Mini John Cooper Works Paceman im Fahrbericht

SUV-Coupé mit Extra-Punch

Mini John Cooper Works Paceman, Seitenansicht Foto: Hersteller 30 Bilder

Mit 218 PS und Allradantrieb kommt die stärkste Variante des SUV-Zweitürers auf Countryman-Basis. Erste Fahrt im Paceman John Cooper Works.

Die hohe Kunst gelungenen Marketings besteht ja unter anderem darin, weniger Inhalt für mehr Geld zu verkaufen. Wenn man dem Mini John Cooper Works Paceman – ja, so heißt der Zweitürer auf Countryman-Basis mit korrektem Namen – Böses wollte, könnte man genau das über ihn behaupten. Natürlich verdient er eine differenziertere Betrachtung, die jedoch nicht verschweigen will, dass der Zweitürer in der JCW-Version mit 35.950 Euro genau 1.150 Euro teurer ist als der gleich starke Countryman.

Mini Paceman 1:14 Min.

Mini John Cooper Works Paceman geht heftig voran

Dass der Mini John Cooper Works Paceman hinten etwas weniger Innenhöhe zu bieten hat und überhaupt der Zustieg in den Fond etwas beschwerlich ist – geschenkt. Es wird die meisten Interessenten eher nicht bekümmern. Zumal dann, wenn sie den 218 PS starken JCW gewählt haben. Die Fahrleistungen auf dem Datenblatt glaubt man gern, subjektiv beschleunigt der Paceman sogar noch heftiger, als es die 6,9 Sekunden von null auf 100 km/h vermuten lassen. Den Druck auf die Sporttaste belohnt der Mini vor allem mit lautem Auspuff-Gesprotzel.

Eine Sänfte ist auch dieses neue Mitglied der Mini-Familie nicht, aber eines, das knackig ums Eck geht und dennoch Platz für vier hat. Seine Lücke im Mini-Programm hat der Mini John Cooper Works Paceman längst gefunden: Allradantrieb plus 218 PS minus zwei Türen – das bietet nur der JCW Paceman.

Zur Startseite
Technische Daten
Mini Paceman John Cooper Works
Grundpreis 35.950 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4127 x 1786 x 1527 mm
KofferraumvolumenVDA 330 bis 1080 l
Hubraum / Motor 1598 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 160 kW / 218 PS bei 6000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 226 km/h
Verbrauch 7,4 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Skydancer Apero (2019) Bravia Campingbus Mercedes (2019) Bravia Swan 699 (2019) Erster Mercedes-Bus der Slowenen
CARAVANING
Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?