Morgan Roadster

Grauer Panther

Foto: Uli Jooß

Der neueste Morgan, Nachfolger des Plus 8, heißt Roadster – einfach Roadster. Muss ja nicht jeder wissen, dass unter der Haube zwei Zylinder und ein Liter Hubraum fehlen. Vom profanen Spender des V6-Motors, das den V8 ersetzt, ganz zu schweigen: Ford Mondeo...

Verständlich, dass man nicht auch noch Salz in die Wunde streuen möchte: Der neueste Morgan, Nachfolger des Plus 8, heißt Roadster – nicht Plus 6, schon gar nicht V6, einfach nur Roadster. Muss ja nicht jeder wissen, dass unter der langen Haube des Klassikers zwei Zylinder und ein Liter Hubraum fehlen. Vom profanen Spender des V6-Aggregats, das den geliebten V8 ersetzt, ganz zu schweigen: Ford Mondeo, zwei Worte, die Morgan-Fans lieber nicht in den Mund nehmen. Schließlich handelt es sich hier nicht um einen motorisierten Bleistiftspitzer.

Das Auto hat einen Ruf zu verteidigen – nirgendwo paarte sich so viel Motor mit so wenig Gewicht. Das machte den Plus 8 zeitlebens zum Elastizitätsmaßstab, zum Hans Dampf in allen Gängen. Und nun? Eine Legende geht zu Boden, den Gewehrlauf im Nacken. Um der Wahrheit die Ehre zu geben: Zuletzt war der bei Land Rover gebaute (inzwischen eingestellte) V8 auch nicht mehr das, was er einmal war. Gesetzliche Auflagen und großzügige Fertigungstoleranzen forderten ihren Tribut, die Katalogleistung (185 PS) stand oft nur noch auf dem Papier. Die gute Nachricht: Dem moderneren Ford-V6 lässt sich dergleichen nicht vorwerfen. Außerdem handelt es sich um die Sportversion aus dem Mondeo ST 220, folglich stehen nun echte 226 PS parat. Als Wermutstropfen bleibt das geringere Drehmoment: Statt 305 Nm bei 3500/min walten nun höchstens 285 Nm, bei 4900/min. Von der Antriebsquelle abgesehen bleibt der neue Roadster indes der alte, so wie er seit 1936 hartnäckig den Anfechtungen des Zeitgeists trotzt. Wer ihn kennt, weiß Bescheid. Für alle anderen ein kurzer Prolog: Morgan-Kunden sind Autoromantiker. Was sie kaufen, ist eine Reise in die Vergangenheit, was sie erwartet, ist die Urform des Sportwagens, von Hand gebaut in einem Familienbetrieb in Malvern Link im Westen Englands.

Übersicht: Morgan Roadster
Technische Daten
Morgan Roadster V6
Grundpreis 57.000 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4010 x 1720 x 1220 mm
Hubraum / Motor 2967 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 166 kW / 226 PS bei 6150 U/min
Höchstgeschwindigkeit 216 km/h
Verbrauch 9,8 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Neues Heft
Top Aktuell Audi A1 (2018), Audi A1 (2018) Fahrbericht So fährt der A1 mit bis zu 200 PS
Beliebte Artikel Mercedes GLE 400 d, Exterieur, Front Mercedes GLE 400d So fährt der SUV mit Oberklasse-Technik Audi R8 V10 2019 Audi R8 V10 Performance Quattro 620 PS zum Glück
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 800 PS im M5 sind möglich Aston Martin Vanquish Coupé, Impression, Schottland Neuer Morgan Sportwagen Basis von Aston Martin?
Allrad Ford Bronco Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu
Promobil Camperliebe #Cl1 (2019) #cl1 auf Hyundai-Basis Vernetzt und digital CMT Impressionen (2018) Wohnmobil-Zulassungszahlen 2018 weiter auf Rekordkurs
CARAVANING Aabo Camping Vandland Campingplatz-Tipp Dänemark Aabo Camping Vandland Caravan Hobby De Luxe mit Zugwagen Das sind die Caravan-Bestseller Wohnwagen-Neuzulassungen 2017