Mitsubishi CZC 1.5 Turbo

Sonne-Proppen

Foto: Mitsubishi 10 Bilder

Basierend auf der Bodengruppe des Viertüres klappt Mitsubishi jetzt den Colt auf. Heraus kommt ein flotter 2+2-Sitzer mit 150 PS – der Sommer kann kommen.

Mitsubishi meldet Nachwuchs: Der CZC ist da. Und obwohl er die Gene seiner nutzwertigen Eltern – der offene Colt basiert auf der Plattform des vanartigen Viertürers – nicht völlig verleugnen kann, vermittelt seine ansteigende Frontpartie mit geometrischer Linienführung zartes Hoppla-jetzt-komm-ich- Appeal.

Trotz des engen Package-Korsetts aus kurzem Radstand, hoher Gürtellinie und Heckrucksack als Ablage für das Blech-Klappdach gelang ein appetitlicher Kompromiss aus Sinn und Sinnlichkeit. Verantwortlich dafür zeichnet eine Kooperation zwischen Mitsubishi und Pininfarina, während die Dachmechanik von Webasto-Tochter Oasys stammt.

In 22 Sekunden öffnen nach Lösen zweier Riegel am Scheibenrahmen drei Elektromotoren das zweiteilige Metalldach. Dann steht zwar nur noch ein Kofferraumvolumen von 190 Litern (geschlossen: 460 Liter) zur Verfügung, der Himmel aber völlig offen.

Obwohl der vordere Scheibenrahmen als Ankerpunkt für das Dach sowie als Überrollschutz fungieren muss, steht er Open-Air-Gefühlen kaum im Weg.

Trotz der verstärkten A-Säule und weiterer stabilisierender Maßnahmen zittert die Karosserie bei offenem Dach allerdings spürbar. Dafür können sich selbst Piloten über 1,80 Meter Größe von den Elementen den Kopf massieren lassen, ohne mit einem Brett vor demselben herumzugondeln. Die Zugluftintensität lässt sich ganz nach Geschmack fein regulieren. Zwischen zart zupfend mit hochgefahrenen Seitenscheiben und aufgestelltem Windschott bis kräftig kraulend ist alles im Programm. Hinten sitzen allerdings kaum – die Notsitze taugen vor allem als zusätzliche Ablage.

Die ausreichend großen vorderen Sportsitze der Topversion umfassen Passagiere mit festem Griff, die Bedienung erledigt sich Colt-typisch problemlos.

Der 1,5 Liter große, brummige Turbomotor mit 150 PS spricht zügig an und lässt die Vorderräder speziell beim deftigen Beschleunigen in den unteren Gängen entrüstet wimmern. Das straff abgestimmte Sportfahrwerk wirkt stößig, hält aber andererseits die Seitenneigung der Karosserie in dynamikfreundlichen Grenzen.

Auch die gegenüber der Basis direkter ausgelegte elektrische Servolenkung und das beim Turbo serienmäßige, spät eingreifende elektronische Stabilitätsprogramm fördern eine zügige Gangart. Wer darauf verzichten kann, wählt die 109 PS starke Variante mit 1,5- Liter-Saugmotor, die rund 60 Prozent der Verkäufe bestreiten soll.

Zur Startseite
Technische Daten
Mitsubishi Colt CZT
Grundpreis 18.990 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 3820 x 1695 x 1520 mm
KofferraumvolumenVDA 210 bis 760 l
Hubraum / Motor 1468 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 110 kW / 150 PS bei 6000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 210 km/h
Verbrauch 6,8 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Die neue Ausgabe als PDF
Kompakt Erlkönig Peugeot 208 Neuer Peugeot 208 (2019) Kompakt-Franzose zeigt Kante - auch als E-Version Erlkönig Audi Q3 Sportback Erlkönig Audi Q3 Sportback (2019) Erstes VIDEO von den Wintertests
Verkehr C43, Exterieur Zulassungen Baureihen Januar 2019 Bestseller und Zulassungszwerge Änderungsabnahme, Eintragung, Fahrzeugprüfung Bundesrat kippt § 21 StVZO-Monopol Einzelabnahme und Vollgutachten dürfen jetzt alle
promobil
Günstig gegen Teuer Markisen, Hubstützen, Sat-Anlagen & Co. Campingzubehör: Günstig gegen Teuer Stellplatz am Weingut Geiger Stellplatz-Tipp Dierbach Stellplatz am Weingut Geiger
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken