht, lenkt der Mini Cooper S sauber ein.

192 Turbo-PS und Multilenker-Hinterachse

Untersteuern? Kaum, dafür ein Heck, dass sich durch Lastwechsel zum spürbaren Mitlenken motivieren lässt. Die Elektronik regelt fein, ist teils deaktivierbar. Immer aktiv: die Vorderradführung mit Aluminiumlenkern sowie die Multilenker-Hinterachse – so etwas hat in der Kleinwagenklasse sonst keiner. Die Motoren? Alle neu: Im Mini Cooper S zieht ein Zweiliter-Vierzylinder-Turbo mit 192 PS. Er zählt ebenso zur neuen BMW-Motorenfamilie wie der 1,5-Liter-Turbo-Dreizylinder des Cooper mit 136 PS.

Der Zweiliter des Mini Cooper S legt untenrum kräftig los, dreht ohne Gegenwehr, knurrt beim Gasgeben bassig und zischelt beim Gaswegnehmen lüstern mit dem Lader. Der Punch dürfte jetzt schon genügen, um bei den bösen Kleinen mitzuspielen. Von den noch kommenden Varianten mal ganz abgesehen, denn der Zweiliter des Mini Cooper S bietet diesbezüglich ja noch einige Möglichkeiten.

Zur Startseite
Technische Daten
Mini Cooper S 2.0 Cooper S
Grundpreis 25.600 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 3850 x 1727 x 1414 mm
KofferraumvolumenVDA 211 bis 731 l
Hubraum / Motor 1998 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 141 kW / 192 PS bei 5000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 235 km/h
Verbrauch 6,0 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote