Mitsubishi EVO X

Blau gemacht

Foto: Roeseler 9 Bilder

DSG, ESP und etwas mehr Leistung: 2008 bringt Mitsubishi einen deutlich aufgefrischten Lancer Evolution auf den europäischen Markt. Erste Er-Fahrungen mit der Japan-Version.

Jetzt ist es so weit: Mit der zehnten Auflage des Mitsubishi Lancer Evolution fällt im Frühjahr 2008 eine der letzten Bastionen purer Sportlichkeit. Dem allgemeinen Trend zum elektronischen Stabilitätsprogramm folgend, verfügt nun auch der bislang eher als allwettertauglicher Hardcore-Sportler denn Sportlimousine für jedermann positionierte Allradler über Netz und doppelten Boden.


Eingriffe in Motormanagement und Bremse

Obwohl das System bei den Japanern auf den wohlklingenden Namen Active Stability Control, kurz: ASC, hört, funktioniert es im Grunde genommen genau so wie das zweistufige DSC von BMW. Im Normalfall – also bei eingeschaltetem ASC – sichert die Elektronik den Fahrer mit Eingriffen ins Motormanagement und an den Bremsen gleich doppelt ab. Sportliche Ansätze unterbindet es mittels einer spürbaren Leistungswegnahme bereits im Ansatz.

Auf Knopfdruck stillgelegt

Ein kurzer Druck auf den entsprechenden Schalter unterbindet die auf Grund des grundsätzlich gutmütigen Evo-Charakters nicht wirklich erforderlich erscheinende Kastration der Motorleistung. Ungewollte Ausritte verhindert der in diesem Fall weiterhin aktive Rettungsanker in Form selektiver Bremseingriffe. Insbesondere im instabilsten aller Fahrzustände, dem unentschlossenen Herumrollen ohne Einsatz von Gas oder Bremse, greift das Rest-ASC weniger routinierten Fahrern zuverlässig unter die Arme.

Wer den in Europa 300 PS starken Evo X wie gehabt pur genießen will, kann dies selbstredend gleichfalls tun. Wie es sich für ein Sportmodell dieser Güteklasse gehört, lässt sich die Stabilitätskontrolle auch komplett deaktivieren.

Erstmals auch DSG-Getriebe

Neu ist die Wahlmöglichkeit zwischen zwei Getriebevarianten. Im Gegensatz zum alten, mit einer um drei Zentimeter schmaleren Spur versehenen Evo, gibt es den aktuellen Top-Lancer wahlweise mit manuellem Fünfgang- oder automatisierten Doppelkupplungsgetriebe.

Die bei Mitsubishi TC-SST genannte Hightech-Variante dürfte dabei trotz des Umstandes, dass sie dem mit 1.520 Kilogramm ohnehin nicht schmächtigen handgeschalteten Modell weitere 20 Kilo Gewicht aufbürdet, schon deshalb vorzuziehen sein, weil sie über sechs Fahrstufen verfügt. Das manuelle Getriebe hat fünf.

Einwandfreie Funktion

Dies gilt umso mehr, als das System tadellos funktioniert und über drei Schaltmodi verfügt. Im schnellsten Modus, bei Mitsubishi Super Sport getauft, wechselt es blitzschnell die Gänge. Dass dem manuellen, mittels feststehender Schaltpaddeln an der Lenksäule zu bedienenden Programm bei sportlicher Gangart der Vorzug zu geben ist, versteht sich von selbst

Der erste Eindruck, den der Neue auf dem Tokachi Proving Ground in Hokkaido hinterließ, lässt jedoch Gutes erwarten. Der 1.540 Kilogramm schwere Allradler wirkt harmonischer als sein Vorgänger, woran die homogenere Leistungsentfaltung des Zweiliter-Turbotriebwerks und die um die Mittellage herum weniger synthetisch wirkende Lenkung einen wesentlichen Anteil haben.

Das Fahrverhalten ist gewohnt gutmütig

Prinzipiell schiebt der Evo über die Vorderräder ins Off. Markige Heckschwenks müssen mit der Handbremse erzwungen werden. Trotzdem macht der Lancer mit Zusatzzahl schon jetzt Lust auf den ersten Schnee. In dieser Wintersaison dürfte es damit freilich noch nichts werden: Links gelenkte Testwagen wird es erst im Frühsommer geben.

Zur Startseite
Technische Daten
Mitsubishi Lancer Evolution Evolution Mitsubishi Lancer Evolution MR Evolution MR
Grundpreis 41.990 € 49.950 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4505 x 1810 x 1480 mm 4505 x 1810 x 1480 mm
KofferraumvolumenVDA 323 l 323 l
Hubraum / Motor 1998 cm³ / 4-Zylinder 1998 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 217 kW / 295 PS bei 6500 U/min 217 kW / 295 PS bei 6500 U/min
Höchstgeschwindigkeit 240 km/h 242 km/h
Verbrauch 10,5 l/100 km 10,4 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Luxemburg Wohnmobil-Tour Luxemburg Durch die Ardennen-Region Éislek Skydancer Apero (2019)
CARAVANING
Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote