Mini Countryman Cooper S im Fahrbericht

Genug Dampf im Kessel

Mini Countryman Cooper S, Frontansicht Foto: Mini 27 Bilder

Mini hat den Countryman renoviert, aber die Änderungen sind sehr subtil ausgefallen. Wir sind ihn gefahren.

Bevor hier irgendwelche Missverständnisse aufkommen: Der neue Countryman bleibt ganz der Alte – und hat (noch) nichts mit dem neuen Mini zu tun. Drei Zylinder, adaptive Dämpfer oder ein Head-up-Display sucht man also vergebens. Erst Ende 2016 kommt der Nachfolger. Nun kann der aktuelle schon vieles ziemlich gut, zu verbessern gab es daher nur wenig. Alle Diesel und Benziner erfüllen jetzt die Euro-6-Norm und sind zudem minimal sparsamer. Nur der 1,6-Liter-Turbo im Cooper S darf um sechs auf 190 PS erstarken – bei einem um 0,1 Liter niedrigeren NEFZ-Verbrauch. Das maximale Drehmoment bleibt indes bei 240 Newtonmetern.

Mini Countryman von 0 auf 100 in 7,5 Sekunden

Macht nix, denn egal ob bei 1.500 oder 4.000 Touren, im ersten oder fünften Gang – genug Dampf ist immer im Kessel. Den Null-Hundert-Sprint erledigt der geräumige Brit-Bayer bei Bedarf in 7,5 Sekunden. Dazu zischt und röhrt der Benziner launig, während das Schaltgetriebe Mini-typisch schwer und exakt arbeitet. Einfach klasse. Lenkung und Fahrwerk wurden nicht verändert. So flitzt und wedelt der Mini Countryman gewohnt straff, aber sehr flott durch Kurven aller Art, lässt sich präzise dirigieren und verunsichert nicht mit Lastwechselgeschichten.

Steht man an der Ampel und blickt auf das Cockpit, fallen Kennern die nun anthrazit hinterlegten, besser ablesbaren Instrumente des Mini Countryman auf. Der Vordermann dürfte sich indes über die Strahlkraft der LED-Tagfahrleuchten in seinem Rückspiegel wundern, die verchromte Lamelle im Kühlergrill dagegen wohl erst auf den letzten Blick entdecken. Wenn überhaupt.

Fazit

Flott, agil und geräumig – der Countryman bietet viel und ist dennoch klar Mini.

Zur Startseite
Technische Daten
Mini Countryman Cooper S Cooper S
Grundpreis 26.700 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4109 x 1789 x 1547 mm
KofferraumvolumenVDA 450 bis 1170 l
Hubraum / Motor 1598 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 140 kW / 190 PS bei 5500 U/min
Höchstgeschwindigkeit 218 km/h
Verbrauch 6,0 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Alpina B7 Biturbo 2019 Alpina B7 (2019) Untenherum mit viel mehr Druck Care by Volvo Auto-Flatrate Auto-Flatrate statt Kauf Alle Auto-Abos im Überblick
Verkehr Aliexpress Elektroauto Kopien China Absurde Auto-Kopien aus China Elektro-Bulli und Range Rover für 7.500 Euro C43, Exterieur Zulassungen Baureihen Januar 2019 Bestseller und Zulassungszwerge
promobil
VW Grand California 600 VW Grand California 600 im Test Der Grand California mit Bad Günstig gegen Teuer Markisen, Hubstützen, Sat-Anlagen & Co. Campingzubehör: Günstig gegen Teuer
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken
Gebrauchtwagen Angebote