Mitsubishi Space Star 1.9 DI-D

Hier macht sparen doppelt Spaß

Mitsubishi kombiniert den Space Star mit einem sparsamen Diesel-Motor von Renault.

Zum Sparen ist es nie zu spät. Das hat auch Mitsubishi erkannt - und bringt nun zwei Jahre nach Markteinführung des Space Star endlich den richtigen Spardiesel.

Kultiviert und sparsam

Der 102 PS starke Common-Rail-Direkteinspritzer kommt zwar von Renault, hat sich aber seine Meriten auch schon bei Mitsubishi verdient. Bereits in der Mittelklasselimousine Carisma sorgt der Vierzylinder für kräftigen, kultivierten und sparsamen Vortrieb. Im etwas leichteren Space Star kann er seine Power noch besser ausspielen.

Diesel und Benziner sind preisgleich

Und das Beste: Der angenehme Diesel kostet keine Mark mehr als der 20 PS stärkere Benzin-Direkteinspritzer GDI, der zudem kaum schneller ist (190 zu 185 km/h). Bei Zwischenspurts muss er den drehmomentstärkeren Diesel gar ziehen lassen. Und trotz der Kraft nippt der DI-D wie ein Spatz - nur 5,6 Liter Diesel im Schnitt. Der auch nicht gerade durstige Benziner GDI brauchte im Test 2,1 Liter mehr - und zwar teures Super. Sparen macht beim Diesel also gleich doppelt Spaß.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Platz 1: Camping Jesolo International Top 10 hundefreie Campingplätze Top Ten Campingplätze ohne Hund
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote