Mini John Cooper Works Paceman, Seitenansicht Hersteller
Mini John Cooper Works Paceman, Frontansicht
Mini John Cooper Works Paceman, Frontansicht
Mini John Cooper Works Paceman, Seitenansicht
Mini John Cooper Works Paceman, Frontansicht 30 Bilder

Sie haben das Limit frei verfügbarer Artikel für diesen Monat erreicht.

Registrieren und kostenlos weiterlesen

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Mini John Cooper Works Paceman im Fahrbericht: SUV-Coupé mit Punch

Mini John Cooper Works Paceman im Fahrbericht SUV-Coupé mit Extra-Punch

Mit 218 PS und Allradantrieb kommt die stärkste Variante des SUV-Zweitürers auf Countryman-Basis. Erste Fahrt im Paceman John Cooper Works.

Die hohe Kunst gelungenen Marketings besteht ja unter anderem darin, weniger Inhalt für mehr Geld zu verkaufen. Wenn man dem Mini John Cooper Works Paceman – ja, so heißt der Zweitürer auf Countryman-Basis mit korrektem Namen – Böses wollte, könnte man genau das über ihn behaupten. Natürlich verdient er eine differenziertere Betrachtung, die jedoch nicht verschweigen will, dass der Zweitürer in der JCW-Version mit 35.950 Euro genau 1.150 Euro teurer ist als der gleich starke Countryman.

Mini John Cooper Works Paceman geht heftig voran

Dass der Mini John Cooper Works Paceman hinten etwas weniger Innenhöhe zu bieten hat und überhaupt der Zustieg in den Fond etwas beschwerlich ist – geschenkt. Es wird die meisten Interessenten eher nicht bekümmern. Zumal dann, wenn sie den 218 PS starken JCW gewählt haben. Die Fahrleistungen auf dem Datenblatt glaubt man gern, subjektiv beschleunigt der Paceman sogar noch heftiger, als es die 6,9 Sekunden von null auf 100 km/h vermuten lassen. Den Druck auf die Sporttaste belohnt der Mini vor allem mit lautem Auspuff-Gesprotzel.

Eine Sänfte ist auch dieses neue Mitglied der Mini-Familie nicht, aber eines, das knackig ums Eck geht und dennoch Platz für vier hat. Seine Lücke im Mini-Programm hat der Mini John Cooper Works Paceman längst gefunden: Allradantrieb plus 218 PS minus zwei Türen – das bietet nur der JCW Paceman.

Technische Daten

Mini Paceman John Cooper Works
Grundpreis 35.950 €
Außenmaße 4127 x 1786 x 1527 mm
Kofferraumvolumen 330 bis 1080 l
Hubraum / Motor 1598 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 160 kW / 218 PS bei 6000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 226 km/h
Verbrauch 7,4 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Zur Startseite
Kleinwagen Tests Opel Adam 1.4 ECOFLEX, Audi A1 1.2 TSI, Mini One, Seitenansicht Audi A1, Mini One und Opel Adam im Test Neuer Herausforderer stellt sich

Der Opel Adam möchte die Klasse der feinen Kleinen aufmischen, so beherzt...

Mini Paceman
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Mini Paceman
Mehr zum Thema Coupé
06/2022, 1989 Mercedes-Benz 560 SEC Koenig Specials
Auktionen & Events
BMW 430i Gran Coupé, Opel Insignia GSI Grand Sport
Tests
BMW M240i x Drive
Tests
Mehr anzeigen